if (top != self) { if (window.opera) { window.onload = opera_befreien; } else { top.location = self.location; } } function opera_befreien () { document.links["befreien"].click(); }

Archiv

Artikel Tagged ‘diebstahl’

Verhaftung nach Vereitelung eines Diebstahls in Griechenland

5. Juni 2012 / Aufrufe: 412 1 Kommentar

In Griechenland wurde ein 84-jähriger Greis verhaftet, weil er mit zwei in die Luft abgegebenen Warnschüssen einen Einbruchsdiebstahl zu verhindern versucht hatte.

In Griechenland wurde ein 84-jähriger Mann wegen gemäß dem Waffengesetz „zielloser Schüsse“ verhaftet, nachdem er durch zwei in die Luft abgegebene Gewehrschüsse zwei Einbrecher davon abgehalten hatte, den von ihnen beabsichtigten Diebstahl zu begehen.

Konkret waren am vergangenen Samstag (02 Juni 2012) zwei Männer im Alter von 33 und 43 Jahren auf das Gelände einer Konditorei-Firma in dem Ort Dimini / Magnesien eingedrungen und waren im Begriff, gemeinsam Elektrogeräte im Gesamtwert von 1.000 Euro zu entwenden. Sie wurden jedoch von einem greisen Anwohner bemerkt, der sie aufforderte, von ihrem Vorhaben abzulassen. Die Einbrecher griffen den alten Mann verbal an, woraufhin dieser aus seinem Jagdgewehr zwei Schüsse in die Luft abgab, um die Täter einzuschüchtern.

Bezeichnenderweise nahm die inzwischen alarmierte Polizei schließlich nicht nur die beiden dingfest gemachten Einbrecher fest, sondern verhaftete parallel auch den 84-jährigen Greis und überstellte alle Festgenommenen an den Strafrichter in Volos.

(Quellen: Zougla.gr)

Einbrecher griffen Polizisten auf Rhodos in Griechenland an

27. März 2012 / Aktualisiert: 28. März 2018 / Aufrufe: 383 Kommentare ausgeschaltet

Zwei Algerier versuchten – allerdings erfolglos – sich auf der Insel Rhodos in Griechenland durch einen tätlichen Angriff auf Polizeibeamte ihrer Verhaftung zu entziehen.

Besonders stark schienen sich zwei Ausländer zu fühlen, die in Rhodos von Männern der Spezialeinheit O.P.K.E. (Einheit für Bewachung und Verbrechensverfolgung) zu einer Kontrolle angehalten wurden. In dem Versuch, sich ihrer Verhaftung zu entziehen, griffen die Verdächtigen – die sich schließlich als Einbrecher erwiesen – die Polizeibeamten an. Die beiden Algerier im Alter von 26 und 33 Jahren wurden jedoch schließlich trotz ihres Widerstandes festgenommen und auf das Revier der Kriminalpolizei Rhodos gebracht.

Nachdem herausgefunden wurde, dass die beiden Männer in einem Zimmer eines Hotels der Stadt wohnten, schritten die Polizeibeamten zu einer Durchsuchung des Hotelzimmers und fanden es voll von … Kleidungsstücken, die sogar noch die Etiketten trugen.

Wie sich erwies, waren die beiden Ausländer in den letzten fünf Monaten in wenigstens vier Bekleidungsgeschäfte in der Stadt Rhodos eingebrochen! Das Diebesgut wurde an die Eigentümer zurück gegeben, jedoch werden die Ermittlungen fortgeführt um festzustellen, ob die Täter auch andere Diebstähle auf der Insel verübt haben.

(Quelle: Proto Thema)

Anstieg der Raubüberfälle in Griechenland

15. März 2012 / Aktualisiert: 13. August 2017 / Aufrufe: 936 1 Kommentar

Laut den aktuellen statistischen Daten der Polizei wurde 2011 ein signifikanter Anstieg der Raubüberfälle in Wohnungen und auf Geschäfte und Tankstellen verzeichnet.

Die griechische Polizei (ELAS) gab statistische Daten über die Entwicklung der Kriminalität des Jahres 2011 bekannt. Laut diesen Daten zeigt sich bei Raubüberfällen auf Wohnungen, Geschäfte und Tankstellen ein beachtlicher Anstieg, während bei den Banküberfällen ein Rückgang verzeichnet wurde. Einen Anstieg präsentieren auch die Einbrüche – Diebstähle.

Auch im Jahr 2011 stieg die gesamte Anzahl der Raubüberfälle im Vergleich zum Vorjahr weiter an. Konkret wurden im ganzen Land 6.636 Raubüberfälle begangen, gegenüber 6.079 im Jahr 2010. Das Hauptvolumen der Raubüberfälle konzentriert sich auf die Städte Athen und Thessaloniki, wobei allein in Attika 539 Raubüberfälle mehr als im Vorjahr beobachtet wurden. Bei den versuchten, jedoch nicht vollendeten Raubüberfällen wurde dagegen im Vergleich zu 2010 ein Rückgang verzeichnet.
Gesamten Artikel lesen »

Einbrecher in Griechenland angeschossen

11. März 2012 / Aktualisiert: 12. März 2012 / Aufrufe: 549 6 Kommentare

In Griechenland wurde ein Einbrecher bei dem Versuch, Metall von einem Gehöft zu stehlen, von dem Eigentümer mit einem Jagdgewehr angeschossen.

Am Samstagmorgen (10 März 2012) verhafteten in Theben / Viotia Beamte der Kriminalpolizei einen 58-jähriger Mann mit der Beschuldigung der gefährlichen Körperverletzung und des Waffengebrauchs zu Lasten eines 30-jährigen Rom, der wegen versuchten Diebstahls ebenfalls festgenommen wurde.

Konkret versuchte kurz nach Mitternacht der 30-jährige Zigeuner von dem Gehöft des 58-jährigen Eigentümers metallische Gegenstände zu stehlen. Als der 58-jährige die Anwesenheit des Diebes wahrnahm, trat er mit einem Jagdgewehr bewaffnet aus dem Haus, schoss den Dieb in die Beine und flüchtete (Anmerkung: um sich für 48 Stunden Festnahme und Schnellgericht zu entziehen).

Der angeschossene Dieb wurde in das Allgemeine Krankenhaus Theben eingeliefert und seiner nach ambulanter Behandlung inhaftiert. Im Rahmen der eingeleiteten Fahndungsaktion spürten Polizeibeamte schließlich auch den 58-jährigen auf, verhafteten ihn und stellten ebenfalls das verwendete Jagdgewehr nebst zwei Patronenhülsen sicher.

Die beiden Festgenommenen wurden auf Anweisung des Strafrichters Theben wieder auf freien Fuß gesetzt und das eigeleitete Verfahren wird den Dienstweg nehmen.

(Quelle: Zougla.gr)

Angst und Schrecken im Zentrum von Athen in Griechenland

19. August 2011 / Aktualisiert: 30. Juni 2013 / Aufrufe: 991 9 Kommentare

Im Zentrum der Stadt Athen in Griechenland agieren organisierte Banden, die Autos aufbrechen, Passanten bestehlen und an den Verkehrsampeln Autofahrer überfallen.

In der griechischen Nachmittagszeitung „Vradyni“ publizierte Giannis Alexiou, der selbst Opfer eines Überfalls wurde, am 18. August 2011 unter dem Titel „Angst und Schrecken im Zentrum von Athen“ einen Artikel über die Verhältnisse im Zentrum von Athen, der nachstehend in deutscher Übersetzung wiedergegeben wird.

Im Bezirk Monastiraki treibt eine Bande Drogensüchtiger ihr Unwesen und ist laut Aussagen zu Angst und Schrecken der Fahrzeugbesitzer, die ihre Wagen in der Gegend abstellen, aber auch der Touristen geworden, die in dem Gebiet unterwegs oder in Hotels untergebracht sind. Eine ganze Diebesbande agiert skrupellos in dem Bezirk ab Monastiraki, der Straße Ermou und den umliegenden Gebieten bis hin zu Psyrri. Die Bande geht alltäglich und systematisch ihren Aktivitäten nach und veräußert das Diebesgut an einer konkreten Stelle, und es existiert sogar ein … „Zusteller“, der unabsetzbare Beute an Bestohlene zurückgibt.
Gesamten Artikel lesen »

Hubschraubermotor Super Puma gestohlen

6. Oktober 2009 / Aufrufe: 259 1 Kommentar

Helikopter Super PumaAus einer bewachten militärischen Anlage auf dem vormals staatlichen internationalen Flughafen Ellinikou bei Athen ist ein Motor für Militärhelikopter des Typs Super Puma gestohlen worden. Der äußerst merkwürdige Diebstahl des Huschraubermotors wurde am Montagmorgen entdeckt und fand vermutlich während des vorhergehenden Wochenendes statt. Der Befehlshaber der Einheit wurde bis zum Abschluss der polizeilichen und internen Ermittlungen vom Dienst freigestellt.