Archiv

Artikel Tagged ‘erdogan’

Erdogan beschloss Maßnahmen gegen Coronavirus

14. März 2020 / Aufrufe: 616 Kommentare ausgeschaltet

Nach langer Untätigkeit ergriff nun auch die Türkei Maßnahmen zur Einschränkung der Verbreitung des neuen Coronavirus.

Mit erheblicher Verzögerung tritt auch die Türkei in den Club der Länder ein, die ihre Bürger mit der Ergreifung außerordentlicher Maßnahmen vor der rapiden Ausbreitung des Coronavirus COVID-19 zu schützen beschlossen.

Wie von den Nachrichtenagenturen bekannt gegeben wurde, beschloss die Türkei am vergangenen Donnerstag (12 März 2020) nach Monaten der Untätigkeit und während sie vehement (Anmerkung: bis zum Vortag …!) behauptete, auf ihrem Staatsgebiet gebe es keinen (Infektions-) Fall, nun endlich ebenfalls Maßnahmen gegen die Ausbreitung des neuen Coronavirus zu ergreifen.
Gesamten Artikel lesen »

Türkei instrumentalisiert Wirtschaftsflüchtlinge

10. März 2020 / Aufrufe: 447 Kommentare ausgeschaltet

Griechenland beschuldigt die Türkei, Menschen zu instrumentalisieren, die definitiv keine Flüchtlinge sind.

Wie in einer Bekanntmachung des stellvertretenden Außenministers Miltiadis Varvitsiotis betont wird, beschuldigte er in einem Interview in der zentralen Nachrichtensendung des TV-Senders „Star Channel“ die Türkei eines organisierten Plans zur Instrumentalisierung von Menschen, die kein Flüchtlingsprofil aufweisen.

Er fügte sogar an, die griechische  Regierung schickte diesen ab dem ersten Moment eine unmissverständliche Botschaft, in Griechenland nicht willkommen zu sein.
Gesamten Artikel lesen »

Griechenland ist nur ein Vorgeschmack …

7. März 2020 / Aufrufe: 796 Kommentare ausgeschaltet

Laut Bloomberg ist die Krise an den Grenzen Griechenlands zur Türkei nur ein Vorgeschmack dessen, was auf Europa zukommen könnte.

Die sich in der Türkei befindenden 3,6 Mio. Syrer stellen 2/3 der Flüchtlingsbevölkerung im Land dar. Nur wenige von diesem erschienen an den westlichen Grenzen, als Erdogan die Tore öffnete und Flüchtlingen und Migranten sagte, es stehe ihnen frei, auf die andere (sprich nach Griechenland) Seite zu gelangen.

Die europäischen Regierungen beunruhigen sich über die Entwicklungen an den griechisch-türkischen Grenzen (die auch Grenzen der EU zur Türkei sind). Jedoch befindet sich – kommentiert Bloomberg – die große Gefahr für Europa eventuell nicht dort, sondern an den südlichen Grenzen der Türkei zu Syrien.
Gesamten Artikel lesen »

Erdogan zielt auf sich selbst

5. März 2020 / Aufrufe: 568 Kommentare ausgeschaltet

Erdogan glaubt, den Westen zu erpressen, hält die Waffe jedoch an die eigene Schläfe.

Einer der in den internationalen diplomatischen Kreisen geläufigsten „Aphorismen“ lautet, Pakistan verhandele mit dem Westen, dabei eine Waffe an den eigenen Kopf haltend.

Die Türkei hat unter Präsident Tayyip Erdogan diese einzigartige Verhandlungstechnik (weiter-) entwickelt, indem sie mit einer Pistole auf den Westen und gleichzeitig eine andere Waffe gegen die eigene Schläfe gerichtet hält.
Gesamten Artikel lesen »

Erdogan erpresst Europa mit angeheuerten Dschihadisten

20. Januar 2020 / Aktualisiert: 21. Januar 2020 / Aufrufe: 357 1 Kommentar

Laut dem Sprecher der libyschen LNA bedient der türkische Sultan Erdogan sich syrischer Terroristen um Europa zu erpressen.

Der Sprecher der Kräfte des libyschen Feldmarschalls Chalifa Haftar (sprich der Libysch-Nationalen Armee – LNA) beschuldigte den türkischen Präsidenten Tayyip Erdogan, sich syrischer Dschidadisten bedienend Europa kurz vor der sogenannten Libyen-Konferenz in Berlin zu erpressen.

Er monierte ebenfalls die in Libyen als „Vitrinen“ des türkischen Geheimdienstes (MIT) agierenden Nicht-Regierungsorganisationen (NRO). Parallel präsentierte er auf einer Karte das, was er als die Position des türkischen Operationszentrums in Tripolis bezeichnete.
Gesamten Artikel lesen »

Erdogan droht Europa mit Migrantenflut

23. Dezember 2019 / Aufrufe: 378 1 Kommentar

Der türkische Sultan Erdogan droht, Europa wie schon im Jahr 2015 wieder mit Migranten zu überschwemmen.

Der Präsident bzw. mehr oder weniger selbsternannte „Sultan“ der Türkei, sprich Recep Tayyip Erdogan, warnte Europa, die Auswirkungen der Migrantenwelle zu spüren bekommen zu werden, wenn die Gewalt in Syriens Provinz Idlib nicht aufhöre.

Wie er sagte, sei „unvermeidbar„, dass es ähnliche Verhältnisse mit jenen der Migrantenkrise des Jahres 2015 gibt.
Gesamten Artikel lesen »

NATO müsste Türkei rauswerfen

8. Dezember 2019 / Aufrufe: 534 Kommentare ausgeschaltet

Warum die NATO die Türkei hinauswerfen sollte und warum sie es trotzdem nicht tut.

Wenn die Organisation des Nordatlantikvertrags (NATO) ein normaler Club wäre, würde sie nicht zögern, eins ihrer Mitglieder hinauszuwerfen: nämlich die Türkei. Das Land ist seit Jahrzehnten ein schwieriger Partner: 1974 gelangte es an dem Punkt an, gegen das Militär eines anderen Mitgliedslands, sprich Griechenlands (auf Zypern) zu kämpfen.

Unter dem Präsidenten Recep Tayyip Erdogan scheint die Türkei sich jedoch immer mehr von einem Freund mit einem feindlichen und instabilen Verhalten in einen offenen Gegner zu verwandeln. Dennoch kann die NATO sie nicht einfach hinauswerfen. Dies ist so, weil die Türkei „nuklear“ zu antworten vermag – und zwar nicht im übertragenen, sondern im wörtlichen Sinn des Begriffs.
Gesamten Artikel lesen »

Erdogan droht Europa mit Dschihadisten-Tsunami

17. September 2019 / Aktualisiert: 07. April 2020 / Aufrufe: 664 Kommentare ausgeschaltet

Während Griechenland aus der Türkei von Flüchtlingen und Immigranten überschwemmt wird, erpresst Erdogan erneut Europa mit  mit einer Öffnung der türkischen Grenzen.

Mit den auf den griechischen Inseln in den letzten Tagen signifikant zunehmenden Strömen aus der Türkei eintreffender Flüchtlinge und illegaler Migranten, aber auch den erneuten Drohungen des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdoğan bezüglich einer Öffnung der Grenzen beschäftigt das Thema der Migrationskrise die Länder der Europäischen Union wieder mit der selben Heftigkeit, die es im Jahr 2015 hatte.

Erdogan, der brennend die Schaffung einer Sicherheitszone im „weichen Unterleib“ seines Landes, sprich in Nordsyrien wünscht, stellte vor einigen Tagen das Thema in Zusammenhang mit dem Flüchtlingsthema, den europäischen Block diplomatisch „erpressend“.
Gesamten Artikel lesen »

Türkei schickt Griechenland Kopfgeldjäger

7. Februar 2019 / Aufrufe: 674 Kommentare ausgeschaltet

Ankara bietet ein Kopfgeld von 700000 Euro für jeden der 8 türkischen Militärs, die 2016 nach dem Putschversuch nach Griechenland flohen und dort politisches Asyl erwirkten.

Die Türkei torpedierte Alexis Tsipras‘ Staatsbesuch in Ankara noch bevor er begann, indem sie dem griechischen Premierminister demonstrierte, dass sie selbst die Agenda bestimmt, sowie auch ihre wirklichen Absichten zeigte.

Auf Anweisung von Recep Tayyip Erdoğan setzte am frühen Morgen des 05 Februar 2019 das türkische Außenministerium eine Belohnung auf die acht türkischen Militärs aus, denen in Griechenland politisches Asyl gewährt worden ist und die Ankara als Putschisten und Terroristen betrachtet.
Gesamten Artikel lesen »

Türken sollen Devisen in Lira tauschen

29. Mai 2018 / Aufrufe: 543 Kommentare ausgeschaltet

Sultan Erdogan appelliert an die Türken, ihre Devisen in türkische Lira zu tauschen um die nationale Währung zu stützen.

Wegen des steilen Kursabsturzes der türkischen Lira offensichtlich in Panik geratend appelliert der türkische Präsident an seine Landsleute auf, in ihrem Besitz befindliche Devisen in Türkische Pfund umzutauschen.

Konkret rief Recep Tayyip Erdoğan am 26 Mai 2018 die Türken auf, ihre Dollar und Euro in türkische Lira umzutauschen, da er anstrebt, die nationale Währung zu stützen, die in diesem Jahr gegenüber dem amerikanischen Dollar bereits fast 20% ihres Wertes verloren hat.
Gesamten Artikel lesen »