Wahrheiten und Lügen über COVID 19

8. Mai 2021 / Aufrufe: 1.387

Laut der griechischen Tageszeitung Kathimerini gelangte Indien bei Todesfällen durch COVID 19 jüngst weltweit auf Rang 3 an.

Wer in Indien gewesen ist (ich war etliche Male dort) und die Lebensbedingungen und -weise gesehen hat oder die Gesundheits-Infrastrukturen (8 Mal weniger Betten je 1.000 Einwohner im Verhältnis zu Griechenland) und die Besiedelungsdichte (8 Mal höher als in Griechenland) kennt, versteht, warum eine Epidemie eines Atemwegs-Virus zu schwierigen Situation zu führen vermag. Die Situation kann dort wegen der Umstände und Mängel noch schwieriger werden„, schrieb der Arzt Konstantinos Farsalinos auf seiner persönlichen Seite bei Facebook und fuhr fort:

Griechenland verzeichnete neunmal mehr Covid-Tote als Indien

Schwer zu verstehen ist jedenfalls, wie Indien laut der Kathimerini das dritte Land in der Welt bei Todesfällen durch COVID-19 ist, während es laut Worldometers mit 129 Todesfällen pro Mio. Einwohner weltweit auf Rang 114 liegt. Griechenland liegt mit 1.020 Todesfällen je Mio. Einwohner (also fast neunmal mehr Todesfällen im Vergleich zu Indien) weltweit auf Rang 43. (Siehe Graphik 1 der Quelle)

Immerhin schrieb die Kathimerini nicht auch noch, Indien liege hinsichtlich der Anzahl von Impfungen gegen SARS-CoC-2 weltweit an zweiter Stelle (in absoluten Zahlen natürlich, da laut der Kathimerini die absoluten Zahlen von Bedeutung sind). (Siehe Graphik 1 der Quelle)

Schlussfolgerungen:

1. Glücklicherweise ergriff Griechenland die geeigneten Maßnahmen und wir endeten nicht, bei COVID-Todesfällen wie Indien zu sein, unabhängig davon, dass Indien im Verhältnis zu uns (bisher) neunmal WENIGER verzeichnete COVID-Tote hat. Applaus.

2. Es sollen umgehend die Datenbasen für Fakten und Verzeichnung von Todesfällen durch COVID abgeschafft werden und diese Rolle die Kathimerini mit ihrem wissenschaftlichen Stab übernehmen. Ebenfalls sollen die Wissenschaft und die Logik revidiert werden, welche die Todesfälle immer noch je Bevölkerung und nicht in absoluten Zahlen zählt, und die Verzeichnung fortan mit fußballwissenschaftlichen Bedingungen erfolgen (wer in absoluten Zahlen die größte Quote hat, ist Erster auf der Liste).

3. Es soll umgehend die Suche nach kultivierbaren Flächen beschleunigt werden, weil das Dummkraut mittlerweile nicht mehr für alle reicht.

4. Es ist noch etwas Mühe nötig um uns davon zu überzeugen, dass Esel fliegen können. Lobenswert.

Einstein hatte Recht

Der Beitrag mag etwas „humoristisch“ sein (Indien hat faktisch ernsthaftere Probleme, aus vielen Gründen), das Niveau, wie sowohl das Problem allgemein als auch die Informierung und die Kommunikation an die Bürger ins Lächerliche gezogen werden, ist jedoch mittlerweile unübertrefflich.

Für die bekannten „Verdächtigen“ erkenne ich an, dass ich mich irgendwann für das, was ich schreibe, „schämen“ werde. Jedoch ist es lustig (eher lächerlich) vor dem Beschämenden, was die Historie (oder sei es auch das Bewusstsein vieler – weil ich mittlerweile auch in die Geschichte keinerlei Vertrauen mehr habe) über die mittelalterliche Schande, die manche im 21. Jahrhundert gestaltet haben, und über die willensschwachen Beklatscher dieser Schande verzeichnen wird.

Ich erwäge, die weitere Kommentierung des sich Zusammenbrauenden einzustellen. Während es logisch und zu erwarten ist, dass in einem dermaßen großen Problem Uneinigkeiten, Kollisionen und gegensätzliche Ansichten existieren, sind die sich (nicht nur in Griechenland) gestaltende Monster-Gesellschaft, der Wettbewerb verkauften Gewissens oder / und intellektueller Lähmung durch selbsternannte oder beauftragte Verteidiger der Schande, das Benehmen wie Generäle auftretender Schläger – Taliban Gewisser (Wissenschaftler und nicht – das Beschämendste und Obszönste, dem ich in meiner Karriere begegnet bin) mittlerweile ekelhaft.

Einstein hatte Recht (obwohl ihm jemand anderes die Erklärung zuschrieb): „Zwei Dinge sind unendlich: das Weltall und die Dummheit des Menschen, bezüglich des Weltalls bin ich mir aber noch nicht sicher.“

(Quelle: zougla.gr)

Kommentare sind geschlossen