EGMR watscht Griechenland ab

4. November 2019 / Aufrufe: 474 Kommentare ausgeschaltet

Der Europäische Menschenrechtsgerichtshof fällte wegen des obligatorischen Religionsunterrichts in Griechenland ein vernichtendes Urteil.

Das jüngst gefällte Urteil des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte (EGMR) in Bezug auf den Religionsunterrichts in Griechenland ist eine „Ohrfeige“ für Athen.

Konkret verkündete der EGMR am 30 November 2019, die Verpflichtung, seine Ansichten zu enthüllen um in der Schule von dem Religionsunterricht befreit zu werden, sei gegen die Europäische Menschenrechtskonvention, und gab damit Eltern griechischer Schüler Recht, die das Gericht angerufen hatten.
Gesamten Artikel lesen »

Griechenland bleibt Steuer-Champion

3. November 2019 / Aufrufe: 362 Kommentare ausgeschaltet

Laut Eurostat zahlen Griechenlands Steuerzahler gleich hohe Steuern wie Bürger wirtschaftlich viel stärkerer Länder Europas.

Eine Untersuchung der Eurostat enthüllt die Höhen der Steuern und Abgaben, welche die Griechen zu zahlen aufgefordert sind und Griechenland mit den (wirtschaftlichen) „Monstern“ Europas gleichstellen.

In der Studie der Eurostat wird betont, dass die griechischen Steuerzahler (den Prozentsatz des BIP betreffend) gleiche Belastungen mit wirtschaftlich viel stärkeren Ländern wie Frankreich, Belgien, Dänemark und Deutschland zahlen.
Gesamten Artikel lesen »

Fake-Dschihadist hielt Griechenland in Atem

2. November 2019 / Aufrufe: 224 Kommentare ausgeschaltet

Ein angeblich jüngst nach Griechenland gekommener vermeintlicher Dschihadist, der im Namen Allahs zu Gewalttaten aufrief, entpuppte sich als psychisch labiler Junkie.

Medienberichte in Griechenland, die von der Existenz eines Dschihadisten in Athen sprachen, der in seinem persönlichen Facebook-Account sich für den den Islamischen Staat und dessen getöteten Anführer al-Baghdadi aussprechende Posts einstellte, riefen die Mobilisierung der griechischen Polizei (ELLAS) hervor.

Besagter Mann ist Algerier, sollte sich angeblich seit Ende Oktober 2019 in Athen befinden und ermunterte per Internet zu bewaffneten Aktionen im Namen Allahs.
Gesamten Artikel lesen »

Kategorien: Allgemein
Tags: , ,

Aufruf zu Dschihad aus Griechenland

1. November 2019 / Aufrufe: 277 Kommentare ausgeschaltet

Ein sich in Griechenland aufhaltender angeblicher Dschihadist ruft im Internet zu blinden Gewalttaten auf um den Tod des Führers der ISIS zu rächen.

Hinweis: Neueren Informationen zufolge soll es sich bei dem vermeintlichen Dschihadisten um einen bereits seit 2007 in Griechenland lebenden und polizeilich bekannten „psychisch labilen“ Algerier, also sozusagen einen „Fake-Dschihadisten“ handeln!

Ein algerischer angeblicher Dschihadist, der in Syrien kämpfte, lud im Internet eine haarsträubende Botschaft hoch, mit der er nach dem Tod des ISIS-Anführers Abu Bakr al-Baghdadi zu Taten blinder Gewalt ermuntert.

Laut dem TV-Sender STAR befindet dieser Mann sich seit wenigen Tagen in Athen, welcher Umstand heftige Beunruhigung hervorruft. Der Dschihadist ist knapp 40 Jahre alt und stammt aus Algerien, erklärt seine Unterwerfung an den toten Führer des sogenannten Islamischen Staats (IS) und befindet sich seit dem 19 Oktober 2019 in Griechenlands Hauptstadt Athen.
Gesamten Artikel lesen »

Kategorien: Allgemein
Tags: , ,

Steuernummer für Minderjährige in Griechenland

31. Oktober 2019 / Aufrufe: 268 Kommentare ausgeschaltet

Griechenland will allen Minderjährigen 2020 und Neugeboren zukünftig ab der Geburt eine steuerliche Identifikationsnummer zuordnen.

Laut einer Reportage der griechischen Zeitung „Kathimerini tis Kyriakis“ soll 2020 mittels der Steuererklärungen in einem Sonderverfahren sogar auch allen Minderjährigen eine Steuer-Identifikationsnummer  (Steuer-ID, in Griechenland AFM) zugewiesen werden, die derzeit noch keine eigene persönliche Steuer-ID haben.

Der Vollständigkeit halber sei angemerkt, dass in Griechenland bisher für Minderjährige nur unter bestimmten Umständen eine Steuer-ID erteilt wurde bzw. beantragt werden musste.
Gesamten Artikel lesen »

Griechenland darf IWF-Kredite ablösen

30. Oktober 2019 / Aufrufe: 230 Kommentare ausgeschaltet

Der EMS gestattete Griechenland die vorzeitige Tilgung eines Teils der Kredite des IWF, ohne gleichzeitig entsprechende Zahlungen an ESM und EFSF leisten zu müssen.

Der Europäische Stabilitätsmechanismus (EMS) gestattete Griechenland am 28 Oktober 2019  die vorzeitige Tilgung eines Teils der Kredite des Internationalen Währungsfonds (IWF).

Laut der einschlägigen Bekanntmachung des ESM „vereinbarte heute der Rat der Vorstände des Europäischen Stabilitätsmechanismus und der Europäischen Finanzstabilitätsfazilität (ESM / EFSF), die mit der teilweisen vorzeitigen Tilgung seitens Griechenlands an den Internationalen Währungsfonds (IWF) gekoppelte obligatorische Tilgung an ESM / EFSF aufzuheben„.
Gesamten Artikel lesen »

Steuervermeidung der Multis in Griechenland

29. Oktober 2019 / Aufrufe: 285 Kommentare ausgeschaltet

Mit ihren Praktiken zur Steuervermeidung bringen multinationale Konzerne Griechenlands Fiskus jährlich um mehrere hundert Millionen Euro.

In dem Zeitraum ab 1985 bis 2018 sank weltweit der durchschnittliche Firmensteuersatz von 49 % auf 24 %, wobei die USA den Satz allein 2018 von 35 % auf 21 % senkten.

Es handelt sich um einen internationalen Wettlauf um die Anziehung von Kapital und Gewinnen, in dem die Hauptrolle diverse Steuerparadiese spielen, die den multinationalen Firmen eine günstige steuerliche Behandlung bieten.
Gesamten Artikel lesen »

S&P stuft Griechenland herauf

28. Oktober 2019 / Aufrufe: 176 Kommentare ausgeschaltet

Griechenlands Wirtschaft und Kreditwürdigkeit wurden von der Ratingagentur S&P um eine Stufe auf BB- bei positivem Ausblick hochgestuft.

Die internationale Rating-Agentur Standard an Poor’s schritt zur Heraufstufung der griechischen Wirtschaft und der Kreditwürdigkeit des Landes von B+ auf BB-, bei einem positiven Ausblick. Diese – wie im übrigen erwartete – Aufwertung stellt ein Vertrauensvotum an die neue Regierung Griechenlands und die griechische Wirtschaft dar.

Außerdem brach in Erwartung der Hochstufung Griechenlands durch die S&P die Rendite der griechischen 10-Jahres-Anleihe am Freitagnachmittag (25 Oktober 2019) einen neuen Rekord, indem sie auf 1,20 % zurückging, gegenüber den 1,23 %, auf die sie bereits am Donnerstag gesunken war.
Gesamten Artikel lesen »

Winterzeit 2019 in Griechenland

27. Oktober 2019 / Aufrufe: 265 Kommentare ausgeschaltet

Am letzten Sonntag im Oktober 2019 erfolgte auch in Griechenland wieder die Umstellung von der Sommerzeit auf die Winterzeit.

Heute waren auch in Griechenland die Uhren wieder um eine Stunde zurückzustellen. Der turnusmäßige Wechsel zur Winterzeit erfolgte wie üblich im Morgengrauen des letzten Sonntags des Monats Oktober.

In diesem Jahr fällt dieser Sonntag auf den 27 Oktober 2019, an dem die Uhrzeiger um eine Stunde zurückgedreht werden. Die Winterzeit wird bis zum letzten Sonntag im März 2020 gelten, an dem die Rückkehr zur Sommerzeit erfolgen wird.
Gesamten Artikel lesen »

Gebührenschock bei der Netbank

26. Oktober 2019 / Aufrufe: 766 3 Kommentare

Die deutsche Netbank gab eine harsche Anpassung der Konditionen für Girokonten mit Wirkung ab 2020 bekannt.

Die 1998 als reine Onlinebank in Deutschland gegründete „Hamburger netbank AG“ akquirierte im Lauf der Jahre nicht zuletzt zahlreiche im Ausland, also auch in Griechenland ansässige (Privat-) Kunden. Die netbank wurde in einschlägigen Testberichten zwar nie zum „Marktsieger“ gekürt, bot jedoch analog zu den Marktentwicklungen durchaus interessante Konditionen und Leistungen wie unter anderem eine kostenlose Kontoführung.

Letzteres begann sich allerdings nach dem 2015 eingeleiteten Aufkauf der netbank durch die Augsburger Aktienbank schrittweise zu ändern und gipfelte jüngst in einer äußerst harschen Anpassung der Konditionen zum 01.01.2020.
Gesamten Artikel lesen »