Griechenland verhängt harten Lockdown

2. Januar 2021 / Aufrufe: 1.807

In Griechenland wurde erneut ein landesweiter harter Lockdown bis zum 11 Januar 2021 bekannt gegeben.

Griechenlands Regierung gab heute mittels des Regierungssprechers Stelios Petsas erneut einen „harten Lockdown“ bekannt. Folglich ist Schluss mit „click away“, die Friseursalons und alle Einzelhandelsgeschäfte bleiben geschlossen. Jedoch wurde die Öffnung der Schulen ab Montag, dem 11 Januar 2021 angekündigt.

Die existierenden Fakten erlegen auf, wachsam zu bleiben. Zur Hemmung der Pandemie des Coronavirus Covid-19 spielen wir auf Verteidigung und gehen mit der Unternehmung ‚Freiheit‘ zur Impfung in den Angriff über. Wir wissen, wie schwierig und langsam die Verbesserung eintritt, im Gegensatz zu der Verschlimmerung, die schnell herbeikommt. Es ist eine Notwendigkeit, dass alles, was wir in den vergangenen Monaten aufbauten, nicht im Zeitraum weniger Tage niedergerissen wird„, erklärte Stelios Petsas eingangs, um im weiteren Verlauf  bekannt zu geben:

Griechenlands Bürger sollen wieder zu Hause bleiben

Ab morgen, Sonntag dem 03 Januar und 06:00 Uhr morgens, bis 06:00 Uhr morgens am Montag, dem 11 Januar, bleiben wir wieder zu Hause, da der Betrieb aller Aktivitäten und Dienstleistungen eingestellt wird, die vor Weihnachten schrittweise gestattet worden waren. Konkret stoppen die „Außenübergabe“ (click away) an den Handelsgeschäften, der Betrieb von Buchhandlungen, Friseursalons, Nagelpflege-Services, Fahrzeugprüfstellen (KTEO) und die Jagd- und Angelaktivitäten.

Das Verkehrsverbot kehrt wieder zu den strengeren Zeiten ab 21:00 Uhr abends bis 05:00 Uhr morgens zurück, mit einziger Ausnahme die Berufstätigen und alle, die medizinischer Hilfe bedürfen. Unsere Kirchen werden für die Gläubigen geschlossen bleiben und am Dreikönigstag wird keine Segnung der Gewässer an Außenstätten erfolgen.

Ab morgen und für eine Woche unternehmen wir also noch eine Anstrengung. Es ist es wert, dies präventiv zu tun, da wir uns an den Feiertagen alle entspannt haben können. Wir bleiben also wieder zu Hause. Um den Helden der ersten Reihe, die den Kampf mit dem Coronavirus austragen, einen Verschnaufpause zu geben. Um unser eigenes Leben, das Leben unseres Nachbarn und unserer Menschen, unserer aller zu schützen.

Ziel ist, in Sicherheit am 11 Januar bei der bestmöglichen epidemiologischen Lage anzugelangen. Und somit ab dem 11 Januar in allen Schulen des Landes wieder die Klingel läutet. Der Ablauf des Präsenzunterrichts wiederhergestellt wird. Die Kinder von der psychologischen Anspannung dieser ganzen Periode befreit werden. Unsere Lehrer wieder ihrem Amt begegnen. Und die Schüler aller Stufen in Sicherheit wieder auf ihre Schulbänke zurückkehren. In ihr natürliches Umfeld. In ihr zweites Zuhause. Zusammen mit ihren Lehrern und Mitschülern.

Wir bleiben an diesen wenigen Tagen zu Hause und am 11 Januar 2021 kehren wir zu der heutigen Situation und mit unseren Schulen geöffnet zurück. Der weitere, schrittweise Neustart der wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Aktivität wird mit der Entwicklung der epidemiologischen Fakten als Richtschur erfolgen. Und natürlich immer unter Einhaltung der Schutzmaßnahmen, welche die Umstände erfordern. Es liegt in unserer Hand, es zu schaffen. Und wir werden es mit Einheit, Verantwortlichkeit und Disziplin tun. Alle zusammen.

(Quelle: dikaiologitika.gr)

  1. Bisher keine Kommentare
Kommentare sind geschlossen