Archiv

Archiv für die Kategorie ‘Allgemein’

Griechenland mobilisiert Nachlassjäger

14. Februar 2020 / Aufrufe: 136 Keine Kommentare

Das Finanzministerium in Griechenland stellt erfolgreichen Nachlassjägern lukrative finanzielle Belohnungen in Aussicht.

Um das öffentliche Interesse zu schützen, wendet Griechenlands Finanzministerium sich … Wildwest-Methoden zu.

Privatleute, die der „Direktion für Gemeinnützige Vermögen“ Immobilien und andere Vermögenswerte zu benennen vermögen, die keinen Erben aufweisen und rechtmäßig dem Fiskus gehören, werden dafür eine Belohnung erhalten, die sogar bis zu 10 % des Wertes des aufgezeigten Vermögens erreichen kann.
Gesamten Artikel lesen »

Griechenland plant neue Postleitzahlen

12. Februar 2020 / Aufrufe: 164 Keine Kommentare

In Griechenland soll das bisherige System fünfstelliger Postleitzahlen neu gestaltet werden um eine genauere Berechnung der Zustellkosten zu ermöglichen.

Die fünfstelligen Postleitzahlen traten in Griechenland erstmals 1983 bei der Griechischen Post (ELTA) in Erscheinung und ersetzten die bis damals das ältere System darstellenden dreistellig nummerierten Zustellungsbezirke.

Nun sollen innerhalb der kommenden Monate grundlegende Änderungen vorbereitet werden, welche die Abschaffung der fünfstelligen Zahlen umfassen.
Gesamten Artikel lesen »

Griechenland hat höchste Arbeitslosigkeit der Eurozone

11. Februar 2020 / Aufrufe: 232 Keine Kommentare

Laut Eurostat hat Griechenland die höchsten Arbeitslosenraten in der Eurozone.

Den von dem Statistischen Amt der Europäischen Union (Eurostat) bekannt gegebenen Angaben zufolge werden in Griechenland weiterhin die höchsten Arbeitslosenquoten in der Eurozone verzeichnet.

Detaillierter sank in der Eurozone die Arbeitslosenquote im Dezember 2019 auf 7,4 % und damit das niedrigste Niveau seit Mai 2008.
Gesamten Artikel lesen »

Mindestlohn in Griechenland und Europa

8. Februar 2020 / Aufrufe: 291 Keine Kommentare

Griechenland zählt zu den Ländern der EU, in denen der gesetzliche Mindestlohn praktisch nicht zur Bestreitung des Lebensunterhalts ausreicht.

Die Angaben des Statistischen Amts der Europäischen Union (Eurostat) zeigen, dass es bei den Mindestlöhnen in den Ländern Europas große Unterschiede gibt.

In Griechenland hat der gesetzliche Mindestlohn sich inzwischen auf 758 Euro (brutto) gestaltet und mittlerweile hat die Diskussion darüber begonnen, um wie viel er im Juni 2020 steigen soll.
Gesamten Artikel lesen »

Griechenland nimmt NRO ins Visier

7. Februar 2020 / Aufrufe: 175 Keine Kommentare

Griechenlands Regierung will gegen das Treiben dubioser NRO vorgehen.

Die Regierung Griechenlands unter Premierminister Kyriakos Mitsotakis beharrt auf der dunklen Rolle diverser Nichtregierungsorganisationen (NRO), die seit der Flüchtlingskrise im Jahr 2015 in der Ägäis „eingefallen“ sind.

Die Distrikt-Verwaltung Nordägäis hat auf der Insel Lesbos innerhalb weniger Monate Einrichtungen fünf verschiedener NRO versiegelt, da sie zu hygienischen Bomben gemacht worden waren. Ebenfalls gibt es Meldungen zufolge Organisationen, die einen Migranten-Schleuserring deckten, während manche innerhalb einer Nacht gegründet wurden um europäische Mittel abzugreifen.
Gesamten Artikel lesen »

EU spendiert Griechenland Breitbandnetze

5. Februar 2020 / Aufrufe: 319 1 Kommentar

Die EU stellt Griechenland für Schaffung und Ausbau schneller Breitbandstrukturen 223 Millionen Euro in Aussicht.

Die Europäische Union will Griechenland 223 Mio. Euro für die Schaffung von Hochgeschwindigkeits-Breitbandnetzen und -Infrastrukturen gewähren, die ungefähr 11 Millionen Nutzern einen schnellen Zugang zum Internet bieten werden.

Wie die Kommission in einer Information anführt, wird diese Investition den Nutzern im ganzen Land einen modernen und schnellen Zugang zum Internet bieten und ungefähr 11 Millionen Menschen zugute kommen.
Gesamten Artikel lesen »

Erdogan untersagt Made in Turkey

24. Januar 2020 / Aufrufe: 270 1 Kommentar

Erdogan ändert Made in Turkey obligatorisch in Made in Türkiye.

Auf Verlangen des türkischen Präsidenten Erdogan werden alle Etiketten der türkischen Produkte das Herkunftsland auf Türkisch, also „Türkiye“ und nicht englisch „Turkey“ anführen.

Die einschlägige Gesetzesvorlage schickt sich die Handelsministerin Ruhsan Pekcar dem Parlament zur Verabschiedung vorzulegen an. Demnach wird das „Made in Turkey“ durch „Made in Türkiye“ ersetzt werden.
Gesamten Artikel lesen »

KategorienAllgemein Tags: , ,

Afghanen stehen in Griechenland um Asyl Schlange

23. Januar 2020 / Aufrufe: 329 Keine Kommentare

Infolge der explosiven Lage auf den Inseln Griechenlands waren Anfang Januar 2020 rund 87500 Asylanträge anhängig.

Die statistischen Angaben aus den stetig ansteigenden illegalen Ankünften von Migranten auf den griechischen Inseln der östlichen Ägäis sind beunruhigend.

Volljährige Männer im Alter von 18 bis 34 Jahren, im Wesentlichen aus Kriegsländern wie Syrien, Afghanistan und Irak, aber auch eine große Anzahl illegaler Migranten aus Ländern wie Pakistan und Bangladesch, sogar auch Regimegegner aus der Türkei treffen weiterhin in Griechenland ein und wollen („politisches“ …) Asyl.
Gesamten Artikel lesen »

Leben der Migranten in Griechenland

22. Januar 2020 / Aufrufe: 270 Keine Kommentare

Wie Migranten in Griechenland leben, die Realität in Zahlen und was die Griechen glauben.

Eine Untersuchung über das Migrationsthema in Griechenland stellt fest: „Die hunderttausende Migranten, die im 1990er Jahrzehnt kamen, schafften ohne jegliche Infrastruktur oder Eingliederungspolitik, von allein in unsere Gesellschaft eingegliedert zu werden. Die zehntausende Flüchtlinge und Migranten, die in den letzten Jahren ankamen, haben nicht den selben Eifer, in unsere Gesellschaft integriert zu werden, obwohl unser Land sich verpflichtet hat, sie hier zu behalten, da Griechenland die für die meisten von diesen nicht mehr als eine Zwischenstation ist.

Warum ist dies so? Wie wurden die Migranten des 1990er Jahrzehnts in die griechische Gesellschaft eingegliedert und warum wollen die jüngst hier angelangten Migranten und Flüchtlinge nicht integriert werden?
Gesamten Artikel lesen »

Saus und Braus für Illegale in Griechenland

14. Januar 2020 / Aufrufe: 658 2 Kommentare

Griechenlands Arbeitsministerin erließ stillschweigend einen unerhörten Beschluss, der illegalen jugendlichen Migranten praktisch ein Leben wie Gott in Frankreich verspricht.

Die Arbeitsministerin Domna Michailidou überschritt jede Provokationsgrenze gegenüber den Millionen Bürgern Griechenlands, die klaglos die in ihrem Heimatland mit ungeminderter Intensität eintreffenden islamischen Horden ertragen.

Fernab von dem Problem bleibend und in der Wärme ihres Büros im Zentrum von Athen scheint der Ministerin der Leidensweg der lokalen Gesellschaften gleichgültig zu sein, die unter der Überbevölkerung der Flüchtlinge und illegalen Migranten auf Griechenlands wunderschönen Inseln der Ägäis leiden, und beschert den lokalen Gesellschaften einen neuen Alptraum und Herd der Beunruhigung.
Gesamten Artikel lesen »