Archiv

Archiv für die Kategorie ‘Allgemein’

Neuer Erbausschlagungs-Tsunami in Griechenland

20. Dezember 2019 / Aufrufe: 323 Kommentare ausgeschaltet

Nach der Explosion der Erbausschlagungen in Griechenland in den Jahren der Krise schockieren die statistischen Angaben für den Beginn des Jahres 2019.

Zur Stunde, wo in Griechenland die Zahlen von den Amtsgerichts des Landes dokumentieren, dass die Ausschlagungen von Erbschaften weiterhin im roten Bereich liegen, gutachtete der Staatliche Rechtsbeirat, dass die von einem Erben nach dem Verstreichen eines großen Zeitraums ab dem Tod des Erblassers erfolgte Erbausschlagung diese nicht ohne weiteres überfällig und den ausschlagenden Erben automatisch zum fiktiven Erben macht.

Es ist nicht ausgeschlossen, dass dieses Gutachten eine neue Explosion der bereits in den Krisenjahren riesigen Anzahl der Ausschlagungen verursacht. Konkret erreichten laut den jüngsten Angaben von 71 Amtsgerichten in ganz Griechenland allein im ersten Quartal des Jahres 2019 die beantragten Erbausschlagungen 15.000.
Gesamten Artikel lesen »

Black-Friday-Bluff in Griechenland

18. Dezember 2019 / Aktualisiert: 23. Dezember 2019 / Aufrufe: 161 Kommentare ausgeschaltet

Die in Griechenland zum Black Friday 2019 pompös avisierten Schnäppchenpreise gab es schließlich praktisch nur auf dem Papier.

In Griechenland hatten in der sogenannten Black-Friday-Woche 2019 gerade einmal 8,5 % mittels der elektronischen Handelsplattform Skroutz verkauften Produkte einen Preisnachlass von über 10 %, wogegen 90,3 % zum gleichen Preis und der Rest sogar teurer gekauft wurde.

Im Verhältnis zu 2018 waren die diesjährigen Ermäßigen während des Black Friday in ihrer Gesamtheit spürbar beschränkt. Analog zu 2019 wurden im vergangenen Jahr 15 % der Produkte, also ein fast doppelter Anteil billiger gekauft. Dies geht aus der Auswertung der Besucherzahlen und von der Website Skroutz aus realisierten Käufe hervor.
Gesamten Artikel lesen »

Griechenland will Viber und WhatsApp hacken

16. Dezember 2019 / Aufrufe: 350 Kommentare ausgeschaltet

Geheimdienst und Polizei in Griechenland wollen mithilfe teurer Software die im Internet über einschlägige Plattformen erfolgende Kommunikation direkt abzuhören beginnen.

Griechenlands Geheimdienst (EYP), aber auch die griechische Polizei (ELAS) streben an, ein sehr teures System zu erwerben, das den Zweck hat, Viber, WhatsApp und dutzende andere Anwendungen zur Kommunikation über das  Internet direkt abzuhören zu beginnen.

Laut der Reportage von Vasilis Lampropoulos in der griechischen Zeitung „Vima“ begab sich Ende Oktober 2019 ein Stab von Funktionären der EYP nach England, wo sie eine Präsentation eines solchen Systems verfolgt zu haben scheinen, während ein entsprechendes Interesse ebenfalls von Dienststellen der ELAS, wie der Direktion für Verwaltung von Informationen, aber auch dem Antiterror-Dienst besteht.
Gesamten Artikel lesen »

Zigarettenschwarzhandel in Griechenland blüht

15. Dezember 2019 / Aufrufe: 331 1 Kommentar

2018 waren in Griechenland 1 von 4 konsumierten Zigaretten illegal und der prozentuale Anstieg nachgeahmter Glimmstängel der größte in der EU.

Es wird veranschlagt, dass der Zigarettenschwarzhandel in Griechenland den Kassen des Staats jährlich ungefähr 700 Mio. Euro vorenthält. Dabei handelt es sich um den größten Anstieg beim Konsum imitierter Zigaretten in ganz Europa.

Laut der paneuropäischen Studie STELLA * der KPMG wurden 2018 in Griechenland 3,9 Mrd. illegale Zigaretten konsumiert, wovon laut der KPMG 1,5 Mrd. Stück Imitate waren. Dieser Anteil zählt zu den größten in ganz Europa.
Gesamten Artikel lesen »

Industrieschnee in Griechenland

11. Dezember 2019 / Aufrufe: 291 Kommentare ausgeschaltet

In Griechenland ist weitgehend unbekannt, was Industrieschnee ist und welche Gebiete potentiell beeinflusst werden.

Sogar in Griechenland ist der fallende Schnee manchmal nicht natürlich, sondern künstlich oder „industriell“, weil zu seiner Entstehung außer den geeigneten Wetterbedingungen auch die Industriebetriebe – speziell Elektrizitätswerke – … ihr Händchen im Spiel haben.

Wie die Forscher Stavros Ntafis und Kostas Lagouvardos von meteo der Nationalen Sternwarte Athens (NOA) erklären, ist in anderen Ländern das Phänomen des künstlichen bzw. industriellen Schneefalls nicht selten.
Gesamten Artikel lesen »

Explosion der Armut in Griechenland

10. Dezember 2019 / Aktualisiert: 05. April 2020 / Aufrufe: 459 Kommentare ausgeschaltet

Der aktuelle Zwischenbericht der GSEE dokumentiert den dramatischen Anstieg der Armut in Griechenland während der Jahre der Memoranden.

Den aus dem Zwischenbericht des Instituts für Arbeit (INE) der GSEE über die griechische Wirtschaft hervorgehenden Schlussfolgerungen zufolge stieg in Griechenland in der Epoche der Memoranden und der Krise die Armutsquote um 149 % (!) an, wobei die Arbeitslosen auf der „Fußmatte der Gesellschaft“ bleiben.

Wie in dem Bericht angeführt wird, bezieht die Armutsquote sich auf den „Anteil der Bevölkerung, der ein Einkommen von unter 60 % des Durchschnittseinkommens der Wirtschaft (des Landes)  bezieht„. Wenn jedoch das durchschnittliche Einkommen – wie in in den letzten Jahren in Griechenland geschehen – rapide sinkt, vermag der Index den Anteil der Verlagerung der Bevölkerung an die „Schwelle zur Armut“ nicht auszumachen.
Gesamten Artikel lesen »

Bruchlandung für Airbnb in Griechenland

7. Dezember 2019 / Aufrufe: 545 Kommentare ausgeschaltet

Ein Gericht in Griechenland fällte ein epochales Urteil gegen die Eigentümerin einer für Kurzzeitvermietungen genutzten Wohnung.

In Griechenland, wo Plattformen wie Airbnb in den letzten Jahren ständig an Boden gewinnen, fällte das Landgericht Nafplion ein Urteil gewichtiger Signifikanz, indem es die Kurzzeitvermietung einer in einem Mehrparteienhaus der Stadt gelegenen Wohnung per Airbnb endgültig untersagte.

Es besteht kein Zweifel, dass besagtes Urteil für ähnliche Falle in ganz Griechenland einen Weg öffnet.
Gesamten Artikel lesen »

Griechenland: Black Friday oder Fake Friday?

4. Dezember 2019 / Aufrufe: 233 Kommentare ausgeschaltet

Am Black Friday 2018 wurden in Griechenland 83 Prozent der über eine konkrete Handelsplattform ausgelobten Produkte zu selben Preisen wie auch vorher verkauft.

Im Vergleich zu den vergangenen Jahren blieb in Griechenland der diesjährige Black Friday hinter den Erwartungen zurück und die Bilder des großen Gedrängels und der riesigen Schlangen an den Kassen der Geschäfte schon ab dem frühen Morgen gehören der jüngeren Vergangenheit an.

Ab mittags und danach nahm in zentralen Geschäftsstraßen wie beispielsweise in der Ermu sowie auch in den großen Einkaufszentren der Verkehr jedenfalls zu, wobei das Interesse der Konsumenten nicht nur die Technologie-Produkte, sondern viel mehr reichlich billigere Textilien und Schuhe anzogen.
Gesamten Artikel lesen »

Griechenland: Sklavenitis ist Zeitbombe

30. November 2019 / Aufrufe: 479 Kommentare ausgeschaltet

Der Konzern Sklavenitis in Griechenland hat Verbindlichkeiten von über 2 Milliarden Euro und schreibt weiterhin rote Zahlen!

Hat der Gigant des griechischen Einzelhandels tönerne Füße? Ist der Sklavenitis-Konzern wegen seiner hohen Verpflichtungen trotz seines ungeheuren Umsatzes verwundbar? Wird er eine eventuelle negative Entwicklung der Wirtschaft Griechenlands verkraften können?

Das sind die Fragen, die seine Gläubiger und hauptsächlich seine Lieferanten beschäftigen, da die Supermarkt-Kette mittlerweile so groß ist, dass der geringste Fehltritt zu einer Kette von Auswirkungen für hunderte – wenn nicht tausende – kooperierende Firmen zu haben vermag.
Gesamten Artikel lesen »

Griechenland will Söldner einstellen

28. November 2019 / Aufrufe: 354 Kommentare ausgeschaltet

Griechenland will kurzfristig 2000 Zeitsoldaten einstellen.

Das Verteidigungsministerium Griechenlands bringt Einstellungen 2.000 befristet verdingter Infanteristen (OBA / in Deutschland SaZ) auf die Bahn. Das „Pentagon“ hat bereits ein einschlägiges Schreiben mit den detaillierten Aufstellungen über die in den Streitkräften zu deckenden Lücken an das Finanzministerium geschickt.

In diesem Zusammenhang ist anzumerken, dass die Stäbe der drei Waffengattungen (GES, GEA, GEN) und des Hauptquartiers (GETHEA) schon seit wenigstens drei Jahren Alarm geschlagen haben und dringend die konkreten Einstellungen verlangen.
Gesamten Artikel lesen »