Trump soll Erdogan zurückpfeifen

9. September 2020 / Aufrufe: 931
Einen Kommentar schreiben Kommentare

Nach den Drohungen der Türkei, den französischen Flugzeugträger Charles de Gaulle zu versenken, verlangte Macron von Trump, Erdogan zu zügeln.

Nach den deliriösen Erklärungen des Erdogan-Beraters Mesut Hakkı Caşın, den französischen Flugzeugträger Charles de Gaulle … versenken zu werden, wenn das Schiff in die Region komme, werden die Beziehungen zwischen Frankreich und Türkei in eine abrupte Krise geführt.

Der französische Flugzeugträger liegt derzeit bei Marseille und es wird erwartet, dass er sich in ein von Libyen – Syrien – Karpathos umrissenes Seegebiet begeben wird.

Frankreich beharrt auf Entsendung seines Flugzeugträgers in die Ägäis

Wie Frau Adam in einer Reportage auf militaire.gr berichtet, riefen absolut exakten diplomatischen Informationen zufolge Casins brisante Erklärungen die blitzartige Reaktion des französischen Präsidenten Emmanuel Macron hervor, der am Mittag des 09 September 2020 mit Präsident Trump telefonierte und von ihm verlangte, „Erdogan im Zaum zu halten„, da abgesehen von allem anderen „die Türkei der westlichen Welt nichts bietet„. Anderenfalls – fügte der französische Präsident an -, „werden alle suchen, wo die Türkei liegt; weil Casin verrückt sein muss, wenn er glaubt, Charles de Gaulle versenken zu können„.

Wenig später erwiderte Trump das Telefonat an Macron, wobei der amerikanische Präsident die Töne beschwichtigen wollte und vorschlug, der französische Flugzeugträger soll sich nicht ins östliche Mittelmeer begeben, „damit die Dinge nicht noch schlimmer werden„. Derweilen telefonierte in dem selben Zeitraum Tayyip Erdogan zweimal mit Bundeskanzlerin Merkel und trug das Anliegen vor, das Schiff Charles de Gaulle soll sich nicht in dem Gebiet bewegen.

Paris revidiert seinen Beschluss jedoch nicht und hat deswegen bereits Anweisung zur Umsetzung einer Luftidentifikationszone (air identification zone) um den Flugzeugträger Charles de Gaulle von 60 Seemeilen für feindliche Flugzeuge und 20 Seemeilen für feindliche Schiffe gegeben.

(Quelle: dikaiologitika.gr)

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks

Hinweis: Kommentare werden erst nach Freischaltung durch einen Administrator sichtbar.
Bitte beachten Sie die Hinweise und Regeln bezüglich der Abgabe von Leserkommentaren.