Okkupationsplan der Türkei in der Ägäis

21. März 2021 / Aufrufe: 950 Keine Kommentare

Nordic Monitor enthüllte einen Plan der Türkei zur Einnahme 131 im Konflikt mit Griechenland beanspruchter Inseln, Eilande und Inselfelsen in der Ägäis.

Das (für die Regierung Erdogan ein „rotes Tuch“ darstellende …) unabhängige Netzwerk Nordic Monitor des in Schweden im (Selbst-) Exil lebenden Journalisten Abdullah Bozkurt schritt zu einer signifikanten Enthüllung eines Plans der Türkei, in der Ägäis verfolgte Ansprüche militärisch durchzusetzen.

Das Netzwerk „Nordic Research and Monitoring“ funktioniert mit der selben Logik der Enthüllungsplattform „WikiLeaks„, indem es Dokumente aus anonymen Quellen und „Durchsickerungen“ veröffentlicht, die sich hauptsächlich auf die heutige Türkei beziehen und unter anderen Umständen nie das Licht der Öffentlichkeit gesehen hätten.
Gesamten Artikel lesen »

Griechenland lockert Lockdown

20. März 2021 / Aufrufe: 1.400 Keine Kommentare

Griechenland will mit kleinen Lockerungen der Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus SARS CoV 2 die Stimmung in der Bevölkerung heben.

In Griechenland beschloss die Regierung die allmähliche Wiederaufnahme gewisser Aktivitäten, damit die Leute etwas Luft bekommen, denen es wegen psychischer Ermüdung schwer fällt, die Maßnahmen angesichts des Lockdown’s einzuhalten. Die im Land herrschende epidemiologische Lage gestattet allerdings keine Lockerung der Maßnahmen zu einer Zeit, wo die öffentlichen Referenz-Krankenhäuser 100 % ihrer Betten mit Corona-Patienten belegt haben, während zur selben Stunde private Kliniken zur Bewältigung der Situation beitragen.

Mit dieser Situation als gegeben wurde also beschlossen, gewisse Aktivitäten zuzulassen, damit die Stimmung der Bürger sich bessert. Ab dem heutigen Samstag (20 März) werden im gesamten Staatsgebiet die Verkehrszeiten bis 9 Uhr abends ausgeweitet. Ebenfalls öffnen die Parks und unter Voraussetzungen ist das Angeln gestattet. Am Montag, dem 22 März öffnen die Frisiersalons und die Zentren für Hand- und Fußpflege.
Gesamten Artikel lesen »

Kostenlose Corona-Tests in Griechenland

19. März 2021 / Aufrufe: 508 Keine Kommentare

Griechenland plant, jedem Bürger pro Woche 1 kostenlosen Schnelltest für das Coronavirus SARS CoV 2 gewähren.

Der für die Koordinierung des Regierungswerks zuständige Staatsminister Akis Skertsos kündigte heute kostenlose Massen-Schnelltests für das Coronavirus SARS-CoV-2 bei der gesamten Bevölkerung Griechenlands an. Konkret präsentierte er den Plan der Regierung mit dem Ziel, beginnend ab Ende März 2021 die Tests von wöchentlich 300.000 auf – potenziell – bis zu 10 Mio. Tests in der Woche zu steigern und Griechenland zu dem ersten zu Land machen, das eine solche Maßnahme umsetzt.

Wie der Minister erklärte, werde jeder Bürger von der Apotheke in seiner Nachbarschaft unter Angabe seiner Sozialversicherungsnummer (AMKA) einen kostenlosen Corona-Schnelltest pro Woche erhalten / abholen lassen können, ohne eines Rezepts zu bedürfen. Ebenfalls erfolgte die Rede von obligatorischen Tests in den Schulen.

(Quelle: Medienberichte)

Corona-Impfung der Allgemeinbevölkerung in Griechenland

18. März 2021 / Aufrufe: 1.112 Keine Kommentare

In Griechenland soll die Impfung der allgemeinen Bevölkerung gegen COVID 19 im Juni 2021 beginnen.

Wie am gestrigen Mittwoch der Generalsekretär für Koordinierung der Regierung, Thanasis Kontogeorgis, betonte, sollen in Griechenland die Impfungen der Allgemeinbevölkerung gegen das Coronavirus SARS-CoV-2 im Juni 2021 beginnen.

In einer Sendung des griechischen Radiosenders SKAI 100,3 sprechend wiederholte er, am Freitag, (19 März 2021) öffne die Plattform für Vergabe von Terminen zur Impfung gegen Covid-19 bei 250.00 Bürger mit bestehenden (Vor-) Erkrankungen.
Gesamten Artikel lesen »

Griechenland meldet neue Corona-Rekorde

17. März 2021 / Aufrufe: 931 Kommentare ausgeschaltet

In Griechenland wurde wieder ein steiler Anstieg neuer Infektionen mit dem Coronavirus SARS CoV 2 und an oder mit COVID 19 verstorbener Patienten verzeichnet.

Am Mittwochnachmittag (17 März 2021) gab in Griechenland der Nationale Träger für Öffentliche Gesundheit (EODY) einen steilen Anstieg der Infektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2  und einen für die Pandemie absoluten Rekord bekannt, da die „Schwelle“ von 3.400 Neuinfektionen überschritten wurde.

Ein großer Anstieg wurde innerhalb der letzten 24 Stunden auch bei intubierten (630) sowie an oder mit Covid-19 (56) verstorbenen Patienten verzeichnet. Die besonders hohe Anzahl der Neuinfektionen und Intubierten kommt kurz nach dem Interview des griechischen Premierministers Kyriakos Mitsotakis an den US-amerikanischen Fernsehsender CNN, wobei er von einer Lockerung der in Griechenland gegen die Ausbreitung des Coronavirus bestehenden Maßnahmen innerhalb der kommenden 48 Stunden sprach.
Gesamten Artikel lesen »

Türkei zockt Juweliere ab

16. März 2021 / Aufrufe: 720 Kommentare ausgeschaltet

Die Regierung Erdogan verlangt von allen Juwelieren in der Türkei, jeweils ein Pfund Gold bei den staatlichen Banken zu hinterlegen.

In der Türkei brachte die Regierung unter Recep Tayyip Erdoğan eine … osmanisch Methode zur Umsetzung um die leeren Staatskassen zu füllen, indem sie an das Gold der Juweliere des Landes „Hand anlegt“.

Laut der türkischen Zeitung SÖZCÜ erließ sie ein „Abzocke“-Gesetz, mit dem sie vorsieht, dass jeder Juwelier in der Türkei ein halbes Kilo Gold bei den staatlichen Banken zu hinterlegen schuldet. Der besagten Veröffentlichung zufolge entspricht diese Menge 23.500 Euro.
Gesamten Artikel lesen »

Griechenland wartet wegen AstraZeneca auf EMA

15. März 2021 / Aufrufe: 684 Kommentare ausgeschaltet

Griechenland will bezüglich des Impfstoffs der AstraZeneca gegen COVID 19 die Entscheidungen der Europäischen Medikamentenbehörde abwarten.

Informationen aus dem Gesundheitsministerium zufolge beobachten in Griechenland die zuständigen Behörden die europäischen Entwicklungen rund um die Angelegenheit mir dem Impfstoff der AstraZeneca gegen das Coronavirus SARS-CoV-2 und die zuständige Nationale Impfkommission befindet sich in Wachsamkeit und Kontakt mit der Nationalen Medikamentenbehörde (EOF).

Bis es neuere Anweisungen der EMA geben wird, sollen in Griechenland die Impfungen mit dem Präparat der AstraZeneca regulär fortgesetzt werden, wie die Nationale Impfkommission auch in einer gestrigen Bekanntmachung anführte.
Gesamten Artikel lesen »

Griechenland verimpft Serum der AstraZeneca weiter

14. März 2021 / Aktualisiert: 15. März 2021 / Aufrufe: 870 1 Kommentar

Griechenland setzt die geplanten Impfungen mit dem Impfstoff der AstraZenica gegen das Coronavirus SARS CoV 2 regulär fort.

In Griechenland wird der Impfstoff der AstraZeneca gegen das Coronavirus SARS-CoV-2 weiterhin regulär verabreicht werden, da laut dem Nationalen Impf-Ausschuss die Ereignisse thrombotischer Zwischenfälle vereinzelt sind und bis heute keine Dokumentation existiert, dass sie mit der Impfung in Zusammenhang stehen.

Konkret konferierte die Nationale Impfkommission, um das Thema zu untersuchen, das sich mit Berichten über vereinzelte Thrombose-Fälle bei mit dem Impfstoff der AstraZeneca geimpfter Personen ergab.
Gesamten Artikel lesen »

Türkei pusht Migranten nach Griechenland

13. März 2021 / Aufrufe: 639 Kommentare ausgeschaltet

Türkische Grenzwächter helfen illegalen Migranten, Griechenlands Grenzen zu überwinden

Der griechische Fernsehsender OPEN-TV übertrug jüngst Fotos, auf denen türkische Militärpolizisten abgebildet sind, „unzulässigen“ Migranten zu helfen, illegal über die Grenzen nach Griechenland zu gelangen.

In diesem Zusammenhang ist anzumerken, dass die Wetterverhältnisse am Grenzfluss Evros sich in den letzten Tagen gebessert haben und der Pegel des Flusses gesunken ist, welcher Umstand den illegalen Migranten die Passage leichter macht.
Gesamten Artikel lesen »

Griechenland schließt wieder alle Schulen

12. März 2021 / Aktualisiert: 22. März 2021 / Aufrufe: 612 Kommentare ausgeschaltet

In Griechenland wurde erneut die landesweite Einstellung des Präsenzunterrichts an allen Schulen beschlossen.

Im Rahmen der Informierung über den Verlauf der Pandemie des Coronavirus SARS-CoV-2 in Griechenland gab der Staatssekretär für Zivilschutz und Krisenmanagement, Nikos Chardalias, am heutigen Nachmittag bekannt, dass landesweit alle Schulen ab Dienstag, dem 16 März 2021, für zwei Wochen, sprich bis einschließlich zum 29 März 2021 geschlossen bleiben und der Unterricht per Fern- / Tele-Unterricht erfolgen wird.

Es sei in Erinnerung gerufen, dass auf Basis des Vorschlags des Expertenausschusses die Wiederaufnahme des Präsenzunterrichts an den Schulen des primären Bildungsbereichs ab dem 11 Januar 2021 beschlossen worden war.
Gesamten Artikel lesen »