Mutmaßliche Brandstifter von Moria in U-Haft

21. September 2020 / Aufrufe: 346 Keine Kommentare

In Griechenland wurden 6 der Brandstiftung im Flüchtlingslager Moria auf der Insel Lesbos beschuldigte afghanische Migranten in Untersuchungshaft genommen.

Auf einstimmigen Vorschlag des Untersuchungsrichters und des Staatsanwalts Mytilini (Mytilene) wurden in Griechenland am 21 September 2020 sechs aus Afghanistan stammende Männer (vier 19-Jährige und zwei 17-Jährige) in Untersuchungshaft genommen.

Die besagten Asylanten – Migranten waren nach dem am 08 September 2020 gelegten Bränden, die das Flüchtlings- und Migranten-Lager Moria auf der Insel Lesbos völlig zerstörten, im Rahmen einschlägiger Ermittlungen identifiziert und unter den Beschuldigungen der Brandstiftung und Beteiligung an einer kriminellen Gruppe festgenommen worden.
Gesamten Artikel lesen »

Brand im Flüchtlingslager Samos in Griechenland

20. September 2020 / Aufrufe: 422 Kommentare ausgeschaltet

Im Flüchtlingscamp Vathy auf der Insel Samos in Griechenland brach am 20 September 2020 ein Brand aus, der glücklicherweise unter Kontrolle gebracht wurde.

Innerhalb des Auffang- und Identifizierungszentrums (KYT) bei dem Ort Vathy auf der Insel Samos in Griechenland brach am Abend des 20 September 2020 gegen 20:20 Uhr ein Brand aus, der jedoch dank des umgehenden Eingreifens starker lokaler Feuerwehrkräfte schließlich unter Kontrolle gebracht werden konnte.

Informationen zufolge brach das Feuer an der Südseite des Lagers dort aus, wo die unbegleiteten Minderjährigen untergebracht sind, und soll 2 oder 3 (Wohn-) Container zerstört haben. 64 unbegleitete minderjährige Migranten werden aus vorsorglichen Gründen für 4 Tage in einem regionalen Hotel untergebracht werden.
Gesamten Artikel lesen »

Medicane Ianos verwüstet Griechenland

19. September 2020 / Aufrufe: 714 Kommentare ausgeschaltet

In Griechenland wurden allein in der Region Karditsa rund 5000 Häuser überschwemmt.

Der sogenannte Medicane „Ianos“ richtete in vielen Teilen Griechenlands schwere Verwüstungen an und  hinterließ auch in der Region Karditsa und dem weitläufigeren von dem „Monstersturm“ heimgesuchten Gebiet ungeheure Zerstörungen.

Wie der Leiter des Trägers für Anti-Erdbebenplanung und -Schutz (OASP), Professor Evthymios Lekkas, gegenüber griechischen Nachrichtenagentur ANA-MNA erklärte, sind im Gebiet von Karditsa rund 5.000 Häuser überschwemmt worden, während es auch einige ältere Gebäude gibt, deren tragende Konstruktion beschädigt wurde oder die eingestürzt sind.

Weiter berichtete Professor Lekkas, der sich persönlich nach Karditsa begeben hatte, es gebe auch große Zerstörungen an den Infrastrukturen und dem Straßennetz.

(Quelle: zougla.gr)

Kategorien: Allgemein
Tags: , , ,

Erster Schritt zu Dialog zwischen Griechenland und Türkei

18. September 2020 / Aufrufe: 511 1 Kommentar

Griechenland und die Türkei befinden sich im finalen Stadium sondierender Kontakte, die 2016 abgebrochen worden waren.

Wie in Griechenland der TV-Sender SKAI berichtete, wurde in einer telefonischen Kommunikation zwischen der Leiterin Eleni Sourani des diplomatischen Büros des griechischen Premierministers, dem Sprecher Ibrahim Kalin des türkischen Präsidenten  und Merkels Berater für Außenpolitik, Jan Hecker, auch der Rahmen der Sondierungskontakte festgelegt und bezieht sich auf die Seegebiete, also die Ausschließliche Wirtschaftszone (AWZ) und den Festlandsockel, welches Thema Griechenland im übrigen von Anfang an stellte.

In der nächsten Woche ist sogar eine weitere Kommunikation zwischen Eleni Sourani und Ibrahim Kalin wahrscheinlich, damit die letzten Details für den Beginn des 61. Zyklus sondierender Kontakte abgesprochen werden.
Gesamten Artikel lesen »

Neue Brände in Griechenlands Flüchtlingslager Moria

17. September 2020 / Aufrufe: 970 1 Kommentar

In dem abgebrannten Flüchtlingslager Moria in Griechenland wurde wieder Feuer gelegt, während der Geheimdienst auch gegen Miterbeiter sogenannter NRO ermittelt.

In dem bereits völlig abgebrannten Flüchtlingslager Moria auf der Insel Lesbos in Griechenland brachen am 16 September 2020 nachmittags nach 16:30 Uhr Ortszeit erneut Brände aus, die laut der Feuerwehr zeitnah unter Kontrolle gebracht wurden.

Konkret wurden ein südlicher Brandherd mit Richtung zum Dorf Moria und ein anderer Brandherd an dem Südeingang des vormaligen Auffang- und Identifizierungszentrums“ (KYT) Moria angeführt. Quellen der Feuerwehr berichten, dass sich in dem Gebiet vor Ausbruch des Feuers etliche Asylanten befanden um ihnen gehörende Gegenstände ausfindig zu machen.
Gesamten Artikel lesen »

Festnahmen wegen Bränden in Moria in Griechenland

16. September 2020 / Aufrufe: 632 Kommentare ausgeschaltet

Mittlerweile wurden 6 der Brandstiftungen im Flüchtlingscamp Moria auf der Insel Lesbos in Griechenland beschuldigte Afghanen verhaftet.

In Griechenland sind mittlerweile insgesamt sechs Migranten wegen der Anfang vergangener Woche gelegten Brände verhaftet worden, die zur völligen Zerstörung des Flüchtlingslagers Moria bei Mytilini (Mytilene) auf der Insel Lesbos führten.

Wie bekannt wurde, sind die der Brandstiftungen in Moria beschuldigten Personen allesamt junge Männer und minderjährige Halbwüchsige afghanischer Herkunft.
Gesamten Artikel lesen »

Griechenlands Vereinbarung mit Frankreich über Rafale

15. September 2020 / Aufrufe: 771 Kommentare ausgeschaltet

Der colpo grosso mit der Lieferung französischer Kampfflugzeugen an Griechenland, die Reaktion Berlins und die Bekanntmachung der MED7.

Griechenlands Regierung hat beschlossen, signifikante Liquiditätsreserven in den staatlichen Kassen zu behalten.

Die Entscheidung, die (der Erhöhung der Rüstungsausgaben entsprechenden) 600 Millionen Euro nicht der allgemeinen „Fluchtklausel“ des Jahres 2020 zu unterstellen, nimmt Ländern wie Deutschland, welche die Vereinbarung zwischen Athen und Paris bezüglich der Rafale-Kampfflugzeuge mit Skepsis sehen, jedwedes direkte „Recht“, direkten Druck auszuüben.
Gesamten Artikel lesen »

Maskenpflicht an Griechenlands Schulen

14. September 2020 / Aufrufe: 575 Kommentare ausgeschaltet

Schüler dürfen in Griechenland ohne Schutzmaske nicht am Unterricht teilnehmen.

Gemäß den in Griechenland in einem einschlägigen gemeinsamen Ministerialbeschluss (KYA) des Gesundheitsministeriums und des Kultusministeriums detailliert wiedergegebenen Anweisungen ist das tragen einer Mund- und Nasenschutzmaske sowohl für Schüler als auch Lehrer obligatorisch.

Falls ein Schüler seine Verpflichtungen hinsichtlich der obligatorischen Nutzung einer (nicht medizinischen oder ärztlichen / chirurgischen) Maske nicht einhält, wird ihm der Zutritt zu dem Klassenzimmer nicht gestattet und seine (unentschuldigte) Abwesenheit vermerkt.
Gesamten Artikel lesen »

Aufruhr in Moria wurde per Internet organisiert

13. September 2020 / Aufrufe: 1.747 1 Kommentar

Die Revolte im Flüchtlingscamp Moria in Griechenland wurde offensichtlich per Internet angestiftet und koordiniert.

Mittlerweile gelangte der Text ans Licht der Öffentlichkeit, der von im Flüchtlingscamp Moria auf der Insel Lesbos in Griechenland  verweilenden Migranten per Internet in sozialen Netzwerken verbreitet wurde und worin sie die Gründe erklären, aus denen sie sich nicht in (Corona-) Quarantäne begeben wollten.

Wie polizeilichen Quellen zufolge der Aufruhr in Moria per Internet angestiftet wurde.
Gesamten Artikel lesen »

Griechenland erachtet Brand in Moria als Provokation

12. September 2020 / Aufrufe: 1.053 Kommentare ausgeschaltet

Griechenland vermutet hinter den Brandstiftungen im Flüchtlingslager Moria auf der Insel Lesbos einen asymmetrischen Krieg Ankaras.

Griechenlands Behörden sehen eine „knallende“ Provokation hinter dem Brand, der am 08 September 2020 das Auffang- und Identifikationszentrum (KYT) Moria auf der Insel Lesbos fast völlig vernichtete, wobei die beherbergten Flüchtlinge und Migranten es … provokant „bye bye Moria“ singend verabschiedeten!

Zur selben Stunde observierte ein türkisches unbemanntes Luftfahrzeug (UAV) mitten in der Nacht die Katastrophe aus der Luft, dabei direkt in die Türkei das Bild von dem Brand übertragend, der zur Stunde ausbrach, als die gesamten lokalen Feuerwehrkräfte gegen zwei sehr viel weiter von dem KYT entfernte andere Feuerfronten ankämpften!
Gesamten Artikel lesen »