Archiv

Archiv für die Kategorie ‘Politik’

Erdogan erklärt Frankreich … Religionskrieg

21. Oktober 2020 / Aufrufe: 57 Keine Kommentare

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan attackierte Frankreichs Präsidenten Emmanuel Macron im Namen des Islams!

Die Fehde zwischen Erdogan und Macron scheint in einen „Religionskrieg“ für die Rechte … des Islams verwandelt zu werden, wobei der türkische Präsident eine neue Attacke gegen den „französischen Islam“ losließ.

Das wirkliche Ziel dieser Initiativen mit dem französischen Präsidenten Macron als Leiter ist, den Islam und die Moslems zu manipulieren„, führte Erdogan an und vertrat, „sie lenken von den Problemen im Inland ab, indem sie den Disput auf den Islam wenden„.
Gesamten Artikel lesen »

Wie die EU die Türkei schützt

18. Oktober 2020 / Aufrufe: 519 Keine Kommentare

Bei der letzten Gipfelkonferenz der europäischen Staatsoberhäupter wählte die EU erneut, die Türkei zu Lasten Griechenlands zu schützen.

Die jüngste Gipfelkonferenz am 16 Oktober 2020 war eine Gipfelkonferenz, bei der Griechenlands Diplomatie zurückgestoßen worden zu sein scheint. Und zwar inmitten unerhörter Übertretungen der Türkei, die vor, während der Dauer und direkt nach dem Ende der Konferenz folgendes verwirklichte:

  1. Exkursionen des türkischen Forschungsschiffs Oruc Reis im griechischen Schelfmeer;
  2. Verletzung des Fluginformationsgebiets (FIR) Griechenlands zum ersten Mal nach etlichen Tagen über der griechischen Inselgruppe Inusses;
  3. Informationen über Ausfahrt der türkischen Tiefsee-Bohrschiffs Yavuz zwecks Förderungen im östlichen Mittelmeer, ohne dass angeführt wird, an welcher Stelle.


Gesamten Artikel lesen »

Von Hitler zu Erdogan

17. Oktober 2020 / Aufrufe: 695 Keine Kommentare

Warum Deutschland die Ergreifung essentieller Sanktionen der EU zu Lasten der Türkei systematisch verhindert.

Wir hören überall von Sanktionen zu Lasten der Türkei, sehen aber keine Sanktionen. Die Situation liegt nicht an den Verzögerungen der wasserköpfigen bürokratischen Organisation, die sich Europäische Union nennt, sondern an dem heftigen Einwand der Deutschen, etwas zu tun, was die türkischen Interessen beeinträchtigen wird.

Die Vorwände, aber auch die direkten Einwände Deutschlands, damit seitens der EU kein Beschluss gefasst wird, der dem mafiösen Staat, der die Rolle einer peripheren Supermacht zu spielen versucht, essentielle Sanktionen auferlegen wird, beruhen auf der Vergangenheit und schauen in die Zukunft.
Gesamten Artikel lesen »

Wenn der Kater außer Haus ist …

15. Oktober 2020 / Aufrufe: 644 Keine Kommentare

Die Gegner des von Trump praktizierten Isolationismus warnten, selbst ein nur teilweiser Rückzug der USA werde ein großes Machtvakuum hinterlassen.

Der Herbst 2020 ist nicht wie der Sommer 1974, als die Türkei in Zypern eindrang. Die größenwahnsinnigen Pläne Erdogans bezüglich einer Rückeroberung irgendwann einmal dem Osmanischen Reich angehörender Gebiete ändern sich jedoch nicht.

Als die USA die Rolle des Weltpolizisten spielten, gab es Viele, die sie verurteilten und mit dem klassischen „Yankees go home“ aufforderten, ihr Gebiet zu verlassen. Trumps Wahl zum Präsidenten der USA im Jahr 2016 mit dem zentralen Motto „Amerika zuerst“ sollte all dies ändern und geschah in einem gewissen Grad auch. Die Gegner des – sei es auch nur partiellen – Isolationismus warnten jedoch, ein eventueller Rückzug der USA werde ein großes „Vakuum“ hinterlassen, und beunruhigten sich, diverse Anführer lokaler Obrigkeitsstaaten werden sich in die Bresche zu springen eilen.
Gesamten Artikel lesen »

Bulgarien blockiert Nordmazedoniens EU-Beitritt

13. Oktober 2020 / Aufrufe: 559 1 Kommentar

Wegen historischer Differenzen blockiert Bulgarien den Beginn der Beitrittsverhandlungen Nordmazedoniens mit der EU.

Nordmazedoniens Ministerpräsident Zoran Zaev brachte am 11 Oktober 2020 sein heftiges Missfallen über die „Bedingungen“ zum Ausdruck, die Bulgarien in Zusammenhang mit dem Beginn der Beitrittsverhandlungen seines Landes mit der Europäischen Union stellt.

Am vergangenen Freitag (09 Oktober 2020) realisierte Nordmazedoniens Außenminister Freitag Bujar Osmani einen Besuch in Sofia, wo er Begegnungen mit seiner bulgarischen Amtskollegin Ekaterina Sachariewa und Bulgariens Ministerpräsident Bojko Borissow hatte, damit eine versöhnliche Lösung bezüglich der historischen Differenzen zwischen den beiden Ländern gefunden wird und Bulgarien seine Vorbehalte in Zusammenhang mit der Aufnahme der Beitrittsverhandlungen Nordmazedoniens mit der EU zurückzieht.
Gesamten Artikel lesen »

Griechenland erleichtert Einbürgerung

11. Oktober 2020 / Aufrufe: 1.010 1 Kommentar

Die in Griechenland für die Einbürgerung legal im Land lebender Ausländer zu erfüllenden Einkommenskriterien sollen gelockert werden.

Griechenlands Innenminister Takis Theodorikakos schritt zu einer legislativen Verbesserung in der Gesetzesvorlage des Innenministeriums bezüglich der Novellierung der Staatsangehörigkeits-Verordnung.

In der im Parlament debattierten Gesetzesvorlage genehmigte Takis Theodorikakos einen Beschluss des Generalsekretärs für Staatangehörigkeit, gemäß dem die minimale Höhe des Einkommens bestimmt wird, das jemand zu haben hat um die Einbürgerung zu beantragen.
Gesamten Artikel lesen »

Erdogan ist außer Kontrolle

8. Oktober 2020 / Aufrufe: 914 1 Kommentar

Die Türkei symbolisiert ein Übel, das wir bald auch ganz Europa bedrohen sehen werden.

Die Besänftigung des Ungeheuers führt dazu, es richtig wütend zu machen, nicht zu zähmen. Das ist in der Politik ein Axiom – speziell in den internationalen Themen.

Für die Weltgemeinschaft hat sich dies auch im Fall des 2. Weltkriegs und mit den Bolschewiken und einer Reihe anderer Fälle bewahrheitet, wo ein Übel, dem nicht rechtzeitig und entschlossen begegnet wurde, bis es so riesig wurde, dass es unkontrollierbar wird.
Gesamten Artikel lesen »

Geheimdiplomatie zwischen Griechenland und Türkei

3. Oktober 2020 / Aufrufe: 693 Keine Kommentare

In Griechenland wurde überraschend bekannt, dass eine bereits seit Anfang Oktober 2020 in Kraft getretene Einigung mit der Türkei erzielt wurde.

Die NATO „verpetzte“ die griechische Regierung und gab die Einigung zwischen Griechenland und der Türkei über „einen korrespektiven Konfliktvermeidungsmechanismus“ bekannt. Diese Angelegenheit endete genau so, wie sie im September 2020 begann und sich entwickelte: Nämlich im Geheimen.

Die im Rahmen der NATO zwischen Athen und Ankara geführten Gespräche wurden von dem Generalsekretär des Bündnisses, Jens Stoltenberg, bekannt gegeben und von der griechischen Regierung erst einmal im Chor dementiert.
Gesamten Artikel lesen »

Erster Schritt zu Dialog zwischen Griechenland und Türkei

18. September 2020 / Aufrufe: 511 1 Kommentar

Griechenland und die Türkei befinden sich im finalen Stadium sondierender Kontakte, die 2016 abgebrochen worden waren.

Wie in Griechenland der TV-Sender SKAI berichtete, wurde in einer telefonischen Kommunikation zwischen der Leiterin Eleni Sourani des diplomatischen Büros des griechischen Premierministers, dem Sprecher Ibrahim Kalin des türkischen Präsidenten  und Merkels Berater für Außenpolitik, Jan Hecker, auch der Rahmen der Sondierungskontakte festgelegt und bezieht sich auf die Seegebiete, also die Ausschließliche Wirtschaftszone (AWZ) und den Festlandsockel, welches Thema Griechenland im übrigen von Anfang an stellte.

In der nächsten Woche ist sogar eine weitere Kommunikation zwischen Eleni Sourani und Ibrahim Kalin wahrscheinlich, damit die letzten Details für den Beginn des 61. Zyklus sondierender Kontakte abgesprochen werden.
Gesamten Artikel lesen »

Griechenlands Vereinbarung mit Frankreich über Rafale

15. September 2020 / Aufrufe: 771 Kommentare ausgeschaltet

Der colpo grosso mit der Lieferung französischer Kampfflugzeugen an Griechenland, die Reaktion Berlins und die Bekanntmachung der MED7.

Griechenlands Regierung hat beschlossen, signifikante Liquiditätsreserven in den staatlichen Kassen zu behalten.

Die Entscheidung, die (der Erhöhung der Rüstungsausgaben entsprechenden) 600 Millionen Euro nicht der allgemeinen „Fluchtklausel“ des Jahres 2020 zu unterstellen, nimmt Ländern wie Deutschland, welche die Vereinbarung zwischen Athen und Paris bezüglich der Rafale-Kampfflugzeuge mit Skepsis sehen, jedwedes direkte „Recht“, direkten Druck auszuüben.
Gesamten Artikel lesen »