Erdogan droht Europa mit Migrantenflut

23. Dezember 2019 / Aufrufe: 293 1 Kommentar

Der türkische Sultan Erdogan droht, Europa wie schon im Jahr 2015 wieder mit Migranten zu überschwemmen.

Der Präsident bzw. mehr oder weniger selbsternannte „Sultan“ der Türkei, sprich Recep Tayyip Erdogan, warnte Europa, die Auswirkungen der Migrantenwelle zu spüren bekommen zu werden, wenn die Gewalt in Syriens Provinz Idlib nicht aufhöre.

Wie er sagte, sei „unvermeidbar„, dass es ähnliche Verhältnisse mit jenen der Migrantenkrise des Jahres 2015 gibt.
Gesamten Artikel lesen »

Amnestie für Gemeindesteuersünder in Griechenland

22. Dezember 2019 / Aufrufe: 271 Kommentare ausgeschaltet

Griechenland gibt Eigentümern eine zweite Chance, den Gemeinden bis Ende März 2020 die wirklichen Flächen ihrer Immobilien ohne rückwirkende Belastungen zu melden.

Hunderttausende Steuerpflichtige in Griechenland können rückwirkenden Belastungen mit Gemeindesteuern und Gemeindeabgaben für das Jahrzehnt 2010 – 2019 entgehen, sofern sie bis zum 31 März 2020 freiwillig bei den Gemeinden vorstellig werden um nicht deklarierte Quadratmeter von ihnen besessener Wohnungen oder anderer Gebäude zu offenbaren.

Diese Möglichkeit wurde neulich mit den Bestimmungen des Paragraphen 2 des Artikels 51 des Gesetzes N. 4647/2019 eingeführt, die festlegen:
Gesamten Artikel lesen »

Griechenland: Memoranden schaden … den Zähnen

21. Dezember 2019 / Aufrufe: 209 Kommentare ausgeschaltet

Die Krise zwang viele Bürger Griechenlands, ihre Mundgesundheit mit der Gefahr zu vernachlässigen, ernsthafte Komplikationen zu erleiden.

Bekanntlich ist der Zustand der Mundgesundheit ein Kriterium des Zivilisationsniveaus des Menschen und laut der Weltgesundheitsorganisation stellt die Vorsorge eine Investition für die Gesellschaft dart. Die wirtschaftliche Krise „stahl“ jedoch sogar auch das strahlende Lächeln der Griechen.

Leider hat die Krise viele Bürger Griechenlands im Bereich der Gesundheitsdienste allgemein und noch mehr auf dem Sektor der zahnärztlichen Versorgung zu unzulässigen und gefährlichen Abstrichen geführt.
Gesamten Artikel lesen »

Neuer Erbausschlagungs-Tsunami in Griechenland

20. Dezember 2019 / Aufrufe: 275 Kommentare ausgeschaltet

Nach der Explosion der Erbausschlagungen in Griechenland in den Jahren der Krise schockieren die statistischen Angaben für den Beginn des Jahres 2019.

Zur Stunde, wo in Griechenland die Zahlen von den Amtsgerichts des Landes dokumentieren, dass die Ausschlagungen von Erbschaften weiterhin im roten Bereich liegen, gutachtete der Staatliche Rechtsbeirat, dass die von einem Erben nach dem Verstreichen eines großen Zeitraums ab dem Tod des Erblassers erfolgte Erbausschlagung diese nicht ohne weiteres überfällig und den ausschlagenden Erben automatisch zum fiktiven Erben macht.

Es ist nicht ausgeschlossen, dass dieses Gutachten eine neue Explosion der bereits in den Krisenjahren riesigen Anzahl der Ausschlagungen verursacht. Konkret erreichten laut den jüngsten Angaben von 71 Amtsgerichten in ganz Griechenland allein im ersten Quartal des Jahres 2019 die beantragten Erbausschlagungen 15.000.
Gesamten Artikel lesen »

Griechenlands Bürger sind Plastikgeld-Champions

19. Dezember 2019 / Aufrufe: 162 Kommentare ausgeschaltet

In Griechenland wird über die Hälfte der bargeldlosen Zahlungen mit Karten getätigt.

Immer mehr Griechen wählen, Zahlungen per Internet zu tätigen, wobei die besagten Transaktionen 2018 im Verhältnis zum direkten Vorjahr einen Anstieg um 59,4 % verzeichnen.

Wie aus einem Bericht des Europäischen Zahlungsverkehrsrats mit Titel „Die griechische Zahlungsverkehrslandschaft“ hervorgeht, gewinnt in Griechenland auch das Web-Banking kontinuierlich an Boden und stellte im vergangenen Jahr 3 % des Anteils der bargeldlosen Transaktionen dar, gegenüber 3,6 % im übrigen Europa.
Gesamten Artikel lesen »

Black-Friday-Bluff in Griechenland

18. Dezember 2019 / Aktualisiert: 23. Dezember 2019 / Aufrufe: 113 Kommentare ausgeschaltet

Die in Griechenland zum Black Friday 2019 pompös avisierten Schnäppchenpreise gab es schließlich praktisch nur auf dem Papier.

In Griechenland hatten in der sogenannten Black-Friday-Woche 2019 gerade einmal 8,5 % mittels der elektronischen Handelsplattform Skroutz verkauften Produkte einen Preisnachlass von über 10 %, wogegen 90,3 % zum gleichen Preis und der Rest sogar teurer gekauft wurde.

Im Verhältnis zu 2018 waren die diesjährigen Ermäßigen während des Black Friday in ihrer Gesamtheit spürbar beschränkt. Analog zu 2019 wurden im vergangenen Jahr 15 % der Produkte, also ein fast doppelter Anteil billiger gekauft. Dies geht aus der Auswertung der Besucherzahlen und von der Website Skroutz aus realisierten Käufe hervor.
Gesamten Artikel lesen »

Erdogan schickt Kampfdrohne nach Zypern

17. Dezember 2019 / Aufrufe: 349 1 Kommentar

Die Türkei stationierte in dem okkupierten Teil Zyperns eine Kampfdrohne, die Stabilität und Frieden in der Region dienen soll.

Wie die türkische Nachrichtenagentur Anadolu berichtete, war das erste von der Türkei in den seit 1974 besetzten Teil Zyperns geschickte unbemannte Flugzeug (Drohne) bewaffnet, sprich eine sogenannte Kampfdrohne.

Der türkische Vizepräsident  Fuat Oktay erklärte diesbezüglich: „Am Montag (16/12/2019) landete die türkische Drohne Bayaraktar TB2 in Lefkoniko im okkupierten Teil Zyperns. Die Militärdrohne wurde dorthin geschickt um die nationalen Interessen zu schützen.
Gesamten Artikel lesen »

Griechenland will Viber und WhatsApp hacken

16. Dezember 2019 / Aufrufe: 291 Kommentare ausgeschaltet

Geheimdienst und Polizei in Griechenland wollen mithilfe teurer Software die im Internet über einschlägige Plattformen erfolgende Kommunikation direkt abzuhören beginnen.

Griechenlands Geheimdienst (EYP), aber auch die griechische Polizei (ELAS) streben an, ein sehr teures System zu erwerben, das den Zweck hat, Viber, WhatsApp und dutzende andere Anwendungen zur Kommunikation über das  Internet direkt abzuhören zu beginnen.

Laut der Reportage von Vasilis Lampropoulos in der griechischen Zeitung „Vima“ begab sich Ende Oktober 2019 ein Stab von Funktionären der EYP nach England, wo sie eine Präsentation eines solchen Systems verfolgt zu haben scheinen, während ein entsprechendes Interesse ebenfalls von Dienststellen der ELAS, wie der Direktion für Verwaltung von Informationen, aber auch dem Antiterror-Dienst besteht.
Gesamten Artikel lesen »

Zigarettenschwarzhandel in Griechenland blüht

15. Dezember 2019 / Aufrufe: 259 1 Kommentar

2018 waren in Griechenland 1 von 4 konsumierten Zigaretten illegal und der prozentuale Anstieg nachgeahmter Glimmstängel der größte in der EU.

Es wird veranschlagt, dass der Zigarettenschwarzhandel in Griechenland den Kassen des Staats jährlich ungefähr 700 Mio. Euro vorenthält. Dabei handelt es sich um den größten Anstieg beim Konsum imitierter Zigaretten in ganz Europa.

Laut der paneuropäischen Studie STELLA * der KPMG wurden 2018 in Griechenland 3,9 Mrd. illegale Zigaretten konsumiert, wovon laut der KPMG 1,5 Mrd. Stück Imitate waren. Dieser Anteil zählt zu den größten in ganz Europa.
Gesamten Artikel lesen »

„Anlagewürdige“ Zombies auch in Griechenland

14. Dezember 2019 / Aktualisiert: 24. Dezember 2019 / Aufrufe: 136 Kommentare ausgeschaltet

Die steigende Anzahl marginal als anlagewürdig bewerteter Unternehmen kann jederzeit einen Albtraum auslösen, der jedoch vielleicht auch einmalige Chancen bietet.

Die Verschuldung nimmt zu und zusammen mit ihr auch die Anzahl problematischer Firmen, welche die Rating-Agenturen (noch) der Investment-Kategorie zuordnen. Als sie diesen das letzte Mal „den Stecker herauszogen“, war es bereits zu spät.

Die Verschuldung ist ein Vermögenselement des Gläubigers und hat einen variablen Wert. Eine maßgebliche Rolle bei der Gestaltung des Preises spielt das Vertrauen des Gläubigers in die Fähigkeit des Schuldners, seine Schuld zu tilgen. Nimmt der Gläubiger an, das Tilgungsrisiko sei gemindert, wird er einen niedrigeren Zinssatz verlangen, und umgekehrt.
Gesamten Artikel lesen »