Warum Griechenland für Coronavirus anfällig ist

23. Juni 2020 / Aufrufe: 1.368
Einen Kommentar schreiben Kommentare

Griechenland zählt zu den durch das Coronavirus COVID 19 am meisten verwundbaren Ländern Europas.

Laut einer Publikation der Zeitschrift „General Republic Health“ befindet Griechenland sich unter den 7 Ländern, die für das neue Coronavirus am anfälligsten sind.

Wie im Gespräch mit dem griechischen TV-Sender SKAI der Medizinprofessor Charalampos Gogos erklärte, gibt es in Europa 6 – 7 Länder, die für das Coronavirus anfälliger sind, und zu diesen zählen Griechenland, Deutschland und Schweden.

Verbreitung des Coronavirus würde in Griechenland böse Folgen haben

Der Grund, aus dem Griechenland für das Virus trotz der relativ geringen Anzahl bestätigter Infektionsfälle anfällig ist, liegt laut Charalampos Gogos darin, dass es eine überalterte und langlebige Bevölkerung mit ernsthaften bestehenden Erkrankungen hat. Dies bedeutet, dass es sich um eine anfällige Bevölkerung handelt, für welche die Ergebnisse schlimm sein werden, falls das Virus in unserem Land verbreitet werden sollte. „Deswegen müssen wir vorsichtig sein„, fügte er an.

Parallel betont der Professor, das Virus „hat nicht zu existieren aufgehört und in manchen Gebieten, wo man die Maßnahmen zu lockern beginnt, tritt es erneut in Erscheinung, mit charakteristischem Beispiel die Region Xanthi„.

(Quelle: dikaiologitika.gr)

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks

Hinweis: Kommentare werden erst nach Freischaltung durch einen Administrator sichtbar.
Bitte beachten Sie die Hinweise und Regeln bezüglich der Abgabe von Leserkommentaren.