Archiv

Archiv für die Kategorie ‘Allgemein’

Aufruf zu Dschihad aus Griechenland

1. November 2019 / Aufrufe: 256 Keine Kommentare

Ein sich in Griechenland aufhaltender angeblicher Dschihadist ruft im Internet zu blinden Gewalttaten auf um den Tod des Führers der ISIS zu rächen.

Hinweis: Neueren Informationen zufolge soll es sich bei dem vermeintlichen Dschihadisten um einen bereits seit 2007 in Griechenland lebenden und polizeilich bekannten „psychisch labilen“ Algerier, also sozusagen einen „Fake-Dschihadisten“ handeln!

Ein algerischer angeblicher Dschihadist, der in Syrien kämpfte, lud im Internet eine haarsträubende Botschaft hoch, mit der er nach dem Tod des ISIS-Anführers Abu Bakr al-Baghdadi zu Taten blinder Gewalt ermuntert.

Laut dem TV-Sender STAR befindet dieser Mann sich seit wenigen Tagen in Athen, welcher Umstand heftige Beunruhigung hervorruft. Der Dschihadist ist knapp 40 Jahre alt und stammt aus Algerien, erklärt seine Unterwerfung an den toten Führer des sogenannten Islamischen Staats (IS) und befindet sich seit dem 19 Oktober 2019 in Griechenlands Hauptstadt Athen.
Gesamten Artikel lesen »

KategorienAllgemein Tags: , ,

Winterzeit 2019 in Griechenland

27. Oktober 2019 / Aufrufe: 232 Keine Kommentare

Am letzten Sonntag im Oktober 2019 erfolgte auch in Griechenland wieder die Umstellung von der Sommerzeit auf die Winterzeit.

Heute waren auch in Griechenland die Uhren wieder um eine Stunde zurückzustellen. Der turnusmäßige Wechsel zur Winterzeit erfolgte wie üblich im Morgengrauen des letzten Sonntags des Monats Oktober.

In diesem Jahr fällt dieser Sonntag auf den 27 Oktober 2019, an dem die Uhrzeiger um eine Stunde zurückgedreht werden. Die Winterzeit wird bis zum letzten Sonntag im März 2020 gelten, an dem die Rückkehr zur Sommerzeit erfolgen wird.
Gesamten Artikel lesen »

In Griechenland herrscht … Migrantenalarm

24. Oktober 2019 / Aufrufe: 449 Keine Kommentare

Bei Griechenlands Regierung herrscht Alarm wegen der Flut der aus der Türkei in das Land strömenden Flüchtlinge und Migranten.

Wegen des starken Anstiegs der Welle aus der Türkei in Griechenland eintreffender illegaler Migranten, aber auch nach den Reaktionen, die im Hinterland infolge der Umsetzung des Plans zur Verbringung der Asylanten hervorgerufen wurden, herrscht bei der Regierung Alarm.

In diesem Rahmen wurde zur besseren Koordinierung der verschiedenen in die Verbringung und Verlegung von Asylanten in das Landesinnere (damit es eine Entlastung der Inseln gibt) involvierten Dienststellen der Ministerien beschlossen, den Staatssekretär im Verteidigungsministerium, Alkiviadis Stefanis, als Sonderkoordinator einzusetzen.
Gesamten Artikel lesen »

In Griechenland wird weniger geraucht

23. Oktober 2019 / Aufrufe: 189 Kommentare ausgeschaltet

Jüngsten Erhebungen zufolge sind in Griechenland nur noch knapp 18 Prozent der Bevölkerung aktive, jedoch immer noch 94 Prozent passive Raucher.

Laut jüngst auf panhellenischer Ebene bei Erwachsenen und Jugendlichen durchgeführten Erhebungen wird in Griechenland ein steter Rückgang der aktiven Raucher verzeichnet.

Die Ergebnisse der Untersuchungen wurden bei einer von dem Institut für Öffentliche Gesundheit des „American College of Greece“ und der Griechischen Anti-Krebs-Gesellschaft abgehaltenen Pressekonferenz präsentiert.
Gesamten Artikel lesen »

In Griechenland brodelt es

22. Oktober 2019 / Aufrufe: 570 Kommentare ausgeschaltet

In Griechenland werden immer häufiger gewaltsame Zusammenstöße zwischen der lokalen Bevölkerung und überwiegend jungen Migranten verzeichnet.

Die Stadt Alexandria des Verwaltungsbezirks Imathia im Norden Griechenlands erinnert an einen brodelnden Kessel, nachdem im Morgengrauen des vergangenen Sonntags (20 Oktober 2019) zwischen Roma aus der Siedlung Agiou Georgiou und im Flüchtlingslager der Region lebenden jungen Migranten eine formlose Fehde ausbrach.

Wie das Nachrichtenportal thestival berichtete, versammelten sich am Sonntagabend mehr als 150 Zigeuner aus der Siedlung Agios Georgios in der Absicht in der Nähe des Lagers, dort versammelte Migranten anzugreifen. Anlass für die konkrete Reaktion der Roma stellte der Umstand dar, dass kurz vorher eine Migrantengruppe die Fahrer zweier an dem Eingang des Auffangzentrums vorbeifahrender Motorräder mit Gegenständen beworfen hatten.
Gesamten Artikel lesen »

Griechenland warnt Wirtschaftsflüchtlinge

21. Oktober 2019 / Aufrufe: 374 1 Kommentar

Griechenland will sogenannte Wirtschaftsflüchtlinge in geschlossenen Einrichtungen und Abschiebezentren unter Kontrolle halten.

Wir laden keinen Wirtschaftsmigranten ein, ins Land zu kommen„, betonte Regierungssprecher Stelios Petsas und wiederholte die Aussage des Premierministers Kyriakos Mitsotakis, dass alle, die Geld „investieren“ um von Schleppern und Schleusern nach Griechenland gebracht zu werden, dieses verlieren werden, da man sie zurückschicken wird.

Am Morgen des 19 Oktober 2019 erklärte der Regierungssprecher im griechischen TV-Sender OPEN, bis Ende 2020 werden rund 10.000 Personen in die Türkei zurückgekehrt sein, die keinen Anspruch auf internationalen Schutz (Asyl) haben, und merkte an, in den vergangenen 4 Jahren seien gerade einmal 1.800 Rückführungen (sprich Abschiebungen) erfolgt.
Gesamten Artikel lesen »

In Griechenlands Hotspots agitieren Dschihadisten

19. Oktober 2019 / Aufrufe: 387 Kommentare ausgeschaltet

Kurz vor dem Brand im Hotspot der Insel Samos in Griechenland kursierte im Internet ein Aufruf an die Migranten, das Camp niederzubrennen.

Eine aus dem Auffanglager (Hotspot) der Insel Samos im Internet in Umlauf gebrachte Nachricht, in der ein (konkreter) Mann die Migranten anzustiften scheint, den Hotspot der Insel in Brand zu setzen, ruft in Griechenland heftige Beunruhigung hervor.

Ein gewisser „Mohammed“ übertrug mit seinem Mobiltelefon den Brand in dem Lager live, während er laut dem griechischen TV-Sender „Star“ kurz zuvor die Nachricht „Brennt das Camp nieder, Samos“ gepostet hatte.
Gesamten Artikel lesen »

Geldfälscherwerkstatt in Griechenland ausgehoben

5. Oktober 2019 / Aufrufe: 367 Kommentare ausgeschaltet

Die Polizei in Griechenland spürte in Athen eine Fälscherwerkstatt auf und verhinderte, dass Falschgeld im Nennwert von 1,8 Millionen Euro auf den Markt geworfen wurde.

In Griechenland spürte die Polizei in Athen eine Werkstatt zur Fälschung von Geldscheinen auf, in der tausende Papierstücke in verschiedenen Geldscheingrößen von 50, 100, 200 und 500 Euro, Drucker, Geldzählgeräte und Falschgelddetektoren, Tresore und mehr gefunden wurden.

Der (Nominal-) Wert der gefälschten Banknoten beläuft sich laut der Polizei sogar auf den Betrag von 1.800.000 Euro.
Gesamten Artikel lesen »

Griechenland soll „Invasoren“ auf unbewohnte Inseln bringen

4. Oktober 2019 / Aufrufe: 506 Kommentare ausgeschaltet

Kyriakos Velopoulos schlug vor, die aus der Türkei in Griechenland eintreffenden illegalen Invasoren auf unbewohnten Inseln unterzubringen.

Sich auf das Flüchtlingsthema und die Episoden in dem Auffanglager Moria auf der Insel Lesbos in Griechenland beziehend sprach in der TV-Sendung „Ora Ellados 7:00“ Kyriakos Velopoulos von einer türkischen Verschwörung und von Erdogan angeordneten „faktischen Invasion„.

Der Vorsitzende der politischen Partei „Griechische Lösung“ (Ελληνική Λύση) betonte unter anderem charakteristisch:
Gesamten Artikel lesen »

Illegale Migranten überschwemmen Griechenland

3. Oktober 2019 / Aktualisiert: 08. Oktober 2019 / Aufrufe: 653 1 Kommentar

Griechenland hat im Mittelmeerraum die meisten Ankünfte illegaler Migranten, die meistens von den Küsten der Türkei mit Booten zu griechischen Inseln übersetzen.

Das Flüchtlings-Hochkommissariat der Vereinten Nationen appelliert an die Regierung Griechenlands, eiligst Tausende Asylanten aus den Auffang- und Identifizierungszentren („Hotspots“) der Inseln auf das Festland zu verlegen, und bezeichnet die Situation auf den Inseln Lesbos, Samos und Kos als kritisch.

Laut einer Bekanntmachung des Flüchtlings-Hochkommissariats der UN ist für die Flüchtlinge die Lage auf Lesbos, Samos und Kos kritisch und die Lebensbedingungen in den Aufnahmezentren werden unter Bezugnahme auf das Migrantenproblem als unzulänglich und unsicher charakterisiert.
Gesamten Artikel lesen »