Okkupationsplan der Türkei in der Ägäis

21. März 2021 / Aufrufe: 1.084

Nordic Monitor enthüllte einen Plan der Türkei zur Einnahme 131 im Konflikt mit Griechenland beanspruchter Inseln, Eilande und Inselfelsen in der Ägäis.

Das (für die Regierung Erdogan ein „rotes Tuch“ darstellende …) unabhängige Netzwerk Nordic Monitor des in Schweden im (Selbst-) Exil lebenden Journalisten Abdullah Bozkurt schritt zu einer signifikanten Enthüllung eines Plans der Türkei, in der Ägäis verfolgte Ansprüche militärisch durchzusetzen.

Das Netzwerk „Nordic Research and Monitoring“ funktioniert mit der selben Logik der Enthüllungsplattform „WikiLeaks„, indem es Dokumente aus anonymen Quellen und „Durchsickerungen“ veröffentlicht, die sich hauptsächlich auf die heutige Türkei beziehen und unter anderen Umständen nie das Licht der Öffentlichkeit gesehen hätten.

Provokanter Expansionismus der Türkei (auch) gegenüber Griechenland

Unter dem Titel Titel „Die Türkei plant 131 als umstritten betrachtete Inseln, Eilande und Inselfelsen / Formationen der Ägäis zu besetzen“ enthüllt Nordic Monitor ein türkisches vertrauliches Dokument, laut dem die türkischen Streitkräfte zur Ausarbeitung eines Plan zur Besetzung griechischer Inseln und Eilande im Ägäischen Meer geschritten sind, die Ankara in den letzten Jahren methodisch „auszugrauen“ (und zu „okkupieren“) versucht.

Konkret handelt es sich um eine PowerPoint-Präsentation, die 16 Transparentfolien sowie eine Karte umfasst, auf der die strittigen Positionen markiert sind. Eine detaillierte Auflistung der besagten 131 Inseln, Eilande und Formationen kann unter den nachstehen benannten Quellen nachgelesen werden.

(Quellen: dikaiologitika.gr – griechisch, nordicmonitor.com – englisch)

Kommentare sind geschlossen