Archiv

Artikel Tagged ‘grenzübergang’

Strengere Maßnahmen an Griechenlands Grenzen

22. Juli 2020 / Aktualisiert: 05. August 2020 / Aufrufe: 1.183 Kommentare ausgeschaltet

An den Grenzübergängen nach Griechenland gelten ab dem 22 Juli 2020 strengere Maßnahmen, die auch griechische Bürger betreffen.

Im Rahmen der Bemühungen, die Ausbreitung des Coronavirus Covid-19 unter Kontrolle zu halten, wurden in Griechenland ab Mitternacht des 21 Juli 2020 an den Einreisestellen des Landes an den Festlandgrenzen drei neue Maßnahmen in Kraft gesetzt.

Derweilen kehrten ab dem 21 Juli 2020 auch die „Bulletins“ des Staatssekretärs für Zivilschutz, Nikos Chardalias, bezüglich des Coronavirus in Griechenland zurück. Die Bekanntmachungen sollen gemäß der Planung wöchentlich jeden Dienstag um 13 Uhr mittags erfolgen.
Gesamten Artikel lesen »

Mehr Corona-Kontrollen an Griechenlands Grenze

8. Juli 2020 / Aktualisiert: 31. Juli 2020 / Aufrufe: 1.317 Kommentare ausgeschaltet

Griechenland will alle über den Grenzübergang Promachonas einreisenden Besucher und Touristen auf das Coronavirus COVID 19 testen.

In Griechenland sollen fortan alle auf dem Landweg über den derzeit einzigen für den allgemeinen Reiseverkehr geöffneten Grenzübergang Kulata – Promachonas einreisenden Besucher und Touristen auf das Coronavirus Covid-19 getestet werden.

In einer Bemühung, die Übertragung und Verbreitung des Coronavirus im größtmöglichen Grad unter Kontrolle zu bringen, verwirklichen laut Amtsträgern der Polizeistation Promachonas die Stäbe des Nationalen Trägers für Öffentliche Gesundheit (EODY) mittlerweile Kontrollen (Tests) bei rund 90 % der nach Griechenland einreisenden Besucher.
Gesamten Artikel lesen »

Riesenstaus an Griechenlands Grenze

4. Juli 2020 / Aktualisiert: 31. Juli 2020 / Aufrufe: 1.502 3 Kommentare

Am Grenzübergang Promachonas bilden sich kilometerlange Schlangen mit Touristen, die nach Griechenland einreisen wollen.

Am Grenzübergang Kulata – Promachonas von Bulgarien nach Griechenland bildeten die Fahrzeuge auch am 04 Juli 2020 bis zu 10 Kilometer lange Schlangen. Hunderte Touristen warteten sogar viele Sunden lang um nach Griechenland einreisen zu können.

Der Anstieg des touristischen Stroms aus benachbarten Balkanländern nach Griechenland begann in vielen meeresnahen Gebieten des östlichen Mazedoniens und spezieller auf der Insel Thassos sichtbar zu werden.
Gesamten Artikel lesen »

Griechenland hält Grenze zu Nordmazedonien geschlossen

2. Juli 2020 / Aufrufe: 2.736 Kommentare ausgeschaltet

In Griechenland bleibt der Grenzübergang Evzoni nach Nordmazedonien bis zum 15 Juli 2020 für den Reiseverkehr geschlossen.

Das für Staatsangehörige anderer Länder geltende Einreiseverbot nach Griechenland über den Grenzübergang Evzoni (zu Nordmazedonien) wurde kurzfristig bis zum 15 Juli 2020 verlängert.

Laut dem im Regierungsanzeiger veröffentlichten Beschluss wird die Zollstelle Evzoni abgesehen von wenigsten Ausnahmen für weitere 15 Tage keinen Einreisepunkt nach Griechenland darstellen.
Gesamten Artikel lesen »

Flüchtlingslager in Griechenland bleibt ungenutzt

9. Januar 2016 / Aufrufe: 1.970 Kommentare ausgeschaltet

Das an der Grenze zwischen Griechenland und der FYROM eingerichtetes Durchgangslager für Flüchtlinge und Immigranten bleibt seit einem Monat ungenutzt.

Das von dem Hochkommissariat der Vereinten Nationen (UNHCR), der „Ärzte ohne Grenzen“ und anderen Organisationen in der neutralen Zone zwischen Griechenland und der Ehemaligen Jugoslawischen Republik Mazedoniens (FYROM) für den kurzfristigen Verbleib der Flüchtlinge und Immigranten bleibt seit einem Monat ungenutzt.

Die bei Idomeni aus Athen eintreffenden Busse, welche die Flüchtlinge (zur Grenze mit der FYROM) befördern, halten nunmehr auf Anweisung der Polizei an einer 20 Kilometer von der Grenze entfernt liegenden (Autobahn-) Raststätte an, wo sie auf die Anweisung – wieder der griechischen Polizei – darauf warten, sich in die neutrale Zone zu begeben.
Gesamten Artikel lesen »

Polizeieinsatz an Griechenlands Nordgrenze gegen Immigranten

9. Dezember 2015 / Aktualisiert: 07. Oktober 2017 / Aufrufe: 974 Kommentare ausgeschaltet

Polizeikräfte räumten den Grenzübergang Idomeni – Gevgelija im Norden Griechenlands, wo Wirtschaftsflüchtlinge wochenlang den internationalen Zugverkehr blockiert hatten.

Die Griechische Bahn (TRAINOSE) bestätigte, dass die Eisenbahnlinie bei Idomeni wieder frei ist, und laut der Gesellschaft wurde ein Zug bereit gestellt, um die als Wirtschaftsflüchtlinge charakterisierten Immigranten, die von der ehemaligen jugoslawischen Teilrepublik Mazedoniens (FYROM) ab- bzw. wieder ausgewiesen wurden, von dem Lager an der Grenze nach Thessaloniki zu bringen.

Laut der TRAINOSE wurden mittels der Bahnstrecke bei Idomeni zwei Lokomotiven der Gesellschaft nach Skopje geschickt um dort blockierte Güterwagen abzuholen.
Gesamten Artikel lesen »

5 Kilo Heroin am Grenzübergang Kipi in Griechenland sichergestellt

6. Oktober 2012 / Aktualisiert: 10. August 2020 / Aufrufe: 646 Kommentare ausgeschaltet

Mit Hilfe des Drogenhunds Spaik wurden in Griechenland am Grenzübergang Kipi 5 Kilo Heroin gefunden und beschlagnahmt.

Am griechisch – türkischen Grenzübergang Kipi / Ipsala in der Präfektur Evros wurde ein aus der Türkei eingereister 50-jähriger Ausländer verhaftet, in dessen Fahrzeug 5 Kilogramm reines Heroin versteckt waren.

Die auf zehn Päckchen verteilte Drogenmenge, die im Armaturenbrett des Fahrzeugs versteckt war, spürte der Drogenspürhund „Spaik“ auf, obwohl die Päckchen mit Pfeffer versehen und in Durchschlagpapier eingewickelt waren, um nicht „erschnüffelt“ zu werden.

(Quelle: in.gr)

Blockade am Grenzübergang Promachonas in Griechenland aufgehoben

16. Februar 2010 / Aufrufe: 413 Kommentare ausgeschaltet

Die demonstrierenden Bauern aus der Präfektur Serres in Griechenland ziehen die Traktoren von der Straßenblockade am griechisch-bulgarischen Grenzübergang Promachonas ab. Der Entscheidung zur Aufhebung der Blockade war ein mehrstündiges Treffen der Bauernvertreter mit dem Staatssekretär des Landwirtschaftsministeriums Michalis Karchimakis und dem Staatssekretär des Wirtschaftsministeriums Markos Bolaris vorausgegangen.

Der Sprecher der Bauern Jorgos Kasapoglou bezeichnete das Treffen als entscheidend und substantiell und erklärte, dass die Vertreter der Landwirte mit den Staatssekretären Karchimakis und Bolaris alle Forderungen diskutiert haben.
Gesamten Artikel lesen »

Bauern blockieren weiterhin Grenzübergang Promachonas in Griechenland

12. Februar 2010 / Aktualisiert: 13. Februar 2010 / Aufrufe: 668 Kommentare ausgeschaltet

Demonstrierende Bauern blockieren in Griechenland weiterhin den griechisch-bulgarischen Grenzübergang Promachonas. Der Grenzübergang Ormenio ist dagegen wieder passierbar.

Obwohl im übrigen Griechenland die protestierenden Landwirte inzwischen praktisch alle Straßenblockaden aufgehoben haben, beschlossen die Bauern an der Grenzblockade bei Promachonas in der Präfektur Serres laut der „offiziellen“ Erklärung eines Mitgliedes des Koordinationskomitees einstimmig, die Blockade des Grenzüberganges nach Bulgarien so lange aufrecht halten zu wollen, bis die griechische Regierung ihren unmittelbaren finanziellen Forderungen nachgeben wird.
Gesamten Artikel lesen »

Grenzübergang Promachonas in Griechenland bleibt gesperrt

6. Februar 2010 / Aufrufe: 425 Kommentare ausgeschaltet

Der griechisch-bulgarische Grenzübergang Promachonas wird weiterhin durch protestierende Bauern in Griechenland blockiert, und auch die Bauern in Thessalien setzen ihre Proteste fort. Am Sonntag, dem 07. Februar 2010, werden sich die Vertreter der demonstrierenden Bauern von 12 Straßenblockaden im Ort Tirnavo treffen und über das weitere Vorgehen entscheiden.

Eine der Straßenblockaden in Griechenland, die weiterhin unnachgiebig aufrecht erhalten werden, ist die „harte“ Blockade der organisationsfreien Verbände der Bauern der Präfektur Serres am Grenzübergang Promachonas. Auch im vergangenen Jahr war diese Blockade als letzte aufgehoben worden.
Gesamten Artikel lesen »