Chalkidiki, Lassithi und Zante in Griechenland wurden „rot“

2. Februar 2021 / Aufrufe: 644

In Griechenland gelten Chalkidiki, Lasithi und Zakynthos angesichts der epidemiologischen Belastung mit dem Coronavirus SARS CoV 2 seit dem 01 Februar 2021 als Risikogebiete.

Nach einer außerordentlichen Konferenz im Bürgerschutz-Operationszentrum und einer anschließenden einschlägigen Empfehlung und einstimmigen Stellungnahme des am 31 Januar 2021 außerordentlich zu einer Sitzung zusammengetretenen Nationalen Ausschusses zum Schutz der Öffentlichen Gesundheit vor dem Coronavirus SARS-CoV-2 wurden in Griechenland unter Berücksichtigung der sich ergeben habenden epidemiologischen Fakten in den Verwaltungsbezirken, Chalkidiki, Lasithi und Zakynthos (Zante) und auf Beschluss des Generalsekretärs für Zivilschutz, Vasilios Papageorgiou, aus zwingenden Gründen zur Bewältigung einer ernsthaften Gefahr für die öffentliche Gesundheit und spezieller zur Einschränkung der Ausbreitung der Folgen der Erkrankung Covid-19 mit Wirkung ab Montag, dem 01 Februar 2021 und 06:00 Uhr morgens, die besagten Verwaltungsbezirke auf der Karte Gesundheitlicher Sicherheit und Schutzes dem Niveau B – Erhöhter Gefahr („rot“) zugeordnet.

(Quelle: dikaiologitika.gr, Auszug)

Kommentare sind geschlossen