Archiv

Archiv für die Kategorie ‘Politik’

Ausschüsse bringen Griechenland kein Wachstum

21. Januar 2020 / Aufrufe: 102 Keine Kommentare

Das in Griechenland inständig erhoffte Wachstum kann weder von Ausschüssen und Ministerien noch von Regierungen angeordnet werden.

In Griechenland besteht die Tendenz, häufig Ausschüsse zur Ausarbeitung von Plänen oder Ministerien zu schaffen, damit damit sie das Werk der Regierung koordinieren. Die Ergebnisse sind diachronisch spärlich, Gewohnheiten ändern wir aber nicht.

Regierungsfunktionäre und Andere pflegten zeitlos in Wahlkampfperioden zu sagen, „Wachstum kann nicht befohlen werden„, und natürlich haben sie Recht.
Gesamten Artikel lesen »

Erdogan erpresst Europa mit angeheuerten Dschihadisten

20. Januar 2020 / Aktualisiert: 21. Januar 2020 / Aufrufe: 243 1 Kommentar

Laut dem Sprecher der libyschen LNA bedient der türkische Sultan Erdogan sich syrischer Terroristen um Europa zu erpressen.

Der Sprecher der Kräfte des libyschen Feldmarschalls Chalifa Haftar (sprich der Libysch-Nationalen Armee – LNA) beschuldigte den türkischen Präsidenten Tayyip Erdogan, sich syrischer Dschidadisten bedienend Europa kurz vor der sogenannten Libyen-Konferenz in Berlin zu erpressen.

Er monierte ebenfalls die in Libyen als „Vitrinen“ des türkischen Geheimdienstes (MIT) agierenden Nicht-Regierungsorganisationen (NRO). Parallel präsentierte er auf einer Karte das, was er als die Position des türkischen Operationszentrums in Tripolis bezeichnete.
Gesamten Artikel lesen »

Warum Griechenland nicht zur Libyen-Konferenz darf

18. Januar 2020 / Aufrufe: 369 Keine Kommentare

Wie Berlin rechtfertigt, Griechenland nicht zur Konferenz über Libyen eingeladen zu haben.

Die deutsche Regierung brachte ihr Verständnis für „das statthafte Interesse und die Beunruhigung“ Griechenlands in Zusammenhang mit der Zukunft Libyens zum Ausdruck und stellte gleichzeitig klar, die für Sonntag (19 Januar 2020) angesetzte Konferenz in Berlin werde sich nicht mit „Themen der Seegrenzen, möglicher Nutzungsrechte im Mittelmeer“ befassen.

Zusätzlich vermied die Bundesregierung, sich auf die Kriterien zu beziehen, mit denen der Kreis der Konferenzteilnehmer gestaltet wurde, und betonte, bei jedem Schritt habe es eine enge Abstimmung mit den Vereinten Nationen gegeben.
Gesamten Artikel lesen »

KategorienPolitik Tags: , ,

Haftar ist in Griechenland!

17. Januar 2020 / Aufrufe: 309 Keine Kommentare

Mit seinem überraschenden Eintreffen in Griechenland sorgte Chalifa Haftar für stürmische Entwicklungen im Thema um Libyen.

Kurz vor der sogenannten Libyen-Konferenz in Berlin ergaben sich stürmische Entwicklungen auf diplomatischer Ebene infolge der Ankunft des „mächtigen Mannes“ des östlichen Libyens, sprich des Feldmarschalls Chalifa Haftar, in Athen, der geplante Treffen mit Griechenlands Premierminister Kyriakos Mitsotakis und Außenminister Nikos Dendias haben wird.

In Athen herrscht diplomatisches Fieber, da Chalifa Haftar unter Umständen extremer Verschwiegenheit in Athen eintraf und nachdemdie  Information aus der Verbreitung der Nachricht durch Informationsmedien in Libyen bekannt wurde.
Gesamten Artikel lesen »

Berlin schließt Griechenland von Libyen-Konferenz aus

15. Januar 2020 / Aufrufe: 445 2 Kommentare

Griechenland wurde von Berlin nicht zur Konferenz über die Zukunft Libyens eingeladen.

Griechenland bleibt von der Konferenz in Berlin über die Zukunft Libyens trotz des explizit von Athen gestellten Ersuchens ausgeschlossen, daran teilzunehmen.

Die Gründe, aus denen die deutsche Seite keine Einladung an Athen zu richten beschloss, sind noch nicht klargestellt worden, jedoch ruft allein der Umstand als solcher Verwunderung hervor, zumal es sich um einen traditionellen europäischen Verbündeten handelt.
Gesamten Artikel lesen »

KategorienPolitik Tags: ,

Erdogan will Bosporus „dicht“ machen

9. Januar 2020 / Aufrufe: 382 1 Kommentar

Der türkische Sultan Erdogan plant, die freie Schifffahrt durch den Bosporus abzuschaffen.

Recep Tayyip Erdogan will laut seinen am 05 Januar 2020 während der Dauer eines Interviews an CNN geäußerten Mitteilungen die Meerenge des Bosporus für die freie internationale Handelsschifffahrt praktisch schließen.

Der Präsident der Türkei betonte, gemäß den Plänen der türkischen Regierung werden die Bosporus-Meerenge nur noch Schiffe mit „Trockenladung“ passieren dürfen, während alle übrigen Schiffe den (geplanten) neuen Istanbul-Kanal nutzen sollen, wo jedoch das Meerengen-Abkommen nicht gelten wird.
Gesamten Artikel lesen »

Griechenland erwägt Kauf neuer Kampfflugzeuge

6. Januar 2020 / Aufrufe: 227 Keine Kommentare

Als Antwort an die Türkei untersucht Griechenland die Anschaffung amerikanischer Kampfflugzeuge des Typs F 35.

Griechenlands Premierminister Kyriakos Mitsotakis traf sich am 31 Dezember 2019 im Zentrum Athens mit die Regierungs-Reportage abdeckenden Redakteuren zum Austausch von Wünschen und … Smalltalk.

Die Unterhaltung wurde jedoch bald substantieller, da die Krise in Libyen, aber auch alle Verlautbarungen in Zusammenhang mit der Anrufung des Internationalen Gerichtshofs in den Haag in den Mittelpunkt rückten. Zusätzlich gab der Premierminister Erklärungen zu dem Thema der Anschaffung amerikanischer Kampfflugzeuge des Typs F-35 fünfter Generation.
Gesamten Artikel lesen »

Erdogan schickt Kampfdrohne nach Zypern

17. Dezember 2019 / Aufrufe: 367 1 Kommentar

Die Türkei stationierte in dem okkupierten Teil Zyperns eine Kampfdrohne, die Stabilität und Frieden in der Region dienen soll.

Wie die türkische Nachrichtenagentur Anadolu berichtete, war das erste von der Türkei in den seit 1974 besetzten Teil Zyperns geschickte unbemannte Flugzeug (Drohne) bewaffnet, sprich eine sogenannte Kampfdrohne.

Der türkische Vizepräsident  Fuat Oktay erklärte diesbezüglich: „Am Montag (16/12/2019) landete die türkische Drohne Bayaraktar TB2 in Lefkoniko im okkupierten Teil Zyperns. Die Militärdrohne wurde dorthin geschickt um die nationalen Interessen zu schützen.
Gesamten Artikel lesen »

Türkei droht USA

13. Dezember 2019 / Aufrufe: 285 Kommentare ausgeschaltet

Außer Rand und Band geraten droht die Türkei sogar auch den USA.

Die Türkei stößt Drohungen sogar auch gegen die USA aus, wobei der türkische Außenminister Mevlüt Çavuşoğlu am 11 Dezember 2019 mitteilte, sein Land könnte wegen der Sanktionen bezüglich des Kaufs der S-400 die USA aus dem Luftwaffenstützpunkt Incirlik hinauswerfen.

Vorhergehend erklärte der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan, Ankara werde das russische Raketenabwehrsystem S-400 nicht aufgeben um amerikanische Patriot zu kaufen.
Gesamten Artikel lesen »

Türkischer Finger und Griechenlands Risiko

12. Dezember 2019 / Aktualisiert: 24. Dezember 2019 / Aufrufe: 331 1 Kommentar

Das Volk sagt, Mariori hatte alles, es fehlte ihr der Fes. Jedoch bezieht der Fes sich weniger auf die Türkei als auf Griechenland.

Wie wir in den letzten Tagen in der griechischen Presse lasen, war also die Zustimmung des libyschen Parlaments nicht notwendig, damit die Vereinbarung der Türkei mit der international anerkannten Regierung Libyens genehmigt wird.

Offensichtlich waren die Amtsträger und nicht, die diese Informationen an die Medien gaben, nicht gut informiert. Wenn man jedoch über ein solches, sich im Mittelpunkt des griechisch-türkischen Zwistes befindendes Thema nicht gut informiert ist, wie kann man dann schlussfolgern, diese Entwicklung vorausgesehen zu haben und als Land seine Maßnahmen ergriffen zu haben?
Gesamten Artikel lesen »