Russland schafft eigenes Internet

26. Dezember 2019 / Aufrufe: 354

Russland testete erfolgreich sein eigenes, Runet genanntes Internet.

Russland gab bekannt, erfolgreich das sogenannte Runet, sprich seine eigene unabhängige „Antwort“ auf das weltweite Internet getestet zu haben.

In Zusammenhang mit dem besagten Test gibt es nicht viele Informationen, laut dem Kommunikationsministerium des Landes bemerkten die Nutzer jedoch keinerlei Änderung, während über die Ergebnisse der Präsident Vladimir Putin persönlich unterrichtet werden soll.

Immer mehr autoritäre Staaten wollen das Internet kontrollieren

Die Tendenz einiger Länder, sich von dem internationalen Internet „unabhängig“ zu machen, indem sie ihre eigenen alternativen Netze schaffen, was schrittweise zur Zerspaltung des einheitlichen Internets führt, verursacht bei gewissen Experten Beunruhigung.

Autoritäre Länder, die kontrollieren wollen, was ihre Bürger sehen, folgen immer häufiger dem Weg, den bereits der Iran und China eingeschlagen haben. Dies bedeutet, dass die Menschen keinen Zugang zu dem Dialog in Zusammenhang mit dem Geschehen in ihrem Land haben und in ihrer eigenen Blase verbleiben„, erklärte laut der BBC der Professor Alan Woodward Goodworth der britischen Universität Surrey und fügte an:

Die Idee ist, dass das Internet in Russland mit der übrigen Welt nur an wenigen konkreten Punkten in Verbindung stehen wird, über welche die Regierung eine Kontrolle ausüben wird. Das wird die Anbieter von Internetdiensten und die Telekommunikationsgesellschaften praktisch zwingen, das Internet innerhalb ihrer Grenzen wie ein gigantisches internes Netz einer großen Firma zu gestalten.

Die russische Nachrichtenagentur TASS berichtete, die Tests bewerteten die Empfindlichkeit der Geräte / Objekte des „Internets der Dinge“ und die Fähigkeit des Runet, „negativen externen Einflüssen“ standzuhalten. Russland hat auch Pläne, seine eigene Wikipedia- Enzyklopädie zu schaffen, und ein Gesetz verabschiedet, das den Verkauf von Smartphones verbietet, auf denen keine russische Software vorinstalliert ist. Ebenfalls hegt es Pläne, in Zukunft alternative Dienste vom Typ Google und Facebook zu entwickeln.

(Quelle: dikaiologitika.gr)

  1. Richard Eischer
    26. Dezember 2019, 11:46 | #1

    Runet dient sicher nicht dazu, die eigenen Bürger zu kontrollieren, sondern ist einfach notwendig, um sich aus den Klauen des Weltpolizisten USA zu befreien. Es sind doch die USA, die die ganze Welt kontrollieren (wollen) und abhören (einschließlich Merkel).
    Wenn man sieht, wie wikipedia (unter anderem) dazu missbraucht wird, um unbequeme Zeitgenossen (z. B. Ganser) mundtot zu machen, sind auch hier die russischen Bemühungen absolut verständlich.
    Google und facebook sind amerikanische Unternehmen und handeln auch entsprechend.

Kommentare sind geschlossen