Einreise nach Griechenland nur mit Corona-Test

12. Juli 2020 / Aktualisiert: 31. Juli 2020 / Aufrufe: 1.612

Ab 15 Juli 2020 ist bei der Einreise nach Griechenland über den Grenzübergang Promachonas obligatorisch ein negativer Test auf das Coronavirus COVID 19 vorzulegen.

In Griechenland wurde der sich auf die Einschränkungen beziehende gemeinsame Ministerialbeschluss (KYA) veröffentlicht, die ab Mittwoch, dem 15 Juli 2020 und 01:00 Uhr, bis einschließlich zum 29 Juli 2020 und 00:01 Uhr an dem – derzeit einzigen für den Reiseverkehr über das Festland geöffneten – Grenzübergang Promachonas in Kraft gesetzt gesetzt werden.

Die Einschränkungen beziehen sich nicht auf griechische Staatsbürger.

Einreise nach Griechenland über Promachonas nur mit PCR-Test

Unter anderem und gemäß dem KYA ist die Einreise auf das griechische Staatsgebiet über die Kontrollstation Promachonas unter der Voraussetzung gestattet, dass die nach Griechenland einreisenden Personen:

a) bei einem innerhalb der letzten zweiundsiebzig (72) Stunden vor ihrer Ankunft in Griechenland unter Entnahme eines Mund-, Rachen oder Nasenschleimhaut-Abstrichs durchgeführten laboratorischen Test auf das Coronavirus COVID-19 mit der PCR-Methode negativ diagnostiziert worden sind.
Der Test hat von Referenz-Labors des Herkunfts- oder Transitlands oder öffentlichen oder privaten Labors dieses Landes zu erfolgen, sofern diese privaten Labors von der zuständigen nationalen Zertifizierungsbehörde des Landes zertifiziert worden sind.

b) eine Vor- und Nachnamen und Pass- oder Ausweisnummer der Person umfassende Bescheinigung der Diagnose in englischer Sprache mit sich führen, die sie den mit der Durchführung medizinischer Kontrollen beauftragten Stäben des Generalsekretariats für Zivilschutz und des Trägers für Öffentliche Gesundheit vorzeigen.

(Quelle: dikaiologitika.gr)

  1. Bisher keine Kommentare
Kommentare sind geschlossen