Archiv

Artikel Tagged ‘impfpflicht’

Griechenland beschließt strafbewehrte Impfflicht

30. November 2021 / Aufrufe: 1.019 Kommentare ausgeschaltet

Über 60 Jahre alte und nicht gegen COVID 19 geimpfte Bürger sollen in Griechenland monatlich 100 Euro Strafe zahlen müssen.

Griechenlands Premierminister Kyriakos Mitsotakis gab bei der jüngsten Kabinettssitzung eine Verwaltungsstrafe von monatlich 100 Euro für alle nicht gegen das Coronvirus SARS-CoV-2 über Sechzigjährigen bekannt.

Er räumte ihnen sogar einen Spielraum bis zum 16 Januar 2022 ein, sich impfen zu lassen (bzw. zumindest einen Impftermin zu erwirken), anderenfalls wird ihnen mittels der Unabhängigen Behörde für Öffentliche Einnahmen (AADE) eine Verwaltungsstrafe in Höhe von 100 Euro auferlegt werden, die jeden Monat festgestellt werden soll.
Gesamten Artikel lesen »

Griechenland realisierte über 10 Mio Impfungen

22. Juli 2021 / Aktualisiert: 30. Oktober 2021 / Aufrufe: 1.783 2 Kommentare

Griechenland überwand die Hürde 10 Millionen realisierter Impfungen gegen COVID 19 und setzt die Überzeugungsarbeit mit neuen Instrumenten fort.

In Griechenland wurde die „Hürde“ der 10 Millionen Impfungen gegen Covid-19 genommen, was sowohl bei den sich mit der Pandemie des Coronavirus SARS-CoV-2 befassenden Wissenschaftlern als auch in der Regierung ein zaghaftes Lächeln bewirkte.

Wir überwanden die Hürde der 10.000.000 Impfungen. Wir machen weiter. Wir lassen uns impfen!„, schrieb auf seinem persönlichen Twitter-Account der Generalsekretär für primärstufige Gesundheitsfürsorge des Gesundheitsministeriums, Marios Themistokleous, wobei auch jener seinerseits die Bürger aufrief, ihren eigenen Impftermin zu vereinbaren. So werde schrittweise der Immunitätswall errichtet, damit Griechenland gegenüber dem Coronavirus gewappnet wird.
Gesamten Artikel lesen »

Geimpfte werden in Griechenland nicht die Zeche zahlen

4. Juli 2021 / Aufrufe: 1.537 Kommentare ausgeschaltet

Griechenland wird nicht wieder schließen, um wenige nicht gegen COVID 19 geimpfte Personen zu schützen.

Griechenlands Premierminister Kyriakos Mitsitakis schickte eine Botschaft und erklärte, dass welche einschränkenden Maßnahmen auch immer fortan nur für die nicht gegen Covid-19 geimpften Personen gelten werden:

„Die Zeche werden nicht die gegen das Coronavirus SARS-CoV-2 Geimpften zahlen, die Maßnahmen werden nur für nicht Geimpfte sein.
Gesamten Artikel lesen »

Griechenland erwägt Privilegien für Geimpfte

17. Mai 2021 / Aufrufe: 1.778 Kommentare ausgeschaltet

In Griechenland wird untersucht, gegen COVID 19 geimpften Personen zukünftig mehr Freiheiten und Privilegien als nicht Geimpften einzuräumen.

Griechenlands Regierung arbeitet an einem speziellen Plan zur Gewährung von „Anreizen“ zur weiteren Forcierung der Impfungen der Bevölkerung gegen das neue Coronavirus SARS-CoV-2.

Laut einer einschlägigen Reportage der griechischen Zeitung „Kathimerini tis Kyriakis“ beurteilen Regierung und Mitglieder des Infektologen-Ausschusses die je Altersgruppe erreicht werdenden Quoten der Impfungen gegen Covid-19 als zufriedenstellend, jedoch sind sie verbesserungsfähig. Zentraler Gedanke des Plans ist, allen über eine Impfbescheinigung Verfügenden den freien Zugang zu geschlossenen Stätten zu gestatten.
Gesamten Artikel lesen »

Coronavirus, Impfbescheinigung und Reisefreiheit

14. Januar 2021 / Aktualisiert: 03. Mai 2021 / Aufrufe: 2.259 8 Kommentare

Griechenlands Premierminister schlägt der EU die Einführung einer einheitlichen Bescheinigung der Impfung gegen das Coronavirus vor.

Griechenlands Premierminister Kyriakos Mitsotakis schlägt der Europäischen Union eine … inoffiziell obligatorische Impfung gegen das Coronavirus SARS-CoV-2 vor!

Diese inoffizielle Impfpflicht gemäß dem Vorschlag Mitsotakis‘ wird sozusagen im Zickzack etabliert werden. Aus nur ihm und seinen Gesinnungsgenossen bekannten Gründen versucht er möglichst viele Leute „lateral“ zu überzeugen, ihrer Impfung gegen Covid-19 zuzustimmen.
Gesamten Artikel lesen »