Erdogans Schwiegersohn ist verschwunden

20. Dezember 2020 / Aufrufe: 1.071 Keine Kommentare

Berat Albayrak, Erdogans Schwiegersohn und ehemaliger Finanzminister der Türkei, ist spurlos verschwunden.

Es war der 08 November 2020, als Berat Albayrak mittels seines Instagram-Accounts bekannt gab, von dem Amt des Finanzministers der Türkei zurückgetreten zu sein.

Seitdem scheint einer der bis jüngst mächtigsten Amtsträger der Türkei praktisch innerhalb einer Nacht unauffindbar verschwunden zu sein.
Gesamten Artikel lesen »

Impfgegner im Gesundheitswesen Griechenlands

19. Dezember 2020 / Aktualisiert: 20. Dezember 2020 / Aufrufe: 645 Kommentare ausgeschaltet

In Griechenland scheint ein hoher Anteil des gesundheitlichen Pflegepersonals nicht zu wünschen, gegen das Coronavirus COVID 19 geimpft zu werden.

Die überwältigenden Anteile im Gesundheitswesen Griechenlands tätigen Personals, sich nicht gegen das Coronavirus Covid-19 impfen lassen zu wollen, sind nicht zuletzt hinsichtlich der erfolgten Vorarbeit äußerst beunruhigend.

Wie der griechische TV-Sender ANT1 enthüllte, gibt es in Griechenland Krankenhäuser, in denen die Verweigerer der Impfung mehr als jene zählen, die an der Impfung teilnehmen zu werden erklären.
Gesamten Artikel lesen »

Griechenland beklagt über 4000 Corona-Tote

18. Dezember 2020 / Aufrufe: 718 1 Kommentar

In Griechenland verstarben seit Beginn der Pandemie des Coronavirus COVID 19 bereits über 4000 infizierte Personen.

Zusammen mit den am 17 Dezember 2020 von dem Träger für Öffentliche Gesundheit (EODY) bekannt gegebenen 96 neuen Todesfällen wurden in Griechenland den amtlichen Angaben zufolge seit Beginn der Pandemie des Coronovirus Covid-19 bisher 4.044 an oder mit dem Virus verstorbene Personen verzeichnet.

Schockierend ist die Anzahl der mittlerweile allein im Dezember 2020 verzeichneten Todesfälle, der sich mit schon jetzt insgesamt 1.630 und im Tagesdurchschnitt 91 verzeichneten Todesfällen als der bisher mit Abstand „mörderischste“ Monat in Griechenland erweist.

(Quelle: Medienberichte)

Kfz-Steuern verjähren in Griechenland nach 5 Jahren

17. Dezember 2020 / Aufrufe: 476 Kommentare ausgeschaltet

Griechenlands Verwaltungsgerichtshofs verpflichtet die Steuerbehörden zu einer maximal fünfjährigen Verjährungsfrist für Schulden aus Kraftfahrzeugsteuern.

In Griechenland setzt der Oberste Verwaltungsgerichtshof (StE) mit einem Urteil einen Verjährungs-Horizont von fünf Jahren für die von der Steuerbehörde allen Autofahrern auferlegten Geldstrafen, die für ihre Fahrzeuge die Kraftfahrzeugsteuern nicht bezahlt haben.

Der höchste Gerichtshof des Landes stellt in völliger Harmonisierung mit der sich auf Steuerdifferenzen beziehenden Rechtsprechung klar, dass in den Fällen einer Nichtentrichtung von Kraftfahrzeugsteuern die Forderungen der Steuerbehörde keine 20-jährige, sondern nur eine 5-jährige Verjährung haben.
Gesamten Artikel lesen »

Griechenland begrüßt Sanktionen gegen Türkei

16. Dezember 2020 / Aufrufe: 267 Kommentare ausgeschaltet

Griechenlands Premierminister begrüßte die Sanktionen der USA gegen die Türkei.

Von dem Podium des Parlaments über den Staatshaushalt 2021 sprechend, erklärte Griechenlands Premierminister Kyriakos Mitsotakis, Griechenland „begrüßt“ die amerikanischen Sanktionen gegen die Türkei wegen des Kaufs russischer Waffensysteme.

Ebenfalls äußerte er, die Türkei sei im Verhältnis zu dem Westen mittlerweile immer mehr isoliert, während er (auf eine einschlägige Zwischenfrage) antwortete, auch die Sanktionen der EU haben ein Resultat. Die Türkei sieht sich mit ernsten Sanktionen gegenüber Personen und Körperschaften konfrontiert.

(Quelle: dikaiologitika.gr, Auszug)

Kategorien: Politik
Tags: , , , ,

Griechenlands Politiker und das Geld Anderer

15. Dezember 2020 / Aufrufe: 871 1 Kommentar

Selbst inmitten der Pandemie des Coronavirus COVID 19 scheint es Griechenlands Politikern in üblicher Manier primär um ihre Wiederwahl zu gehen.

Hat die Pandemie des Coronabirus Covid-19 Griechenlands Bürger vielleicht dazu gebracht, weniger Oliven, Olivenöl, Spargel und Fische zu verzehren? Wir denken, wohl nicht – im Gegensatz zu den Amtsträgern der Regierung und den Abgeordneten der Opposition.

In dem Kinofilm aus dem Jahr 1991 „Other people’s money“ spielt Danny DeVito die Rolle des „Larry the liquidator“. Letzterer macht mittels eines Computer-Programms unterbewertete Firmen ausfindig, die er aufkauft und im weiteren Verlauf ausschlachtet und Stück für Stück verkauft, um Gewinn zu erzielen. Bei einer Bemühung, ihn umzustimmen, erklärt Larry, „ich nehme kein Geld von Witwen und Waisen„, und gibt den Versuch eines Aufkaufs auf.
Gesamten Artikel lesen »

Heiliger Widerstand in Griechenland

14. Dezember 2020 / Aufrufe: 863 Kommentare ausgeschaltet

In Griechenland formiert sich eine Heilige Widerstandsbewegung gegen den Beschluss der Regierung, die Kirchen auch über die anstehenden Feiertage geschlossen zu halten.

Nach dem Beschluss der Regierung Griechenlands, die Kirchen sollen nur Weihnachten und am Dreikönigsfest und nur unter strengen Einschränkungen öffnen, gab es Widerstand von Erzbischöfen wegen der Untersagung des Betriebs der Kirchen während der Feiertagsperiode durch Prälaten.

Bisher erwarteten etliche Prälaten, dass die Kirchen für den Zeitraum der Feiertage – bei Maßnahmen wie Maskennutzung und Einhaltung der Abstände – regulär öffnen werden.
Gesamten Artikel lesen »

Mythos des Black Friday in Griechenland

13. Dezember 2020 / Aufrufe: 530 Kommentare ausgeschaltet

Coronavirus und Lockdown brachten in Griechenland den Mythos der Sonderangebote während der Periode des Black Friday ans Licht.

Die statistische Auswertung der Angaben über den diesjährigen Black Friday in Griechenland zeigen, dass 87,9 % der Einkäufe ohne Preisnachlass erfolgten und 3,78 % sogar teurer getätigt wurden! Nur 8,32 % der gekauften Produkte waren (wirklich) billiger.

Dieser Umstand entmystifiziert die riesigen Sonderangebote des Black Friday, der vor einigen Jahren aus den USA auch in Griechenland angelangte.
Gesamten Artikel lesen »

Griechenland kappt Einreise-Quarantäne

12. Dezember 2020 / Aufrufe: 905 1 Kommentar

Die obligatorische Quarantäne für aus dem Ausland in Griechenland eintreffende Reisende wurde von 10 auf 3 Tage reduziert.

Regierungssprecher Stelios Petsas gab bekannt, wer aus dem Ausland nach Griechenland zu reisen beschließe um dort die Feiertage zu verbringen, brauche nur noch 3 anstatt wie anfänglich beschlossen 10 Tage in Quarantäne zu verbringen.

Es sei in Erinnerung gerufen, dass die lange Quarantänedauer von 10 Tagen nicht zuletzt all jene „verstimmt“ hatte, die über die Feiertage nach Griechenland zu reisen und dort Weihnachten / Neujahr zu verbringen und ihre Familien zu sehen beabsichtigten.

(Quelle: dikaiologitika.gr)

Griechenland verlängert Frist für Kfz-Steuer 2021

11. Dezember 2020 / Aufrufe: 551 Kommentare ausgeschaltet

In Griechenland wurde die Verlängerung der Frist für die Zahlung der Kraftfahrzeugsteuer 2021 um zwei Monate bekannt gegeben.

Griechenlands Finanzministerium gab für die Zahlung der Kraftfahrzeugsteuer 2021 eine Verlängerung der Frist bis zum 26 Februar 2021 anstatt des 31 Dezember 2020 bekannt.

Es sei daran erinnert, dass die Bescheide zur Kfz-Steuer 2021 bereits Mitte November 2020 im TAXISnet eingestellt worden sind und die Eigentümer / Halter der Fahrzeuge die Möglichkeit haben, sie über die Internet-Plattform der Unabhängigen Behörde für Öffentliche Einnahmen (AADE) aufzurufen und auszudrucken oder herunterzuladen.
Gesamten Artikel lesen »