Griechenland beklagt über 4000 Corona-Tote

18. Dezember 2020 / Aufrufe: 802

In Griechenland verstarben seit Beginn der Pandemie des Coronavirus COVID 19 bereits über 4000 infizierte Personen.

Zusammen mit den am 17 Dezember 2020 von dem Träger für Öffentliche Gesundheit (EODY) bekannt gegebenen 96 neuen Todesfällen wurden in Griechenland den amtlichen Angaben zufolge seit Beginn der Pandemie des Coronovirus Covid-19 bisher 4.044 an oder mit dem Virus verstorbene Personen verzeichnet.

Schockierend ist die Anzahl der mittlerweile allein im Dezember 2020 verzeichneten Todesfälle, der sich mit schon jetzt insgesamt 1.630 und im Tagesdurchschnitt 91 verzeichneten Todesfällen als der bisher mit Abstand „mörderischste“ Monat in Griechenland erweist.

(Quelle: Medienberichte)

  1. GR-Block
    19. Dezember 2020, 11:20 | #1

    November und Dezember sind beide schlimm. Seit 1. Nov. hatte sich die Zahl der Sterbefälle innerhalb drei Wochen verzehnfacht auf ca. 90-100 pro Tag. Dort blieb der Wert weitere drei Wochen stehen. Seit gut einer Woche fällt er langsam. Mal sehen wie sich die Feiertage auswirken.
    Die erste Welle ging glimpflich ab mit wenigen Toten pro Woche. Dann war drei Monate lang Ruhe. Leider hatten aber die Tourismuskonzerne ihre Lobbyarbeit in Athen intensiviert, sodass ab Juli 4 Mio. Touristen hereingelassen wurden. Bis Ende Oktober war dann die Zahl von 10 Toten pro Tag erreicht.
    In der gleichen Zeit waren die Ansteckungszahlen von 0 auf 500 pro Tag angestiegen. Ab Mitte Oktober kam dann der exponentielle Anstieg, die Religion (26. Okt.) und der Nationalismus (28. Nov.) taten ihr Übriges dazu. Im November schossen die Ansteckungen auf 2000-3000, vereinzelt sogar darüber, um nun, im Dezember deutlich zu fallen.
    Zum Glück hat GR kaum Wintertourismus. Dann schaffen wir es vielleicht bis März wieder auf die Zahlen der ersten Welle und können verschnaufen … bis Juli …

Kommentare sind geschlossen