Archiv

Artikel Tagged ‘einkommensteuer’

Letzte Nachfrist für Steuererklärung 2020 in Griechenland

27. August 2020 / Aufrufe: 438 Kommentare ausgeschaltet

Für die Abgabe der Einkommensteuererklärungen 2020 in Griechenland wurde erneut eine geringfügige Nachfrist um weitere 3 Tage gewährt.

Auf einen von dem Staatssekretär im Finanzministerium, Apostolos Vesyropoulos, unterzeichneten Beschluss wurde in Griechenland die ursprünglich am morgigen Freitag auslaufende Nachfrist für die Abgabe der diesjährigen Einkommensteuererklärungen um weitere 3 Tage bis zum 31 August 2020 und 15:00 Uhr verlängert.

In seiner diesbezüglichen Erklärung betonte Apostolos Vesyropoulos:
Gesamten Artikel lesen »

Nachfrist für Steuererklärungen 2020 in Griechenland

25. Juli 2020 / Aufrufe: 562 Kommentare ausgeschaltet

Die Abgabefrist für die diesjährigen Steuererklärungen wurde in Griechenland bis zum 28 August 2020 verlängert.

In Griechenland wurde mit einer – noch dem Parlament vorzulegenden Novelle – die Frist für die Abgabe der diesjährigen Einkommensteuererklärungen (mit denen die Einkommen des Jahres 2019 zu deklarieren sind) bis zum 28 August 2020 verlängert.

Dies gab jüngst der Staatssekretär für Finanzen, Apostolos Vesyropoulos, im griechischen Parlament bekannt.
Gesamten Artikel lesen »

Neue Frist für Steuererklärungen 2020 in Griechenland

18. Juni 2020 / Aufrufe: 616 Kommentare ausgeschaltet

Die Abgabefrist für die Einkommensteuererklärungen 2020 in Griechenland wurde bis zum 29 Juli 2020 verlängert.

Sich der wegen der Auswirkungen der Pandemie des Coronavirus Covid-19 entstandenen Umstände bewusst seiend gab Griechenlands Finanzministerium die chronologische Verlängerung der Abgabefrist für die diesjährigen Steuererklärungen natürlicher und juristischer Personen bis einschließlich zum 29 Juli 2020 bekannt.

Die Verlängerung wurde für notwendig gehalten, damit es allen Bürgern und Unternehmen leichter gemacht wird, ihre Steuererklärung einzureichen. Parallel wird betont, dass sich damit jedoch nicht auch die Frist für die Zahlung der ersten Rate der Einkommensteuer ändert, die weiterhin der 31 Juli 2020 bleibt.
Gesamten Artikel lesen »

Griechenland senkt Besteuerung juristischer Personen

24. August 2019 / Aktualisiert: 07. September 2019 / Aufrufe: 372 Kommentare ausgeschaltet

Griechenlands neue Regierung will die Besteuerung der Gewinne und Dividenden der Unternehmen mit Wirkung ab Anfang 2019 senken.

Die griechische Regierung hat mit den „Institutionen“ (sprich Gläubigern des Landes) eine Senkung des Einkommensteuersatzes juristischer Personen für die Gewinne des Jahres 2019 von 28% auf 24% vereinbart.

Die Senkung der Unternehmensbesteuerung in Griechenland wird von einer parallelen Senkung der Dividendensteuer von 10% auf 5% begleitet sein, wobei die Kosten des Maßnahmenpakets auf den Bereich von 500 Mio. Euro veranschlagt werden.
Gesamten Artikel lesen »

Griechenland: Steuern sind keine Lösung

15. April 2019 / Aufrufe: 535 Kommentare ausgeschaltet

Wie lange noch wird Griechenland an seinem BIP gemessen mehr Geld ausgeben und beitreiben als im Durchschnitt die Eurozone und insbesondere auch Portugal?

Vor ungefähr zwei Monaten hatten wir einen in der Tourismus-Branche arbeitenden und Griechenland sehr gut kennenden Portugiesen gefragt, wie die Lage auf dem öffentlichen Sektor seines Landes sei, und meinten damit die Qualität und den Umfang der Dienste, die er den Bürgern bietet.

Wir erinnern uns sehr gut, was er uns sagte: „Dieses Thema lösten wir per Automatisierung der meisten Verkehrsvorgänge der Bürger und Unternehmen mit dem Staat.
Gesamten Artikel lesen »

Griechenland konfisziert Einkommen per Besteuerung

13. April 2019 / Aufrufe: 651 Kommentare ausgeschaltet

In Griechenland werden Arbeitnehmern allein für Einkommensteuer und Sozialabgaben rund zwei Fünftel ihres Bruttoeinkommens sofort wieder weggenommen.

Den Angaben der OECD-Untersuchung „Besteuerung von Löhnen“ (Taxing Wages 2019) zufolge zeigte in Griechenland bei den Einkommen der Arbeitnehmer die steuerliche Gesamtbelastung („Steuerkeil“) auch 2018 einen neuen Anstieg.

Dabei handelt es sich um das Resultat der Hartnäckigkeit der verfolgten Wirtschaftspolitik mit der Erhöhung der Besteuerung, da jedwedes fiskalische Bedürfnis mit Steuererhöhungen zu decken versucht wird.
Gesamten Artikel lesen »

Steter Anstieg der Steuerschulden in Griechenland

25. Dezember 2018 / Aufrufe: 463 Kommentare ausgeschaltet

In Griechenland gebaren im Oktober 2018 Einkommensteuer und ENFIA neue fällige Schulden an das Finanzamt.

Die Angaben der „Unabhängigen Behörde für Öffentliche Einnahmen“ (AADE) in Griechenland geben die steuerliche Erschöpfung der Steuerzahler wieder, da die Kombination der – jeweils Ende Oktober 2018 fällig gewordenen – zweiten Rate zur Einkommensteuer und der ersten Rate zur sogenannten „Einheitlichen Immobilien-Besitzsteuer“ (ENFIA) neue Schulden in Höhe von 681 Mio. Euro schufen.

Die Fakten für Oktober 2018 zeigen einen Anstieg der gesamten neuen fälligen Schulden an den Fiskus um 996 Mio. Euro, wovon 972 Mio. Euro aus dem Anstieg fällig gewordener Verbindlichkeiten aus Steuereinnahmen herrühren.
Gesamten Artikel lesen »

Anstieg der MwSt.-Einnahmen in Griechenland

29. Oktober 2018 / Aufrufe: 438 Kommentare ausgeschaltet

Im Gegensatz zu der Einkommensteuer verzeichnete in Griechenland der Fiskus einen signifikanten Anstieg der Einnahmen aus der Mehrwertsteuer.

Laut den von der staatlichen Rechnungszentrale (GLK) bekanntgegebenen Angaben über die Ausführung des diesjährigen staatlichen Haushaltsplans wird in den neun Monaten Januar – September 2018 ein Rückgang der Einnahmen des Fiskus aus der Einkommensbesteuerung und ein signifikanter Anstieg der Einnahmen aus der MwSt. verzeichnet.

Konkret waren die Einnahmen aus den Steuern auf die Einkommen natürlicher und juristischer Personen im Vergleich zu dem für den diesjährigen neunmonatigen Zeitraum Januar – September gesetzten Ziel wegen der gewährten Verlängerung der Abgabefrist für die Steuererklärungen der juristischen Personen um 416 Mio. Euro niedriger. Im Gegensatz zu der Einkommensteuer überstiegen die Einnahmen aus der MwSt. das für die selbe neunmonatige Periode festgesetzte Ziel um 350 Mio. Euro.
Gesamten Artikel lesen »

Griechenlands Steuerfahnder lauern Airbnb-Vermietern auf

20. April 2018 / Aktualisiert: 03. September 2018 / Aufrufe: 1.787 Kommentare ausgeschaltet

Eigentümer über Plattformen wie Airbnb zur Vermietung ausgelobter Immobilien in Griechenland geraten zunehmend ins Visier der Steuerfahndung.

Das Finanzamt in Griechenland hat einen … „Schnellverfahrens-Mechanismus“ angelegt um Steuerpflichtige zu „erwischen“, die Wohnungen mittels der elektronischen Plattform Airbnb vermieten, die Mieteinnahmen jedoch nicht in ihrer Steuererklärung deklarieren.

In einem Pilot-Betrieb des Mechanismus sind bereits die ersten Eigentümer, die Immobilien mittels der elektronischen Sharing-Plattform vermieteten, ausfindig gemacht worden, und die meisten von ihnen sputeten sich freiwillig, in ergänzenden Steuererklärungen die eingenommenen Mietzahlungen zu deklarieren und die entsprechende Einkommensteuer (nebst den fallweise fälligen Strafgeldern Zuschlägen) zu zahlen.
Gesamten Artikel lesen »

Steuersenkungen überall, außer in Griechenland

10. Januar 2018 / Aufrufe: 581 Kommentare ausgeschaltet

Im Gegensatz zu Griechenland wird in der Europäischen Union eine allgemeine Tendenz zur Senkung der Steuersätze verzeichnet.

Einer jüngst erfolgten Untersuchung bezüglich der Steuer-Praktiken innerhalb der EU zufolge wird in den Mitgliedstaaten der Europäischen Union im Gegensatz zu Griechenland eine allgemeine Tendenz zur Senkung der Steuersätze verzeichnet.

Konkret sind schon viele Staaten wie beispielsweise Kroatien, Slowenien und Italien zu einer Senkung des Einkommensteuersatzes für Firmen (sprich Gesellschaften / juristische Personen) geschritten, während in anderen Staaten wie Luxemburg, Frankreich, Großbritannien und Belgien Steuersenkungen bereits angekündigt worden sind oder erwartet werden.
Gesamten Artikel lesen »