Archiv

Artikel Tagged ‘impfung’

Geimpfte werden in Griechenland nicht die Zeche zahlen

4. Juli 2021 / Aufrufe: 1.436 Kommentare ausgeschaltet

Griechenland wird nicht wieder schließen, um wenige nicht gegen COVID 19 geimpfte Personen zu schützen.

Griechenlands Premierminister Kyriakos Mitsitakis schickte eine Botschaft und erklärte, dass welche einschränkenden Maßnahmen auch immer fortan nur für die nicht gegen Covid-19 geimpften Personen gelten werden:

„Die Zeche werden nicht die gegen das Coronavirus SARS-CoV-2 Geimpften zahlen, die Maßnahmen werden nur für nicht Geimpfte sein.
Gesamten Artikel lesen »

Schwere Zeiten für Ungeimpfte in Griechenland

3. Juli 2021 / Aufrufe: 1.910 Kommentare ausgeschaltet

In Griechenland wird für nicht gegen das Coronavirus Geimpfte von Reisen bis hin zu Gastronomie und Ausschluss von Sportstätten alles schwieriger.

Alltag und Freizeitgestaltung nicht gegen Covid-19 geimpfter Personen werden in Griechenland nunmehr schwieriger, wobei die Regierung die Spielräume auszuschöpfen versucht um … alle zu überzeugen, die Bedenken haben, geimpft zu werden, bevor sie zu der Maßnahme der obligatorischen Impfung für konkrete Berufsgruppen geführt wird.

Parallel nehmen die Erleichterungen für die vollständig Geimpften zu, wobei die Bescheinigung den „Pass“ für ihre Ferien, Arbeit und Unterhaltung darstellt. Ziel ist die Schaffung eines Immunitätswalls gegenüber der Pandemie des Coronavirus SARS-CoV-2, damit im Herbst 2021 nicht die Maskenpflicht im Freien und die lokalen Lockdowns zurückkehren.
Gesamten Artikel lesen »

In Griechenland droht Rückkehr zur Maskenpflicht

30. Juni 2021 / Aufrufe: 1.335 Kommentare ausgeschaltet

Experten sehen eine Rückkehr zur zumindest lokalen Maskenpflicht in Griechenland mit noch strengeren Bedingungen kommen.

Giannis Tountas, Professor für Sozial- und Präventionsmedizin an der Nationalen und Kapodistrias-Universität Athen (UOA), erklärte, es sei möglich, dass in Griechenland die Nutzung der Maske mit strengeren Bedingungen zurückzukehren gesehen werden könnte.

Die Experten zeigen sich bezüglich des Vorherrschens der Mutation „Delta“ des Coronavirus SARS-CoV-2 auch in Griechenland immer kategorischer und schließen mittlerweile nicht mehr die Möglichkeit des lokale „Aufloderns“ der Covid-19-Epidemie im Sommer 2021 aus.
Gesamten Artikel lesen »

DELTA erobert auch Griechenland

27. Juni 2021 / Aufrufe: 1.959 1 Kommentar

Die Mutation Delta des Coronavirus wird bis Mitte August 2021 voraussichtlich auch in Griechenland die Vorherrschaft erlangt haben.

Wie der Präsident des Nationalen Trägers für Öffentlich Gesundheit (EODY), Panagiotis Arkoumaneas, am 25 Juni 2021 in seinen Erklärungen anmerkte, wird sich in Griechenland bis Mitte August die Mutation Delta des Coronavirus SARS-CoV-2 durchgesetzt haben.

Derweilen wurde (auch) in Griechenland wegen der Mutation Delta Alarm geschlagen und eine Rückkehr zur erst jüngst gelockerten Maskenpflicht ist mittlerweile nicht mehr ausgeschlossen.
Gesamten Artikel lesen »

Griechenland erwägt Privilegien für Geimpfte

17. Mai 2021 / Aufrufe: 1.616 Kommentare ausgeschaltet

In Griechenland wird untersucht, gegen COVID 19 geimpften Personen zukünftig mehr Freiheiten und Privilegien als nicht Geimpften einzuräumen.

Griechenlands Regierung arbeitet an einem speziellen Plan zur Gewährung von „Anreizen“ zur weiteren Forcierung der Impfungen der Bevölkerung gegen das neue Coronavirus SARS-CoV-2.

Laut einer einschlägigen Reportage der griechischen Zeitung „Kathimerini tis Kyriakis“ beurteilen Regierung und Mitglieder des Infektologen-Ausschusses die je Altersgruppe erreicht werdenden Quoten der Impfungen gegen Covid-19 als zufriedenstellend, jedoch sind sie verbesserungsfähig. Zentraler Gedanke des Plans ist, allen über eine Impfbescheinigung Verfügenden den freien Zugang zu geschlossenen Stätten zu gestatten.
Gesamten Artikel lesen »

Griechenland gibt grünes Licht für AsreaZeneca

9. April 2021 / Aufrufe: 684 Kommentare ausgeschaltet

Das Vakzin der AstraZeneca gegen COVID 19 soll in Griechenland weiterhin an über 30 Jahre alte Personen verabreicht werden.

In Griechenland beschloss der Nationale Impfausschuss, dass der Impfstoff der AstraZeneca gegen das Coronavirus SARS-CoV-2 bzw. Covid-19 weiterhin (nur) an über 30 Jahre alte Personen verabreicht werden soll. In der einschlägigen Bekanntmachung lautet es:

Der Nationale Impfausschuss beobachtet aufmerksam die laufenden Fakten (Bekanntmachungen internationaler Organisation und Regulierungsbehörden, wissenschaftliche Veröffentlichungen) in Zusammenhang mit den thromboembolitischen Vorfällen, die bei Personen aufgetreten sind, die mit dem Impfstoff der AstraZeneca (AZ) geimpft worden waren.

(Quelle: zougla.gr, Auszug)

Wer hört noch auf die Experten?

4. April 2021 / Aufrufe: 1.693 2 Kommentare

Die Realität erlegt einen anderen Rahmen zur Handhabung der Pandemie des Coronavirus SARS CoV 2 auf und die einzigen Waffen sind Impfungen und Tests.

In Griechenland waren am vergangenen Freitag (02 April 2021) die Ereignisse für die weiteren Möglichkeiten zur Handhabung der Krise aufzeigend. Im Parlament erfolgte eine Debatte auf (Partei-) Führungsebene, mit genau diesem Thema. Und dabei zeigte sich, dass ein solches Prozedere absolut keinerlei Sinn hat.

Premierminister Kyriakos Mitsotakis präsentierte Angaben aus seiner einjährigen Erfahrung mit gesundheitlicher und wirtschaftlicher Krise. Die Fakten, die mehr oder weniger bekannt sind und – leider oder glücklicherweise – die einzige Richtschnur zu Bewertung der Handhabung sind. Dies geschieht mithilfe der Statistik, und wer sie anfechten möchte, findet Tricks mit einzigem Ziel, bei seinem kleinen Publikum Eindruck zu schinden.
Gesamten Artikel lesen »

Keine Illusionen für Griechenlands Wirtschaft

31. März 2021 / Aufrufe: 1.178 Kommentare ausgeschaltet

Angesichts der relativ niedrigen Zahlen täglicher Impfungen gegen das Coronavirus SARS CoV 2 sollte Griechenland bezüglich seiner Wirtschaft keine Illusion hegen.

Griechenland ist nicht das einzige Land der EU, das sich mit der dritten Welle der Pandemie Des Coronavirus SARS-CoV-2 konfrontiert sieht. Das selbe geschieht auch in anderen EU-Ländern und anderswo. Alle leisten einen Wettlauf, um so viele ihrer Bürger wie möglich zu impfen, damit sie die Herden-Immunität erzielen und in ihren Wirtschaften und in den Leben ihrer Bürger die Normalität wiederherstellen.

Jedoch schaffen es nicht alle gleichermaßen gut. Und die Rubrik bezieht sich nicht auf die afrikanischen Länder, wo es entweder keine Impfungen gibt oder es sie gibt, man jedoch wie beispielsweise in Kenia 100 US-Dollar zahlen muss um sich impfen zu lassen.
Gesamten Artikel lesen »

Corona-Impfung der Allgemeinbevölkerung in Griechenland

18. März 2021 / Aufrufe: 1.294 Kommentare ausgeschaltet

In Griechenland soll die Impfung der allgemeinen Bevölkerung gegen COVID 19 im Juni 2021 beginnen.

Wie am gestrigen Mittwoch der Generalsekretär für Koordinierung der Regierung, Thanasis Kontogeorgis, betonte, sollen in Griechenland die Impfungen der Allgemeinbevölkerung gegen das Coronavirus SARS-CoV-2 im Juni 2021 beginnen.

In einer Sendung des griechischen Radiosenders SKAI 100,3 sprechend wiederholte er, am Freitag, (19 März 2021) öffne die Plattform für Vergabe von Terminen zur Impfung gegen Covid-19 bei 250.00 Bürger mit bestehenden (Vor-) Erkrankungen.
Gesamten Artikel lesen »

1,12 Mio Corona-Impfungen in Griechenland

8. März 2021 / Aufrufe: 1.258 3 Kommentare

Wie viele Personen in Griechenland bisher gegen COVID 19 geimpft worden sind.

Laut dem Generalsekretär für erststufige Gesundheitsversorgung, Marios Themistokleos, sind in Griechenland bis heute (den 08 März 2021) die meisten Impfungen gegen das Cornovirus SARS-CoV-2 bei Personen im Alter von 60 – 63 und danach im Alter von 75 – 79 erfolgt.

Seit dem Ende Dezember 2020 angelaufenen nationalen Impfprogramm sind in Griechenland bisher über 1.120.000 Impfungen erfolgt, während allein heute über 30.000 Impfungen verabreicht worden sind.
Gesamten Artikel lesen »