Erdogan beschloss Maßnahmen gegen Coronavirus

14. März 2020 / Aktualisiert: 31. Juli 2020 / Aufrufe: 679

Nach langer Untätigkeit ergriff nun auch die Türkei Maßnahmen zur Einschränkung der Verbreitung des neuen Coronavirus.

Mit erheblicher Verzögerung tritt auch die Türkei in den Club der Länder ein, die ihre Bürger mit der Ergreifung außerordentlicher Maßnahmen vor der rapiden Ausbreitung des Coronavirus COVID-19 zu schützen beschlossen.

Wie von den Nachrichtenagenturen bekannt gegeben wurde, beschloss die Türkei am vergangenen Donnerstag (12 März 2020) nach Monaten der Untätigkeit und während sie vehement (Anmerkung: bis zum Vortag …!) behauptete, auf ihrem Staatsgebiet gebe es keinen (Infektions-) Fall, nun endlich ebenfalls Maßnahmen gegen die Ausbreitung des neuen Coronavirus zu ergreifen.

Erdogan schiebt Auslandsreisen auf

In einer mehrstündigen Sitzung im Präsidentenpalast in Ankara – natürlich unter Recep Tayyip Erdogan – wurden schließlich außerordentliche Maßnahmen beschlossen. Der Sprecher des türkischen Präsidenten redete von einer Schließung aller (Grund-, Mittelstufen- und Oberstufen-) Schulen für eine Woche und der Aussetzung des Betriebs der Universitäten für drei Wochen. Der selbe Amtsträger erklärte, die Schüler werden per Internet und spezielle Programme im Fernsehen verfolgend zu lernen fortfahren.

Unter den Maßnahmen des türkischen Staats ist auch die Durchführung sportlicher Begegnungen ohne Publikum bis Ende April 2020 umfasst. Weiter müssen – sagte der Sprecher – alle aus dem Ausland zurückkehrenden Türken für zwei Wochen in Hausarrest verbringen. Abschließend wurde unbestimmt bekannt gegeben, der „Präsident Erdogan habe seine Reisen ins Ausland für einen gewissen Zeitraum aufgeschoben„.

(Quelle: protagon.gr)

Türkei gab zweiten bestätigten Corona-Fall bekannt

Einen Tag, nachdem Ankara die Ergreifung der Maßnahmen zur Einschränkung der Ausbreitung des Virus COVID-19 bekannt gab, bestätigte der türkische Gesundheitsminister Fahrettin Koca am 13 März 2020, ein zweiter Bürger sei positiv auf die Infektion mit dem neuen Coronavirus diagnostiziert worden.

Der gestern Abend vollendete Test bestätigte eine traurige Prognose. Wir haben einen weiteren Erkrankten. Er kommt aus dem Umfeld unseres ersten Infizierten. Wir haben die erforderlichen Maßnahmen ergriffen um die mögliche Verbreitung des Virus zu hindern. Alle zusammen werden wir das Problem bewältigen.

(Quelle: dikaiologitika.gr)

Albanien schließt wegen Coronavirus Grenzen zu Griechenland

Albaniens Ministerpräsident Edi Rama beschloss im Rahmen der Maßnahmen zur Hemmung der Ausbreitung des neuen Coronavirus ein Verbot der Bewegungen von und nach Griechenland bekannt. Konkret schrieb er auf Facebook: „Ab morgen (14 März 2020) werden um 10:00 Uhr die Straßen- und Luftbeförderungen nach und von Griechenland eingestellt.

Der albanische Ministerpräsident betonte, es habe keine Angst zu herrschen, jedoch müssen jedenfalls alle vorsichtig sein.

(Quelle: dikaiologitika.gr)

Kommentare sind geschlossen