Archiv

Archiv für April, 2021

Griechenland gestattet überkommunale Bewegungen

29. April 2021 / Aufrufe: 1.324 Kommentare ausgeschaltet

Ab heute sind in Griechenland regionale Bewegungen zwischen unterschiedlichen Gemeindebezirken die ganze Woche über gestattet.

Ab dem heutigen orthodoxen Gründonnerstag (29 April 2021) sind in Griechenland überkommunale Bewegungen nicht mehr nur an Wochenenden, sondern fortan auch während der gesamten Woche gestattet, sofern natürlich die einschlägigen übrigen Bedingungen und Voraussetzungen eingehalten werden und keine speziellen lokalen Bestimmungen das Verlassen des heimischen Gemeindebezirks untersagen.

Überregionale, sprich die Bereiche regionaler Verwaltungsbezirke (vormals Präfekturen) überschreitende Bewegungen bleiben dagegen im Rahmen der Maßnahmen gegen die Ausbreitung der Pandemie des Coronavirus SARS-CoV-2 weiterhin auf die bekannten Ausnahmen beschränkt.

(Quelle: Pressemeldungen)

Türkei verhängt totalen Lockdown

27. April 2021 / Aufrufe: 591 Kommentare ausgeschaltet

Erdogan gab einen landesweiten Lockdown in der Türkei bis 17 Mai 2021 bekannt.

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdoğan gab am gestrigen Montag (26 April 2021) die Verhängung eines landesweiten totalen Lockdown’s – einbezüglich der Schließung schulischer Unterrichtsräume und Einschränkung überregionaler Bewegungen – bis zum 17 Mai 2021 zwecks Hemmung des Anstiegs der Infektionen und Todesfälle durch das Coronavirus SARS-CoV-2 bekannt.

Die Anzahl der täglichen Neuinfektionen in der Türkei erreichte am 16 April 2021 einen Höhepunkt, dabei 63.000 erreichend, bevor sie am Sonntag abrupt auf unter 39.000 sank, während seit der vergangenen Woche die tägliche Anzahl an Todesfällen bei über 300 blieb.
Gesamten Artikel lesen »

Griechenland gestattet Fahrten zu Privatkliniken

26. April 2021 / Aufrufe: 443 Kommentare ausgeschaltet

Gesundheitsbedingte überregionale Bewegungen sind in Griechenland wieder mit Bescheinigungen privater Einrichtungen, jedoch nicht privater Ärzte gestattet.

Die überregional Bewegung wurde in Griechenland für sich zu privaten Kliniken begebende Patienten wieder gestattet, jedoch gilt nicht die Bescheinigung seitens eines privaten Arztes.

Dem ergangenen gemeinsamen Ministerialbeschluss (KYA) wurde die Möglichkeit zur Möglichkeit einer überregionalen Bewegung ausschließlich in Notfällen – beispielsweise für Chemotherapien – mit einem Schreiben von privaten Krankenhäusern hinzugefügt.
Gesamten Artikel lesen »

Griechen dürfen über Ostern nicht zum Arzt

25. April 2021 / Aufrufe: 870 Kommentare ausgeschaltet

Die freiberuflichen Kardiologen Griechenlands verlangen die sofortige Änderung des Verbots überregionaler Bewegung von Patienten während der Osterperiode.

Das bis zum 10 Mai 2021 verhängte Verbot der (überregionalen) Bewegung von Patienten zu jedweder privaten Einrichtung, Klinik oder Arztpraxis und die Duldung nur zu öffentlichen Einrichtungen und mit einschlägigen Attesten von diesen schafft große Probleme bei der öffentlichen Gesundheit„, führt der Verband der freiberuflichen Kardiologen Griechenlands an.

Wie sie betonen, wird gemäß dem Beschluss „geschlussfolgert, dass die freiberuflichen Ärzte, welche die große Mehrheit der Ärzteschaft darstellen, von vornherein als unglaubwürdig gelten und wahrscheinlich unwahre Atteste ausstellen. Und über die gesetzlichen Bestimmungen bezüglich Gleichwertigkeit der ärztlichen Unterschrift wird natürlich hinweggesehen.
Gesamten Artikel lesen »

Sanktionen gegen Osterausflügler in Griechenland

23. April 2021 / Aufrufe: 1.546 Kommentare ausgeschaltet

In Griechenland drohen allen, die unter Verletzung des Verkehrsverbots 2021 Ostern auf dem Dorf zu verbringen versuchen, noch schärfere Sanktionen als im Vorjahr.

Die in Griechenland mit dem diesjährigen gemeinsamen Ministerialbeschluss (KYA) in Zusammenhang mit den Bewegungen während der Osterfeiertage vorgesehenen Geldstrafen sind noch „bissiger“ als im vergangenen Jahr.

Konkret sehen sowohl der vorjährige als auch der diesjährige KYA Geldstrafen von 300 Euro für alle vor, die versuchen, die Maßnahme des überregionalen Verkehrsverbot zu missachten. Der KYA des vergangenen Jahrs führt jedoch getrennt den Fahrer, die mit 300 Euro bestraft werden, und danach ein eventuelle Mitfahrer mit 150 Euro an.
Gesamten Artikel lesen »

Kein Ostern auf dem Dorf in Griechenland

22. April 2021 / Aufrufe: 1.068 Kommentare ausgeschaltet

Griechenlands Bürger werden auch 2021 das Osterfest nicht  wie üblich in der Provinz und im übrigen nur unter rigorosen Einschränkungen begehen dürfen.

Infolge der jüngsten Beschlüssen der Regierung werden in Griechenland die meisten Bürger auch in diesem Jahr das orthodoxe Osterfest nicht wie üblich „auf dem Dorf“ verbringen können, da zur Hemmung der Ausbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2 die überregionalen Bewegungen weiterhin untersagt bleiben.

Das Große Problem ist hauptsächlich der Druck auf die Intensivstationen, wir veranschlagen, dass er bis zum 25 – 28 April in der Nähe von 890 – 900 (Corona-) Patienten angelangen kann. Wir würden es alle wünschen, ein Massen-Exodos zu Ostern hilft jedoch nicht„, meinte der Professor für Umweltmechanik der Aristoteles-Universität Thessaloniki (AUTH), Dimosthenis Sarigiannis.
Gesamten Artikel lesen »

Griechenlands Banken bleiben Ostern zu

21. April 2021 / Aktualisiert: 22. April 2021 / Aufrufe: 507 Kommentare ausgeschaltet

Die Banken in Griechenland werden in der Periode des orthodoxen Osterfests an 5 Tagen geschlossen bleiben.

Griechenlands Banken werden in diesem Jahr am Karfreitag, Ostermontag und auf den 04 Mai verschobenen Maifeiertag (Tag der Arbeit) geschlossen sein, da die drei konkreten Tagen in den Bankruhetagen gemäß dem Griechischen Bankenverband umfasst sind.

Somit werden die griechischen Banken an drei Tagen der Feiertagsperiode, sprich Karfreitag, dem 30 April 2021, und Ostermontag, dem 03 Mai 2021, kein Publikum bedienen. Zusätzlich werden sie auch am 04 Mai 2021 geschlossen bleiben, da der in diesem Jahr auf den Karsamstag fallende Tag der Arbeit verschoben worden ist.
Gesamten Artikel lesen »

Griechenlands Staat überrundet Banken

19. April 2021 / Aufrufe: 1.111 1 Kommentar

Griechenlands Banken beharren immer noch auf Bergen an Papierkram anstatt sich die digitale Revolution zunutze zu machen.

Jahrzehntelang waren die griechischen Banken bei der Bedienung der Leute dem Staat weit voraus. Heute sind die Gegebenheiten umgekehrt worden. Griechenlands Staat ist bei etlichen elektronischen Services voraus. Wenn die Banken sich nicht schnellstens angleichen, werden sie es teuer bezahlen.

Griechenlands Banken waren in der Bedienung ihrer Kunden einmal Pioniere, während der Staat seine Bürger strapazierte. Heute haben die Rollen sich bei einer Reihe elektronischer Dienste umgekehrt, wobei der Staat voranprescht und die Kreditinstitute nachhinken.
Gesamten Artikel lesen »

Erdogan droht Zypern wegen Koranunterricht

18. April 2021 / Aktualisiert: 18. April 2021 / Aufrufe: 679 Kommentare ausgeschaltet

Auf den Beschluss der Pseudorepublik Nordzypern, den Koranunterricht zu untersagen, regierte der Präsident der Türkei mit der Androhung von Maßnahmen anderen Charakters.

Ein Beschluss des Verfassungsgerichts der Türkischen (Pseudo-) Republik Nordzypern, mit dem die Zuständigkeit des „Büros für Konfessionen“ abgeschafft wird, Unterricht zum Auswendiglernen des Korans durchzuführen, überschattete den vorgestrigen Besuch des türkischen Außenministers im besetzten Teil Zyperns zwecks Koordinierung mit der Führung der türkischen Zyprer im Vorfeld der anstehenden pentalateralen Konferenz in Genf.

Der Beschluss bezüglich des Verbots des Koranunterrichts, der sogar mit der Begründung des Schutzes der Säkularisierung der türkisch-zyprischen Gemeinschaft gefasst wurde, erzürnte Tayyip Erdogan, der in Erklärungen direkt drohte, die Türkei werde zu Maßnahmen „anderen Charakters“ schreiten, wenn die türkischen Zyprer den „Fehler“ nicht korrigieren.
Gesamten Artikel lesen »

Fahrschulen in Griechenland öffnen wieder

17. April 2021 / Aufrufe: 494 Kommentare ausgeschaltet

In Griechenland sollen ab dem kommenden Montag die Fahrschulen ihren Betrieb wieder aufnehmen dürfen.

Wie der Staatssekretär für Zivilschutz und Krisenmanagement, Nikos Hardalas, während der Dauer der Informierung über den Verlauf der Pandemie der Infektion Covid-19 in Griechenland bekannt gab, nehmen die Fahrschulen ab Montag, dem 19/04/2021 wieder ihren Betrieb auf.

In diesem Zusammenhang sei angemerkt, dass einschlägigen Pressemeldungen zufolge derzeit zehntausende Prüfungsanwärter darauf warten, endlich einen Führerschein erwerben oder – beispielsweise im Fall von Berufskraftfahrern – verlängern lassen zu können.
Gesamten Artikel lesen »