Archiv

Archiv für Juni, 2021

In Griechenland droht Rückkehr zur Maskenpflicht

30. Juni 2021 / Aufrufe: 1.334 Kommentare ausgeschaltet

Experten sehen eine Rückkehr zur zumindest lokalen Maskenpflicht in Griechenland mit noch strengeren Bedingungen kommen.

Giannis Tountas, Professor für Sozial- und Präventionsmedizin an der Nationalen und Kapodistrias-Universität Athen (UOA), erklärte, es sei möglich, dass in Griechenland die Nutzung der Maske mit strengeren Bedingungen zurückzukehren gesehen werden könnte.

Die Experten zeigen sich bezüglich des Vorherrschens der Mutation „Delta“ des Coronavirus SARS-CoV-2 auch in Griechenland immer kategorischer und schließen mittlerweile nicht mehr die Möglichkeit des lokale „Aufloderns“ der Covid-19-Epidemie im Sommer 2021 aus.
Gesamten Artikel lesen »

DELTA erobert auch Griechenland

27. Juni 2021 / Aufrufe: 1.950 1 Kommentar

Die Mutation Delta des Coronavirus wird bis Mitte August 2021 voraussichtlich auch in Griechenland die Vorherrschaft erlangt haben.

Wie der Präsident des Nationalen Trägers für Öffentlich Gesundheit (EODY), Panagiotis Arkoumaneas, am 25 Juni 2021 in seinen Erklärungen anmerkte, wird sich in Griechenland bis Mitte August die Mutation Delta des Coronavirus SARS-CoV-2 durchgesetzt haben.

Derweilen wurde (auch) in Griechenland wegen der Mutation Delta Alarm geschlagen und eine Rückkehr zur erst jüngst gelockerten Maskenpflicht ist mittlerweile nicht mehr ausgeschlossen.
Gesamten Artikel lesen »

Deutsch-französiche Blockade im Tourismus

26. Juni 2021 / Aufrufe: 968 Kommentare ausgeschaltet

Angela Merkel und Emmanuel Macron sollen Griechenland und Portugal wegen der im Tourismus verfolgten Politik ausgezankt haben.

Die Angst vor der Ausbreitung der Mutation Delta des Coronavirus SARS-CoV-2 und die „lockeren“ Regeln, mit denen vom Tourismus abhängige Länder wie Griechenland und Portugal die Touristen empfangen, war bei der Gipfelkonferenz eins der grundlegenden Themen sowohl für Angela Merkel als auch Emmanuel Macron.

Die Beunruhigung über eine eventuelle französisch-deutsche Reaktion mit Verhängung von Maßnahmen für aus den konkreten Ländern zurückkehrende Touristen ist mittlerweile verbreitet, während Britannien bereits fortfährt, von den aus Ferien in den meisten Ländern des Auslands zurückkehrenden Einheimischen eine Quarantäne zu fordern, was zu einer Reihe von Stornierungen geführt hat.
Gesamten Artikel lesen »

EU bereitet neues Bakschisch an Türkei vor

24. Juni 2021 / Aufrufe: 489 Kommentare ausgeschaltet

Die Kommission schlägt vor, für die Unterstützung syrischer Flüchtlinge insgesamt 5,7 Milliarden Euro bereitzustellen.

 Bei der Gipfelkonferenz der Europäischen Union am Donnerstag und Freitag, dem 24 und 25 Juni 2021 in Brüssel wird der Vorschlag der Kommission bezüglich einer neuen gemeinschaftlichen Finanzierung in Höhe von 3,5 Mrd. Euro an die Türkei im Rahmen der aktualisierten Vereinbarung über die Handhabung des Flüchtlings- und Migranten-Problems aufs Tapet gebracht werden.

Die Europäische Kommission schlägt die Bereitstellung von insgesamt 5,7 Mrd. Euro für die Unterstützung in der Türkei, im Libanon und in Jordanien beherbergten syrischen Flüchtlinge vor, mit einem zeitlichen Horizont bis 2024.
Gesamten Artikel lesen »

Griechenland lässt Masken fallen

23. Juni 2021 / Aufrufe: 881 Kommentare ausgeschaltet

Griechenland hebt ab dem 23 Juni 2021 die allgemeine Maskenpflicht im Freien auf.

Wie bei der regelmäßigen Informierung seitens des Gesundheitsministeriums über den Verlauf der Pandemie des Coronavirus SARS-CoV-2 in Griechenland bekannt gegeben wurde, werden die Bürger ab Donnerstag, dem 23 Juni 2021, im Freien fortan ohne Masken verkehren können.

Diese neue Lockerung der Maßnahmen gegen Covid-19 betrifft alle Bürger unabhängig davon, ob sie geimpft sind oder nicht. Obligatorisch bleibt dagegen die Maskennutzung weiterhin in geschlossenen Innenräumen (Anmerkung: und allgemein Beförderungs- und Verkehrsmitteln), aber auch in Außenstätten mit Gedränge.
Gesamten Artikel lesen »

Griechenland lockert Einreisevoraussetzungen

19. Juni 2021 / Aktualisiert: 22. Juni 2021 / Aufrufe: 1.221 Kommentare ausgeschaltet

Griechenland beschloss weitere Änderungen bei den Voraussetzungen für die Einreise der Touristen nach Griechenland.

Wie das Tourismusministerium in einer Bekanntmachung betont, beschloss die griechische Regierung zwei signifikante Änderungen im Prozedere gesundheitlicher Kontrolle der nach Griechenland einreisenden Touristen, nämlich konkret:

  1. Anerkennung der Schnelltests: Fortan wird Reisenden aus dem Ausland die Einreise nach Griechenland mit einem negativen Schnelltest-Ergebnis (Antikörpertest) ohne weitere Beschränkungsmaßnahmen gestattet sein.
  2. Anhebung der Altersgrenze für die Kontrolle bei Kindern von Touristen: Die Empfehlungen der Europäischen Union befolgend werden die Kontrollen der notwendigen Bescheinigungen bei ihrer Einreise in das Land fortan für Kinder ab 12 Jahren und mehr anstatt wie bisher geltend 6 Jahren erfolgen.


Gesamten Artikel lesen »

Deutschland „grünt“ Griechenland

18. Juni 2021 / Aufrufe: 531 Kommentare ausgeschaltet

Ab dem kommenden Sonntag wird Griechenland sich nicht in der für Deutschland geltenden Liste mit den Risikogebieten wegen des Coronavirus befinden.

Das Robert Koch-Institut (RKI) – auf dessen Angaben auch die einschlägigen Anweisungen des deutschen Außenministeriums basieren – betont, Griechenland werde ab dem 20 Juni 2021 nicht mehr in der Liste mit den wegen des Coronavirus „gefährlichen“ Ländern umfasst sein.

In der vergangenen Woche waren bereits die Verwaltungsbezirke Ostmakedonien und Thrakien, Nordägäis, Peloponnes und die Mönchsrepublik Athos aus der „Risiko“-Kategorie entfernt worden. Zusammen mit Griechenland werden übermorgen fast ganz Frankreich, die Schweiz und Belgien aus der Liste genommen werden. Wer aus einem dieser Gebiete in Deutschland angelangt, wird fortan keiner der Reisebeschränkungen des vorherigen Zeitraums unterliegen werden.

(Quelle: dikaiologitika.gr)

Griechenland verteuert Auslandsbestellungen

15. Juni 2021 / Aufrufe: 1.066 Kommentare ausgeschaltet

Griechenland erhebt ab dem 01 Juli 2021 auf alle aus Drittländern eintreffenden Päckchen unabhängig von ihrem Wert den inländischen Mehrwertsteuersatz.

Gemäß neuen Anweisungen der Unabhängigen Behörde für Öffentliche Einnahmen (AADE) werden in Griechenland alle Päckchen aus außerhalb der EU erfolgenden Käufen mit Mehrwertsteuer belastet werden. Diese Belastung wird ab 01 Juli 2021 beginnen.

Konkret treten laut der AADE angesichts des Geltungsbeginns des neuen Rahmens der EU auf dem Sektor der MwSt. in Zusammenhang mit den elektronischen Handelsvorgängen (E-Commerce) und spezieller der steuerlichen Belastung der aus Drittländern importierten Päckchen folgenden Änderungen ein:
Gesamten Artikel lesen »

Griechenland sabotiert seinen Tourismus

13. Juni 2021 / Aufrufe: 1.539 Kommentare ausgeschaltet

Auf dem Landweg nach Griechenland einreisende Besucher müssen an den Grenzübergängen mit stundenlangen Wartezeiten rechnen.

Die an den Grenzübergängen nach Griechenland herrschenden Zustände rufen Erinnerungen an vergangene Jahrzehnte wach. Nur dass damals die Grenzstationen in der Regel rund um die Uhr geöffnet waren, während derzeit Einreisekontrolle und Abfertigung nachtsüber völlig eingestellt werden.

Wer also den Schlagbaum aus welchem Grund auch immer nicht innerhalb der „Geschäftszeiten“ zu erreichen schafft, ist gezwungen, schon allein deswegen Wartezeiten von bis zu 12 Stunden im (Rück-) Stau beziehungsweise „Niemandsland“ zu verbringen.
Gesamten Artikel lesen »

Griechenland gestattet wieder Musik

11. Juni 2021 / Aufrufe: 654 Kommentare ausgeschaltet

Im Rahmen weiterer Lockerung der Maßnahmen gegen das Coronavirus SARS CoV 2 darf in Griechenland unter anderem in der Gastronomie wieder Musik gespielt werden.

In Griechenland wurde jüngst der Beschluss der Regierung unter anderem über das Spielen von Musik in der Gastronomie und die Verkürzung des Verkehrsverbots bekannt gegeben.

Gemäß besagtem Beschluss wird ab diesem Wochenende die Musik in Cafés, Bars und Restaurants wieder in Betrieb gesetzt werden, während das Verkehrsverbot um eine Stunde gekürzt wird, bis es ab dem 01 Juli 2021 völlig abgeschafft werden soll.
Gesamten Artikel lesen »