Weitere Tote wegen Coronavirus in Griechenland

13. April 2020 / Aufrufe: 1.337

In Griechenland werden inzwischen wenigstens 98 Todesfälle mit dem neuen Coronavirus COVID 19 in Verbindung gebracht.

Dem in Griechenland von dem Gesundheitsministeriums am Nachmittag des 12 April 2020 bekannt gegebenen alltäglichen „Corona-Bulletin“ zufolge wurden 33 neue Fälle einer Infektion mit COVID-19 bestätigt und dem Virus angelastete 5 neue Todesfälle verzeichnet.

Laut Professor Dr. Sotiri(o)s Tsiodras, Sprecher des griechischen Gesundheitsministeriums, stellt die jüngste offizielle Informierung über die Pandemie sich hinsichtlich der Infektionen und Todesfälle folgendermaßen dar:

Coronavirus tötet in Griechenland überwiegend alte und kranke Männer

Die Gesamtzahl der in Griechenland (bis 12 April 2020) bestätigten Infektionsfälle beträgt 2.114, wovon sich 56,9 % auf Männer beziehen.

  • Davon werden 542 (26,6 %) auf eine Auslandsreise und 819 (38,9 %) auf Ansteckungen durch bereits bekannte Fälle / Träger zurückgeführt.
  • Derzeit werden 76 Mitbürger „verkabelt“, sprich mithilfe vitale Funktionen unterstützender Apparaturen behandelt. Ihr gemitteltes Alter ist 68 Jahre. 15 (19,7 %) sind Frauen und die übrigen Männer. 80,3 % haben eine bestehende Vorerkrankung oder sind alte Leute im Alter von 70 Jahren und mehr.
  • Aus den Intensivstationen konnten 15 Patienten entlassen werden.

Schließlich gab es 5 neue Todesfälle, womit sich in Griechenland die landesweit verzeichnete Anzahl auf das neue Coronavirus zurückgeführten Toten auf 98 summiert. 26 (26,5%) der Verstorbenen waren Frauen, die übrigen Männer.

  • Das gemittelte Alter der Verstorbenen war 72 Jahre, wobei 88,8 % eine bestehende Vorerkrankung oder / und ein Alter von 70 Jahren und mehr hatten.
  • In ganz Griechenland sind bisher insgesamt sind 42.261 klinische Proben (Abstriche) untersucht worden.

(Quelle: dikaiologitika.gr)

Kommentare sind geschlossen