Covid-19 beschert Griechenland „mörderischen“ September

27. September 2020 / Aufrufe: 1.394
Einen Kommentar schreiben Kommentare

In Griechenland wurde im September 2020 ein neuer Rekord an Todesfällen seit Beginn der Pandemie des Coronavirus COVID 19 verzeichnet.

Das Coronavirus Covid-19 überzieht weiterhin Griechenland und der September 2020 erweist sich als der „mörderischste“ Monat seit Beginn der Pandemie. Konkret  verstarben in den ersten 26 September-Tagen insgesamt 107 Patienten an den Komplikationen des Coronavirus und auch die neuen Infektionsfälle bleiben auf alltäglicher Basis auf hohen Niveaus.

Im April 2020 hatten die mit dem Coronavirus in Verbindung gebrachten Todesfälle 90 erreicht, der September 2020 übertrifft den vorherigen negativen Rekord leider jedoch bei weitem.

Coronavirus sucht Griechenlands Hauptstadt Athen heim

Derweilen wurde gestern in Griechenland ein erneutes Hochschnellen der Corona-Fälle verzeichnet, da am 26 September 2020 der Nationale Träger für Öffentliche Gesundheit (EODY) landesweit 315 bestätigte Neuinfektionen bekannt gab, davon unter anderem

  • 165 im Verwaltungsbezirk Attika, wobei 16 Fälle mit bekannten Infektionsketten in Verbindung gebracht werden und in 7 Fällen eine jüngst erfolgte Auslandsreise angeführt wird,
  • 17 Fälle im Verwaltungsbezirk Thessaloniki und
  • 19 nach an den Einreisestellen durchgeführten Kontrollen.

Weiter wurden 7 neue Todesfälle bestätigt, womit die auf Komplikationen des Coronavirus zurückgeführte Anzahl der Toten auf insgesamt 376 stieg, während die Gesamtzahl der seit Beginn der Pandemie bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus auf 17.228 beziffert wird.

(Quellen: dikaiologitika.gr, dikaiologitika.gr, Auszug)

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks

Hinweis: Kommentare werden erst nach Freischaltung durch einen Administrator sichtbar.
Bitte beachten Sie die Hinweise und Regeln bezüglich der Abgabe von Leserkommentaren.