Archiv

Artikel Tagged ‘diskriminierung’

Griechenland geht rechtswidrig gegen Covid 19 vor

21. Juli 2021 / Aufrufe: 1.150 Keine Kommentare

Griechenlands Regierung verletzt mit der Diskriminierung nicht gegen COVID 19 geimpfter Bürger obligatorisches Gemeinschaftsrecht.

Im Juni 2021 wurde das Europäische Parlament aufgerufen, hinsichtlich der Verbindlichkeit der Impfungen gegen Covid-19 und – daher der Legitimität der Differenzierung zwischen geimpften und nicht geimpften Bürgern in der EU -, aber auch der Umsetzung von Maßnahmen Stellung zu beziehen, die in der Praxis eine Unterscheidung zwischen Bürgergruppen darstellen.

Wir sprechen von Unterscheidungen bezüglich des Rechts der freien Bewegung, der Erbringung von Dienstleistungen jeglichen Typs, der Teilnahme am Öffentlichen, des Rechts auf Bildung, des Rechts auf freien Zugang zum Arbeitsmarkt, der Nutzung des Rechts auf Zugang zu allen Diensten öffentlicher Gesundheit usw.
Gesamten Artikel lesen »

Anstieg sexueller Belästigung am Arbeitsplatz in Griechenland

3. Juni 2011 / Aktualisiert: 24. August 2018 / Aufrufe: 436 Kommentare ausgeschaltet

In Griechenland wurde in den ersten fünf Monaten des Jahres 2011 ein rapider Anstieg der von Frauen angezeigten sexuellen Belästigungen an ihren Arbeitsplätzen verzeichnet.

Bei einer von dem griechischen Innenministerium organisierten und der Generalsekretärin für die Gleichberechtigung der Geschlechter Maria Stratigaki koordinierten öffentlichen Podiumsdiskussion führte die zuständige Assistentin des öffentlichen Ombudsmanns Matina Giannakourou an, dass dem Ombudsmann während der ersten fünf Monate des Jahres bereits 12 Fälle sexueller Belästigung am Arbeitsplatz angezeigt wurden, während in den beiden vergangenen Jahre 2008 – 2010 insgesamt nur 17 Fälle gemeldet worden waren.

Den Grund für den imposanten Anstieg der gemeldeten Fälle sexueller Belästigungen am Arbeitsplatz sieht die Assistentin des Ombudsmanns „in der Verschlechterung der Arbeitsbedingungen auf dem öffentlichen und privaten Sektor infolge der wirtschaftlichen Krise sowie auch in dem Umstand, dass die Frauen unter den herrschenden Verhältnissen leichter entlassen werden„.
Gesamten Artikel lesen »