Corona-Alarm in Albanien

21. Juli 2020 / Aktualisiert: 31. Juli 2020 / Aufrufe: 1.049

Albaniens Regierung ergriff erste Sondermaßnahmen zur Hemmung der Ausbreitung des Coronavirus COVID 19.

Albanien befindet sich im Zustand einer Panik, da die Pandemie des Coronavirus Covid-19 für die dritte aufeinanderfolgende Woche ohne keinerlei Anzeichen eines Rückgangs über das Land fegt.

Angesichts der sich gestaltet habenden sehr schwierigen Lage schritt am 20 Juli 2020 das Gesundheitsministerium zur Ergreifung der ersten Maßnahmen.

Albanien schließt wegen Coronavirus Vergnügungszentren und Bars

Das albanische Gesundheitsministerium beschloss, alle Vergnügungszentren und Bars sowie auch alle in der Küstenregion des Landes betriebenen Bars zu schließen. Für alle, die sich nicht umgehend an den Beschluss halten, sind sogar schwerste Geldstrafen und Betriebsschließungen für ein Jahr vorgesehen. Ebenfalls ist auf alltäglicher Basis und für alle Stätten nach acht Uhr abends die Musik verboten.

Es handelt sich um Maßnahmen, die in dem Moment auf die Vermeidung des Gedränges abzielen, wo die Wissenschaftlerakademie des Landes die Alarmglocke schlägt. Die Akademie empfiehlt die Ergreifung strenger Maßnahmen, da sie feststellt, dass die Lage sehr ernst ist und die Aggressivität des Virus sich nicht gemäßigt hat. Die Wissenschaftler schätzen auf Basis ihrer Untersuchung ein, dass während des Monats Juni 2020 auch in Albaniens Hauptstadt Tirana 6 bis 7 % der Bevölkerung mit dem Coronavirus Covid-19 infiziert worden sind.

Am Nachmittag des 20 Juli 2020 gab das albanische Gesundheitsministerium bekannt, dass während der letzten 24 Stunden ein weiterer Mensch sein Leben verlor, während 81 neue Corona-Fälle bestätigt wurden. In den selben 24 Stunden wurden gerade einmal 267 Tests durchgeführt, was eine außerordentlich kleine Anzahl ist und welcher Umstand an den in dem Land existierenden Mangelerscheinungen liegt.

Ebenfalls ist auch die Anzahl der Kranken signifikant angestiegen, die einer stationären Behandlung bedürfen. Außer in das Krankenhaus für Infektionserkrankungen werden Patienten auch in ein anderes Krankenhaus in Tirana verbracht. Insgesamt befinden sich derzeit 123 Personen in stationärer Behandlung, davon 18 auf Intensivstationen.

(Quelle: himara.gr)

Kommentare sind geschlossen