Archiv

Artikel Tagged ‘demoskopie’

Demoskopien zeigen Vielparteien-Parlament in Griechenland

26. April 2012 / Aktualisiert: 10. August 2020 / Aufrufe: 717 6 Kommentare

Meinungsumfragen in Griechenland dokumentieren allesamt ein politisches Splitterfeld und lassen ein Vielparteien-Parlament ohne regierungsfähige Mehrheit erwarten.

Den Einzug von bis zu zehn Parteien in das Parlament und einen Vorsprung der Nea Dimokratia gegenüber der PASOK-Partei, jedoch mit niedrigen Stimmanteilen, die eine Unabhängigkeit ausschließen, zeigen auch die letzten an das Licht der Öffentlichkeit gelangten Demoskopien, da seit Samstag (21 April 2012) die Veröffentlichung demoskopischer Ergebnisse untersagt ist. Der Anteil der Unentschlossenen bleibt sehr hoch.

Dein Einzug wenigstens acht politischer Parteien in das griechische Parlament zeigt eine Meinungsumfrage der GPO, die im Auftrag der Fernsehstation Mega durchgeführt wurde. Laut dem Ergebnis der Umfrage konzentrieren die beiden großen Parteien PASOK und ND einen Stimmanteil von insgesamt 33,6% auf sich, während der Anteil der unentschlossen Bürger bei 18,2% liegt.
Gesamten Artikel lesen »

Demoskopie zeigt gesellschaftlichen Krach in Griechenland

10. April 2012 / Aktualisiert: 24. September 2017 / Aufrufe: 2.976 14 Kommentare

Eine Umfrage der Wirtschaftsuniversität Athen in Griechenland reflektiert den enormen Verlust des Vertrauens der Bürger in Regierung, Parteien, Politiker und Institutionen.

Einen tiefen „Riss“ im politischen und gesellschaftlichen System des Landes verursacht die Heftigkeit der Wirtschaftskrise und deren Auswirkungen auf die griechischen Privathaushalte. Die letzte Meinungsumfrage, welche die Abteilung für Statistik der Wirtschaftsuniversität Athen bei 1.679 Personen durchführte, beschreibt den intensiven Pessimismus der Griechen bezüglich ihrer Zukunft, aber auch ihre Anzweiflung der politischen Parteien, die sie als unfähig erachten, das Land aus der Krise zu führen.

Im Kurs auf die Wahlen haben die meisten Bürger kein Vertrauen in die Regierung, die parlamentarische Opposition, die Gewerkschaftler, aber auch in Institutionen wie Börse, Banken, private Versicherungsgesellschaften. Das Beeindruckende der Erhebung ist jedoch, dass sich die wirtschaftliche Lage der Familien von Monat zu Monat in einem Grad verschlimmert, dass ihre Verzweiflung einem gesellschaftlichen Zusammenbruch gleichkommt. Der jüngst erfolgte Selbstmord des Rentners auf dem Syntagma-Platz und der allgemeine Anstieg der Selbstmorde zeigt die „nationale Depression“ auf, in der sich das Land befindet.
Gesamten Artikel lesen »