MERE kommt nach Griechenland

5. Februar 2021 / Aufrufe: 1.284

Der russische Discounter MERE will in Griechenland bis Mitte Februar 2021 seine drei ersten Läden eröffnen.

In Griechenland öffnen die ersten Supermärkte MERE – mit wenigen billigen Produkten und eher einem … Lagerraum ähnelnd.

Konkret will der zur russischen Kette Torgservis gehörende Discounter MERE bis Mitte Februar 2021 in Larisa, Tripoli und Langadas seine drei ersten Läden öffnen.

MERE will in Griechenland um 20 – 40 % billiger sein

Die – von Marktfaktoren als „ehrgeizig“ charakterisierte – Planung sieht die Schaffung von 80 Läden in Griechenland bis Ende des Jahres 2021 vor. Die Geschäfte, die mehr einem Lager (die Produkte werden auf Paletten – in Kartons sein) als dem ähneln werden, was der durchschnittliche Grieche sich vorstellt, was ein Supermarkt ist, werden in einer ersten Phase über 250 Produkt-Codes verfügen.

Sie werden also je Produkt eine Position anbieten, wie z. B. nur Erdbeermarmelade und keine Pfirsich- und Orangenmarmelade, usw. Also ein beschränktes Sortiment im Verhältnis zu den Positionen, die heutzutage ein Supermarkt in Griechenland anbietet. Beispielsweise verfügt ein Mini-Markt über 400 – 500 Codes, ein mittlerer Supermarkt „serviert“ etwa 1.500 – 1.800 Codes und ein großer sogar über 3.500 Codes.

Die russische Kette ist zuversichtlich, das Manko bei dem Sortiment zu überwinden, indem sie die Karte der Preise „ausreizt“. Wie ihre Funktionäre bei mit griechischen Lieferanten geführten Kontakten vertreten, werden sie 20 – 40 % niedriger als bei der Konkurrenz liegen, und das wird sie erzielen, indem sie (nur …) 17 % auf den Preis aufschlägt, zu dem sie von den Lieferanten einkaufen wird.

(Quelle: dikaiologitika.gr)

  1. Lykos
    5. Februar 2021, 01:57 | #1

    So hatten die Discounter in D vor vielen Jahren auch begonnen …

Kommentare sind geschlossen