Griechenland verlängert Lockdown

26. November 2020 / Aufrufe: 1.243

Die in Griechenland erwartete Verlängerung des landesweiten Lockdown wurde nun auch offiziell bekannt gegeben.

In Griechenland gab der Regierungssprecher Stelios Petsas heute Mittag offiziell die Verlängerung des ursprünglich bis zum 30 November 2020 befristeten landesweiten Lockdown um eine Woche bis zum 07 Dezember 2020 bekannt.

Wie er betonte, „war dieser Beschluss notwendig, da die epidemiologische Last (des Coronavirus Covid-19) weiterhin hoch ist„.

Hohe epidemiologische Belastung in konkreten Gebieten Griechenlands

Die (Fern-) Informierung der politischen Redakteure beginnend, erklärte Stelios Petsas eingangs: „Es existieren gewisse erste Anzeichen für einen Rückgang der Zahl der Neuinfektionen. Sofern dieser Rhythmus sich fortsetzt, wird sich auch der Druck auf das nationale Gesundheitssystem mindern. Dann werden wir eine allmähliche Rückkehr zu einer Art von Normalität planen können. Bis auf weiteres werden die bestehenden einschränkenden Maßnahmen zum Schutz vor dem Coronavirus Covid-19 bis einschließlich Montag, dem 07 Dezember 2020, und 06:00 Uhr morgens verlängert.

Sich im weiteren Verlauf der Informierung auf die hohe epidemiologische Belastung beziehend, meinte der Regierungssprecher, „insbesondere in manchen Regionen stellt sie auch eine Quelle zur Beunruhigung dar. Solche Regionen, die sehr hohe Zahl von (Corona-) Fällen im Verhältnis zu ihrer Bevölkerung aufweisen, sind Thessaloniki, Serres, Larisa, Magnesia, Aitolien-Akarnanien, Achaia und Lesbos„.

Ergänzend sei angemerkt, dass am 26 November 2020 der Träger für Öffentliche Gesundheit (EODY) 2.018 Neuinfektionen mit dem Coronavirus bekannt gab. In den letzten 24 Stunden verloren weitere 99 Menschen infolge von Komplikationen der Krankheit ihr Leben, während die Anzahl der „intensiv-behandelten“ Patienten 608 beträgt.

(Quellen: dikaiologitika.gr – Auszug, Medienberichte)

Kommentare sind geschlossen