Griechenland schließt Grundschulen

15. November 2020 / Aufrufe: 559
Einen Kommentar schreiben Kommentare

In Griechenland wurde die Aussetzung des Präsenzunterrichts an allen Schulen des primären Bildungswesens bis Ende November 2020 beschlossen.

Im Kampf gegen die dramatische Ausbreitung des Coronavirus Covid-19 gab Griechenlands Gesundheitsminister Vasilis Kikilias die vorläufige Einstellung des Betriebs der Schuleinrichtungen des primären Bildungswesen ab dem 16 November 2020 bekannt.

Wie er erklärte, beschloss die griechische Regierung auf Vorschlag des Infektiologen-, Epidemiologen- und Experten-Ausschusses die zweiwöchige Aussetzung des (Präsenzunterrichts-) Betriebs der öffentlichen Grundschulen, Vorschulen und Kindergärten bis zum 30 November 2020. Die Sonderschuleinrichtungen aller Stufen sollen jedoch weiterhin geöffnet bleiben.

Schulbetrieb in Griechenland bewirkt enormes Verkehrsaufkommen

Der Vorschlag des Ausschusses basierte auf dem intensiven Verkehrsaufkommen, das logischerweise bei Eltern und auch Großeltern, die ihre Kinder zur Schule bringen und wieder abholen, sowie auch Lehrkräften und Verwaltungspersonal beobachtet wird. Laut dem Ausschuss vermögen die Reduzierung des Verkehrs und die getreue Einhaltung der übrigen Maßnahmen eine Minderung der Neuinfektion (mit dem Coronavirus) herbeiführen„, betonte der Minister und fügte an, „die öffentliche Gesundheit hat Vorrang. Die Schulen und hauptsächlich die Grundschulen waren das letzte, was wir zu schließen wünschten, und das ist von sich allein eine klare Mitteilung an alle darüber, wie ernst die Lage ist.

Bildungsministerin Niki Kerameos führte ihrerseits an: „Ab Montag, dem 16 November 2020, und für zwei Wochen wird der Präsenzunterrichts-Betrieb der Einrichtungen des primären Bildungswesens im ganzen Land ausgesetzt. Vorschulen und Grundschulen – wie auch die Mittel- und Oberstufengymnasien – des Landes bleiben bis einschließlich zum 27 November geschlossen. Die Sonderschuleinrichtungen aller Stufen werden dagegen geöffnet bleiben.

Die Maßnahmen sind rein prophylaktischen Charakters. Die Maßnahmen werden nicht von der epidemiologischen Belastung an den Schuleinrichtungen als solche nahegelegt, an denen wir keine Tendenz zur Verbreitung des Virus festgestellt haben, sondern zielen auf die breitere Reduzierung des Verkehrsaufkommens der Erwachsenen ab. Die jungen Schüler werden ihren Unterricht mittels des Schulfernsehens und des modernen Tele-Unterrichts fortsetzen.

De jüngste Entwicklung der Pandemie des Coronavirus Covid-19 in Griechenland ist eine solche, die diese Maßnahmen notwendig macht, damit wir gemeinsam, jeder und jede von uns unter Opfern und persönlichen Kosten, der Ausbreitung des Virus im Land entschlossen begegnen„.

Griechenland will alle Werkzeuge des Fernunterrichts nutzen

Weiter betonte die Bildungsministerin, „Ziel ist, dass wir uns schnell und wieder alle und alle zusammen in unseren Schulklassen und in der Gesellschaft unserer geliebten Menschen wiederfinden. Es handelt sich um notwendige Maßnahmen, um prophylaktische Maßnahmen, um vorläufige Maßnahmen, die ergriffen werden, damit wir die Ausbreitung des Virus einschränken und alle geschützt werden.

Wie auch im vergangenen Frühjahr betonte Niki Kerameos, es werden alle Werkzeuge des Fernunterrichts genutzt werden, damit „unter diesen außerordentlich schwierigen und beispiellosen Umständen“ der Unterrichtsprozess lebendig gehalten wird. Natürlich gibt und wird es Schwierigkeiten geben – wir sind hier um jedwede auftretende Schwierigkeit, um jedwede Unregelmäßigkeit zu lösen, um die Lösungen zu verbessern.“ Ihre Ansprache beendend unterstrich die Bildungsministerin:

Wir alle sind in diesem Kampf, in dieser Schlacht zusammen. Wir werden alles Menschenmögliche tun um das Unterrichtsverfahren lebendig zu erhalten, damit wir unseren Kindern gestatten, den Lernprozess möglichst ungehindert fortzusetzen. Ich weiß, dass das für alle schwer ist, alle zusammen werden wir es jedoch schaffen. Und zusammen werden wir aus dieser Krise stärker hervorgehen.

(Quelle: dikaiologitika.gr, Auszug)

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks

Hinweis: Kommentare werden erst nach Freischaltung durch einen Administrator sichtbar.
Bitte beachten Sie die Hinweise und Regeln bezüglich der Abgabe von Leserkommentaren.