Griechenlands Schulen bleiben geschlossen

11. April 2020 / Aufrufe: 831

Schulen und Universitäten bleiben in Griechenland bis zum 10 Mai 2020 geschlossen.

In Griechenland gab das Kultusministerium die Verlängerung des vorläufigen Betriebsverbots der Bildungseinrichtungen des ganzen Landes bekannt.

Wie das Ministerium in seiner Bekanntmachung unterstreicht, wird auf Vorschlag des Nationalen Ausschusses zum Schutz der öffentlichen Gesundheit gegenüber dem Coronavirus COVID-19 mit einem gemeinsamen Ministerialbeschluss (KYA) die Verlängerung des wie in dem vorherigen KYA geregelten vorläufigen Verbots des Betriebs aller Bildungseinrichtungen aus präventiven Gründen bis einschließlich zum 10 Mai 2020 beschlossen.

Griechenlands Schüler müssen Osterferien zu Hause verbringen

Es sei in Erinnerung gerufen, dass in Griechenland bereits am 10 März 2020 der Unterrichtsbetrieb aller Bildungseinrichtungen eingestellt wurde. Das anfänglich auf 14 Tage befristete Betriebsverbot wurde im weiteren Verlauf bis zum 14 April 2020 und nun bis zum Sonntag, dem 10 Mai 2020 verlängert.

Da der griechisch-orthodoxe Ostersonntag in diesem Jahr auf den 19 April fällt, sind in dem vorstehenden Zeitraum auch die Osterferien umfasst, die regulär am 13 April begonnen hätten und am 26 April zu Ende gewesen wären. Infolge der bis zum 27 April 2020 verlängerten vorläufigen Bewegungs- und Verkehrsbeschränkungen kommt allerdings keine wirkliche Ferienstimmung auf … .

Angesichts der näher rückenden panhellenischen Abschluss- / Aufnahmeprüfungen wurde mittlerweile wegen des enormen Unterrichtsausfalls eine Beschränkung der regulären Prüfungsmaterie auf die bis zur Schließung der Schulen durchgenommen Unterrichtsinhalte beschlossen. Bezüglich der Versetzungsprüfungen wird dagegen mittlerweile sogar erwägt, sie in diesem Jahr möglicherweise ganz wegfallen zu lassen.

(Quellen: dikaiologitika.gr, Medienberichte)

Kommentare sind geschlossen