Archiv

Artikel Tagged ‘aade’

Ausfall elektronischer Services in Griechenland

1. März 2021 / Aufrufe: 678 Kommentare ausgeschaltet

Am kommenden Wochenende werden in Griechenland wegen geplanter Wartungsarbeiten etliche per Internet erbrachte Verwaltungsdienste ausfallen.

In Griechenland lässt das Generalsekretariat für Informationssysteme der Öffentlichen Verwaltung des Ministeriums für Digitale Regierungsführung (GGPSDD) am kommenden Wochenende wegen geplanter Wartungsarbeiten im Taxisnet, aber auch auf anderen Plattformen temporär die „Rollläden herunter“. Dies wurde erforderlich um wichtige Arbeiten zwecks einer Aufwertung seiner Infrastrukturen mit dem Ziel auszuführen.

Ziel der Arbeiten ist eine Vollendung der Migration zu neuen Infrastrukturen, die den Bürgern, den Unternehmen und der öffentlichen Verwaltung eine zuverlässige und effizientere Umgebung des Betriebs der erbrachten Services bieten werden.
Gesamten Artikel lesen »

KategorienAllgemein Tags: , , ,

Griechenland verlängert Frist für Kfz-Steuer 2021

11. Dezember 2020 / Aktualisiert: 03. Mai 2021 / Aufrufe: 771 Kommentare ausgeschaltet

In Griechenland wurde die Verlängerung der Frist für die Zahlung der Kraftfahrzeugsteuer 2021 um zwei Monate bekannt gegeben.

Griechenlands Finanzministerium gab für die Zahlung der Kraftfahrzeugsteuer 2021 eine Verlängerung der Frist bis zum 26 Februar 2021 anstatt des 31 Dezember 2020 bekannt.

Es sei daran erinnert, dass die Bescheide zur Kfz-Steuer 2021 bereits Mitte November 2020 im TAXISnet eingestellt worden sind und die Eigentümer / Halter der Fahrzeuge die Möglichkeit haben, sie über die Internet-Plattform der Unabhängigen Behörde für Öffentliche Einnahmen (AADE) aufzurufen und auszudrucken oder herunterzuladen.
Gesamten Artikel lesen »

Bescheide zur Kfz-Steuer 2021 in Griechenland

14. November 2020 / Aufrufe: 1.767 Kommentare ausgeschaltet

In Griechenland ergingen die Bescheide zur Kraftfahrzeugsteuer für das Jahr 2021, die regulär bis Ende 2020 zu begleichen ist.

Gestern ergingen in Griechenland die Bescheide zur Kraftfahrzeugsteuer für das Jahr 2021 und können fortan per TAXISnet aufgerufen und heruntergeladen / ausgedruckt werden. Die Zahlungsfrist läuft regulär Ende des Jahres 2020 aus, Finanzminister Christos Staikouras schloss jedoch nicht aus, dass wegen der diesjährigen besonderen Umstände die Frist verlängert werden könnte.

Es sei in Erinnerung gerufen, dass die Bescheide zur Kfz-Steuer in Griechenland seit Jahren nur noch in „elektronischer“ Form ergehen, also nicht mehr per Briefpost verschickt werden.
Gesamten Artikel lesen »

Separate Steuererklärungen 2020 in Griechenland

2. Februar 2020 / Aufrufe: 344 Kommentare ausgeschaltet

Eheleute müssen in Griechenland gegebenenfalls bis Ende Februar 2020 die getrennte Abgabe ihrer Steuererklärungen für das Steuerjahr 2019 anzeigen.

In Griechenland wurde die spezielle Anwendung aktiviert, mittels derer Eheleute gegebenenfalls die getrennte Angabe ihrer persönlichen Einkommensteuererklärungen 2020 (sprich für das Steuerjahr 2019) zu deklarieren haben.

Seitens der Unabhängigen Behörde für Öffentliche Einnahmen (AADE) wird unterstrichen, dass verheiratete Steuerpflichtige ihre Absicht zur Abgabe separater Steuererklärungen bis einschließlich zum 28 Februar 2020 bekannt geben können. Nach Ablauf dieser Frist wiederum ist die Widerrufung der Entscheidung zur Abgabe einer separaten Steuererklärung für das Steuerjahr 2019 nicht mehr möglich.
Gesamten Artikel lesen »

Radikale Änderungen bei Griechenlands Finanzämtern

19. Mai 2019 / Aufrufe: 687 Kommentare ausgeschaltet

In Griechenland soll das Betreten von Gebäudeeinrichtungen der Steuerverwaltung bald nur noch mit speziellen Ausweiskarten gestattet sein.

Aus Sicherheitsgründen soll in Griechenland ab – höchstwahrscheinlich – Herbst 2019 der Zugang zu den lokalen Finanzämtern des gesamten Landes nur noch mit speziellen Besucher- Karten bzw. -Ausweisen erfolgen.

Die Rede ergeht von allen Gebäudeeinrichtungen der sogenannten „Unabhängigen Behörde für Öffentliche Einnahmen“ (AADE), bei denen der Eintritt mittels spezieller Karten erfolgen wird, die den Bürgern am Eingang der Dienststellen der Steuerverwaltung ausgestellt werden.
Gesamten Artikel lesen »

Griechenlands Finanzamt nimmt sich Jecken vor

11. März 2019 / Aktualisiert: 14. März 2019 / Aufrufe: 408 Kommentare ausgeschaltet

Griechenlands Steuerfahnder nehmen in Patra insbesondere Karnevalisten und deren Stammplätze ins Visier.

In der als „Karnevals-Hochburg“ bekannten Stadt Patra in Griechenland führen in den letzten Tagen Steuerbeamte und Bedienstete der sogenannten Unabhängigen Behörde für Öffentliche Einnahmen (AADE) ausgedehnte Kontrollen bei Karnevalsgruppen durch.

Die Kontrollen fokussieren sich auf die Stammplätze der Karnevalisten und begannen bei vielfrequentierten Stellen in der Stadt Patra, wie in der Fußgängerzone der Straße Rigas Feraios, wo viele Karnevalsgruppen ihre Kostüme ausgestellt haben um bei den Leuten dafür Werbung zu machen.
Gesamten Artikel lesen »

Griechenland bremst Willkür des Finanzamts

25. Februar 2019 / Aufrufe: 629 Kommentare ausgeschaltet

Die in Griechenland seitens der Finanzämter praktizierte Willkür rief mittlerweile sogar die Unabhängige Behörde für Öffentliche Einnahmen auf den Plan.

In Griechenland bemüht sich die „Unabhängige Behörde für Öffentliche Einnahmen“ (AADE), die Welle der Widersprüche der Steuerpflichtigen an die „Direktion für Lösung von Differenzen“ (DED) zu stoppen, aber auch den Strapazen der Steuerpflichtigen zu begegnen.

Die Leitung der AADE forderte die Leiter aller Steuerbehörden auf, besonders achtsam zu sein, wenn sie Fälle Steuerpflichtiger handhaben, die „originär“ sind und für die keine anweisenden / auslegenden Runderlasse oder Umsetzungsbeschlüsse ergangen sind.
Gesamten Artikel lesen »

Griechenland gestattet pauschale Kontoabfragen

15. Dezember 2018 / Aufrufe: 559 Kommentare ausgeschaltet

Eine neue Bestimmung ermöglicht den Steuerbehörden in Griechenland, zu massenweisen pauschalen Kontenöffnungen zu schreiten.

In Griechenland beabsichtigt die sogenannte „Unabhängige Behörde für Öffentliche Einnahmen“ (AADE), auf Basis der Bankkonten der Steuerpflichtigen Massenkontrollen für die Jahre 2015 – 2018 durchzuführen.

Vorgesehen ist eine Prüfung für Guthaben von über 150.000 Euro oder große Transfers von Geldbeträgen ins Ausland, aber auch innerhalb des Landes.
Gesamten Artikel lesen »

Griechenlands Fiskus hat 4 über Millionen Schuldner

20. November 2018 / Aufrufe: 532 Kommentare ausgeschaltet

Die Schulden an Finanzämter und Versicherungskassen in Griechenland schossen im dritten Quartal 2018 erneut empor.

In Griechenland machten die fälligen Verbindlichkeiten der Steuerpflichtigen an Finanzämter und Versicherungskassen im Quartal Juli – September 2018 erneut einen Sprung und die Anzahl der betroffenen Steuer-IDs stieg auf mittlerweile über 4,3 Millionen an.

Im Nachhall der veröffentlichten Angaben der sogenannten „Unabhängigen Behörde für Öffentliche Einnahmen“ (AADE), die zeigten, dass über 2,3 Mio. Steuerpflichtige fällige Schulden in Höhe von bis zu 3.000 Euro haben, kamen detailliertere Fakten hinzu, die sich auf den Einkommensdruck beziehen, unter dem tausende Haushalte und Unternehmen wegen der Überbesteuerung stehen.
Gesamten Artikel lesen »

Wann in Griechenland Verdacht auf Geldwäsche entsteht

8. November 2018 / Aufrufe: 988 Kommentare ausgeschaltet

14 konkrete Fälle, in denen in Griechenland diverse Transaktionen wegen eines indizierten Verdachts auf Schwarzgeldwäsche ins Mikroskop der AADE geraten.

Eine Liste mit möglichen Anzeichen dafür, dass jemand in die Wäsche von Schwarzgeld verwickelt ist, aber auch andere Anweisungen umfasst die Präsentation, die der Leiter der sogenannten „Unabhängigen Behörde für Öffentliche Einnahmen“ (AADE), Giorgos Pitsilis, vor Vertretern – wie Buchhaltern, Steuertechnikern und Immobilienmaklern – von Trägern abhielt, die in in Griechenland das Prozedere der Kontrolle und Bekämpfung der Praktiken zur Legalisierung von Einnahmen aus illegalen Aktivitäten involviert sind.

Buchhalter, Makler und Händler werden das Sieb der AADE während der Kontrollen durchlaufen, die sie ab 2019 wegen der Geldwäsche auf Basis des neuen Gesetzes zu beginnen plant.
Gesamten Artikel lesen »