Griechenland feiert Ostern … nach

26. Mai 2020 / Aktualisiert: 31. Juli 2020 / Aufrufe: 696

In Griechenland wird am 26 Mai 2020 in den griechisch orthodoxen Kirchen und Klöstern die Auferstehungsmesse zelebriert.

Nachdem in Griechenland infolge der Maßnahmen zur Hemmung der Verbreitung des neuen Coronavirus COVID-19 zu dem diesjährigen orthodoxen Osterfest geschlossen blieben, soll am Dienstag, dem 26 Mai 2020, die Auferstehung bzw. Osternacht „nachgefeiert“ werden.

Das mit der Unterschrift des Protosingels des Erzbistums und Archimandriten zu Varnava, Theoharis, ergangene Rundschreiben ist an alle Kirchen und Klöster verschickt worden.

„Rückwirkende“ Auferstehungsmesse in Griechenland

In der Athener Kathedrale soll am 26 Mai 2020 ab 21 Uhr abends bis 01 Uhr nach Mitternacht der abendliche Dankgottesdienst abgehalten werden, während dessen Dauer auch die Heilige Osterliturgie zelebriert werden wird. Die Messe wird unter Erzbischof Ieronymos stattfinden.

Das Erzbistum ermuntert, das selbe – sofern möglich – auch in allen Kirchen und Klöstern zu tun. Wie es in dem Rundschreiben lautet, wird so „den Gläubigen die Gelegenheit gegeben, die österliche Freude aufleben zu lassen, derer sie wegen der Pandemie des Coronavirus entbehrten„.

Laut besagtem Rundschreiben „Wird am Dienstag, dem 26 Mai 2020 und um 23 Uhr, wie am Karsamstag geschehend die Mitternachtsmesse zelebriert werden. Um 23:45 Uhr wird die Weitergabe des Heiligen (Licht-) Feuers erfolgen und um 24:00 Uhr werden unter feierlichem Glockengeläut die Auferstehungsmesse und im weiteren Verlauf die Feier der hochheiligen Osternacht zelebriert werden.

(Quelle: dikaiologitika.gr)

Kommentare sind geschlossen