Änderung bei Pkw-Taxierungsgebühren in Griechenland

11. Oktober 2019 / Aufrufe: 584 Kommentare ausgeschaltet

Griechenlands Finanzministerium beschloss signifikante Änderungen bei der Erhebung der sogenannten Taxierungsgebühr auf private Personenkraftwagen.

In Griechenland stehen Änderungen bei den Endverkaufspreisen privater Personenkraftwagen an, da das Finanzministerium beschlossen hat, zur Änderung der Skala für die Berechnung der sogenannten Taxierungsgebühr zu schreiten.

Die besagte Änderung wurde wegen der festgestellten Verzerrungen zwingend geworden, welche die seit 2016 bestehende Staffelung verursacht und sich auf die „künstliche Komprimierung“ der Einzelhandelspreise vor Steuern durch die Importeure, aber auch eine „Bestrafung“ von Fahrzeugen mit einer sehr viel höheren Taxierungsgebühr beziehen, weil ihr Wert um gerade einmal einen Euro den Wert konkurrierender Fahrzeuge übersteigt.
Gesamten Artikel lesen »

Kategorien: Auto - Motorrad, Steuerwesen
Tags:

Keine Änderungen bei Kfz-Steuer 2020 in Griechenland

10. Oktober 2019 / Aufrufe: 484 Kommentare ausgeschaltet

Griechenland verschiebt die Neuberechnung der Kraftfahrzeugsteuer auf 2020 und somit die befürchteten Steuererhöhungen um ein Jahr.

 Die neuen Änderungen bei dem Berechnungsmodus der Kraftfahrzeugsteuer stellen praktisch „alles auf den Kopf“, wobei in Griechenland das Transportministerium allerdings versichert, die Fahrzeugbesitzer werden in diesem Jahr (sprich bei der Kfz-Steuer für 2020) noch keine Belastungen sehen, sondern erst mit den Bescheiden des nächsten Jahres (für 2021).

Infolge der einschlägigen EU-Verordnung ist eine Neuberechnung der ausgestoßenen Emissionen vorgesehen, die auf einem neuen Testverfahren für Leichtfahrzeuge (WLTP) basiert, wonach die Berechnung auf Basis der CO2-Emissionen erfolgt.
Gesamten Artikel lesen »

Griechenlands ehemaliger Wirtschaftsminister geht zu Aviareps

9. Oktober 2019 / Aufrufe: 215 Kommentare ausgeschaltet

Nachdem Stergios Pitsiorlas das Amt des stellvertretenden Wirtschaftsministers Griechenlands verlor, wird er geschäftsführender Vorstandsvorsitzender der Aviareps.

Griechenlands ehemaliger stellvertretender Wirtschaftsminister Stergios Pitsiorlas tritt den Posten des geschäftsführenden Vorstandsvorsitzenden des Konzerns Aviareps, der unter anderem auf den Sektoren der Flugtransporte, der Erbringung von Bodendienstleistungen für die Luftfahrt und des Tourismus tätig ist.

Die Leitung des Aviareps-Konzerns gab bekannt, Stergios Pitsiorlas werde nach Vollendung der einschlägigen Firmenabläufe die Position des Vorstandsvorsitzenden übernehmen.
Gesamten Artikel lesen »

Griechenland hat 17000 marode Brücken

8. Oktober 2019 / Aufrufe: 124 Kommentare ausgeschaltet

Wissenschaftler warnen, in Griechenland seien 17000 Brücken einsturzgefährdet.

In Griechenland schlagen die Wissenschaftler wegen der einsturzgefährdeten Brücken auf dem gesamten Staatsgebiet Alarm, da viele von diesen ihre „Lebenserwartung“ überschritten haben, und verlangen die Neubewertung der Straßen- und Eisenbahnbrücken des Landes.

Die Wissenschaftler warnen und verlangen, umgehend die Verfahren bezüglich der Kontrolle und Aufwertung der Brücken zu beschleunigen.

200 Steinbrücken in Griechenland bedürfen sofortiger Kontrolle

Die Steinbrücken haben ein großes Wartungsdefizit, die Materialien altern wegen der Erdbeben und Witterungsphänomene, sie müssen kontrolliert werden„,  betont der Professor für erdbebensichere Konstruktionen, Panagiotis Karydis.

Den Fakten zufolge müssen sofort 200 Steinbrücken kontrolliert werden, die sich in Epirus, Makedonien, Thrakien, Mittelgriechenland, Peloponnes und Kreta befinden.

(Quelle: dikaiologitika.gr)

Handelskrieg trifft Griechenlands Käse und Pfirsiche

7. Oktober 2019 / Aufrufe: 480 1 Kommentar

Die im Handelskrieg der USA gegen die EU verhängten Strafzölle bedeuten für Exporte von Fetakäse, Käseprodukten und Pfirsichen aus Griechenland einen herben Schlag.

Die Sanktionen Donald Trumps gegen die EU beeinträchtigen griechische Exporte in Höhe von 58 Mio. Euro und die griechischen Erzeuger senden ein Notsignal. Von den Zöllen, welche die Vereinigten Staaten von Amerika gegen die Europäische Union verhängten, sind Exporte … mit griechischem Stempel in Höhe von 58 Mio. Euro bedroht.

Obwohl für Griechenland Olivenöl, Oliven und Weine im Gegensatz zu anderen Ländern wie Spanien, Deutschland und das Vereinigte Königsreich von der Liste der Sanktionen ausgenommen wurden, gelangte das griechische Nationalprodukt, sprich der Feta-Käse in das Visier der USA. Schwer ist der Schlag aber auch für die griechischen Pfirsicherzeuger, die Kompotte im Wert von über 36 Mio. Euro auf die andere Seite des Atlantiks exportieren.
Gesamten Artikel lesen »

Griechenland soll Persischen Golf überwachen

6. Oktober 2019 / Aufrufe: 481 1 Kommentar

Die USA wollen, dass Griechenland sich an der Überwachung des Persischen Golfs zum Schutz der Schifffahrt beteiligt!

Der Verteidigungsminister der USA, Mark Esper, „ersuchte“ am 03 Oktober 2019 das griechische Verteidigungsministerium um die Beteiligung Griechenlands an der Bildung einer multinationalen Seemacht zur Beaufsichtigung des Persischen Golfs zum Schutz der Schifffahrt.

Die Forderung der USA kommt in einer Situation kontinuierlicher Spannung im Golf, wobei einige der europäischen Mächte sich für die „Freiheit der Schifffahrt“ an ihre Seite schlagen.
Gesamten Artikel lesen »

Geldfälscherwerkstatt in Griechenland ausgehoben

5. Oktober 2019 / Aufrufe: 381 Kommentare ausgeschaltet

Die Polizei in Griechenland spürte in Athen eine Fälscherwerkstatt auf und verhinderte, dass Falschgeld im Nennwert von 1,8 Millionen Euro auf den Markt geworfen wurde.

In Griechenland spürte die Polizei in Athen eine Werkstatt zur Fälschung von Geldscheinen auf, in der tausende Papierstücke in verschiedenen Geldscheingrößen von 50, 100, 200 und 500 Euro, Drucker, Geldzählgeräte und Falschgelddetektoren, Tresore und mehr gefunden wurden.

Der (Nominal-) Wert der gefälschten Banknoten beläuft sich laut der Polizei sogar auf den Betrag von 1.800.000 Euro.
Gesamten Artikel lesen »

Griechenland soll „Invasoren“ auf unbewohnte Inseln bringen

4. Oktober 2019 / Aufrufe: 517 Kommentare ausgeschaltet

Kyriakos Velopoulos schlug vor, die aus der Türkei in Griechenland eintreffenden illegalen Invasoren auf unbewohnten Inseln unterzubringen.

Sich auf das Flüchtlingsthema und die Episoden in dem Auffanglager Moria auf der Insel Lesbos in Griechenland beziehend sprach in der TV-Sendung „Ora Ellados 7:00“ Kyriakos Velopoulos von einer türkischen Verschwörung und von Erdogan angeordneten „faktischen Invasion„.

Der Vorsitzende der politischen Partei „Griechische Lösung“ (Ελληνική Λύση) betonte unter anderem charakteristisch:
Gesamten Artikel lesen »

Illegale Migranten überschwemmen Griechenland

3. Oktober 2019 / Aktualisiert: 08. Oktober 2019 / Aufrufe: 685 1 Kommentar

Griechenland hat im Mittelmeerraum die meisten Ankünfte illegaler Migranten, die meistens von den Küsten der Türkei mit Booten zu griechischen Inseln übersetzen.

Das Flüchtlings-Hochkommissariat der Vereinten Nationen appelliert an die Regierung Griechenlands, eiligst Tausende Asylanten aus den Auffang- und Identifizierungszentren („Hotspots“) der Inseln auf das Festland zu verlegen, und bezeichnet die Situation auf den Inseln Lesbos, Samos und Kos als kritisch.

Laut einer Bekanntmachung des Flüchtlings-Hochkommissariats der UN ist für die Flüchtlinge die Lage auf Lesbos, Samos und Kos kritisch und die Lebensbedingungen in den Aufnahmezentren werden unter Bezugnahme auf das Migrantenproblem als unzulänglich und unsicher charakterisiert.
Gesamten Artikel lesen »

Wer in Griechenland keine AMKA bekommt

2. Oktober 2019 / Aufrufe: 652 Kommentare ausgeschaltet

In Griechenland wurde per Ministerialbeschluss klargestellt, welche Personen keinen Anspruch auf Erteilung einer griechischen Sozialversicherungsnummer AMKA haben.

Ein von dem Staatssekretär im Arbeitsministerium Notis Mitarakis unterzeichneter Ministerialbeschluss gibt Anweisungen bezüglich der Erteilung einer griechischen Sozialversicherungsnummer  (AMKA) durch den Einheitlichen Träger für Sozialversicherungen (EFKA) und die Zentren für Bürgerservice (KEP).

Mit dem besagten Beschluss wird unter anderem bestimmt, welchen Personen in Griechenland keine AMKA zu erteilen ist.
Gesamten Artikel lesen »