Archiv

Archiv für Dezember, 2019

Nachfrist für Kfz-Steuer 2020 in Griechenland

31. Dezember 2019 / Aufrufe: 214 Kommentare ausgeschaltet

In Griechenland verlängerte das Finanzministerium die Frist für die Entrichtung der Kraftfahrzeugsteuer 2020 um zwei Wochen.

Das griechische Finanzministerium gab eine Verlängerung der regulär am Dienstag, dem 31 Dezember 2019 auslaufenden Frist für die Zahlung der Kraftfahrzeugsteuer 2020 in Griechenland um zwei Wochen, nämlich bis zum Dienstag, dem 15 Januar 2020 bekannt.

Die Angaben der Unabhängigen Behörde für Öffentliche Einnahmen (AADE) zeigen, dass wie auch in vergangenen Jahren hunderttausende Fahrzeughalter die Zahlung der Kfz-Steuer oder die Abgabe der Kennzeichen (sprich vorläufige Stilllegung) bis zum letzten Moment aufgeschoben haben.

(Quelle: Medienberichte)

Griechenlands Sozialversicherungssystem ist tragfähig

30. Dezember 2019 / Aufrufe: 301 1 Kommentar

Selbst die Gläubiger Griechenlands zeigen sich sich hinsichtlich der Tragfähigkeit des Versicherungssystems des Landes optimistisch.

Spezieller in den beiden letzten Jahrzehnten vertritt in gewöhnlicher Manier eine beschränkte Anzahl von Faktoren des wirtschaftlichen, gesellschaftlichen, journalistischen usw. Lebens, das Sozialversicherungssystem (SVS) in Griechenland werde beunruhigend von seinen Pathogenesen, der wirtschaftlichen Krise, der hohen Arbeitslosigkeit, der Flexibilität bei der Beschäftigung, den niedrigen Löhnen [durchschnittlicher Monatslohn bei Vollbeschäftigung 1.170 Euro (brutto) und bei Teilzeitbeschäftigung 404 Euro (brutto), EFKA April 2019], den ungünstigen demographischen Entwicklungen usw. bedroht.

Savvas Rompolis und Vasilios Mpetsis (*) erklären, warum die Fokussierung allein auf die Analogie von Beschäftigten zu Rentnern zu falschen Schlussfolgerungen führt.
Gesamten Artikel lesen »

Explosion der Migrantenströme nach Griechenland

29. Dezember 2019 / Aufrufe: 682 1 Kommentar

Während 2019 der Strom illegaler Migranten nach Italien auf die Hälfte sank, schoss er in Griechenland um 94,6 und in Zypern sogar um 572,5 Prozent in die Höhe.

Zur Stunde, wo die Anzahl der in Italien illegal über den Seeweg angelangten Migranten 2019 im Vergleich zum Vorjahr einen Rückgang um 50 % erreichte, schnellte deren Anzahl in Griechenland um 94,6 % und in Zypern sogar um 572,5 % empor.

Der Umstand, dass Griechenland mittlerweile die Hauptzugangspforte für die per See in Europa angelangenden Flüchtlinge und illegalen Migranten ist, versetzt die europäischen Behörden in Beunruhigung.
Gesamten Artikel lesen »

Griechenland reaktiviert Punktesystem

28. Dezember 2019 / Aufrufe: 390 Kommentare ausgeschaltet

In Griechenland soll das bereits seit 2007 existierende sogenannte Point System für Autofahrer neugestaltet und reaktiviert werden.

In Griechenland kommt das sogenannte „Point System“ für Autofahrer in Form eines elektronischen „Sündenregisters“ mit „Punkten“ und schweren Sanktionen zurück!

Das „Punktesystem“ wird von den Verkehrspolizisten direkt per Tablet aktualisiert werden, und alle Fahrer, die darin fortfahren, ein schlechtes Fahrverhalten beizubehalten, werden „Punkte“ sammeln, die sie mit Sanktionen – wie unter anderem auch dem Entzug des Führerscheins – konfrontieren werden.
Gesamten Artikel lesen »

Türkei blockiert Wikipedia rechtswidrig

27. Dezember 2019 / Aufrufe: 175 Kommentare ausgeschaltet

Das Verfassungsgericht der Türkei befand die Blockierung der Wikipedia für rechtswidrig.

Wie türkische Medien berichteten, urteilte am 26 Dezember 2019 der Verfassungsgerichtshof der Türkei, das Verbot des Zugangs zu der Internet-Enzyklopädie Wikipedia stelle eine „Verletzung der Meinungsfreiheit“ dar.

Das Gericht beschloss mehrheitlich, dass die Blockierung der Wikipedia rechtswidrig ist. Der Zugriff war im April 2017 wegen zweier auf der Plattform beherbergter Artikel verboten worden, in denen Ankara mit extremistischen Organisationen in Verbindung gebracht wurde.
Gesamten Artikel lesen »

Russland schafft eigenes Internet

26. Dezember 2019 / Aufrufe: 349 1 Kommentar

Russland testete erfolgreich sein eigenes, Runet genanntes Internet.

Russland gab bekannt, erfolgreich das sogenannte Runet, sprich seine eigene unabhängige „Antwort“ auf das weltweite Internet getestet zu haben.

In Zusammenhang mit dem besagten Test gibt es nicht viele Informationen, laut dem Kommunikationsministerium des Landes bemerkten die Nutzer jedoch keinerlei Änderung, während über die Ergebnisse der Präsident Vladimir Putin persönlich unterrichtet werden soll.
Gesamten Artikel lesen »

Mister Bitcoin und Griechenlands unabhängige Justiz

25. Dezember 2019 / Aufrufe: 287 Kommentare ausgeschaltet

Im Verfahren um die Auslieferung des sogenannten Mister Bitcoin demonstriert Griechenlands Justiz wieder einmal anschaulich, wie unabhängig sie wirklich ist.

In einer am 24 Dezember 2019 abgegebenen Bekanntmachung moniert Zoi Konstantopoulou, Verteidigerin des 40-jährigen Russen Alexander Vinnik, einen dreisten Eingriff der Präsidentin des Obersten Verwaltungsgerichtshofs Griechenlands (StE), Äkaterini Sakellaropoulou, in die Sache der Auslieferung des sogenannten „Mr. Bitcoin“.

Es sei in Erinnerung gerufen, dass vor wenigen Tagen der griechische Justizminister Kostas Tsiaras beschloss, dass der 40-jährige Russe anfänglich an Frankreich, mit zweitem Ziel an die USA und mit drittem an Russland ausgeliefert wird.
Gesamten Artikel lesen »

Mister Bitcoin bleibt in Griechenland

24. Dezember 2019 / Aufrufe: 251 Kommentare ausgeschaltet

In Griechenland wurde per einstweiliger Verfügung die Auslieferung des als Mister Bitcoin bekannten Alexander Vinnik an Frankreich ausgesetzt.

Der Oberste Verwaltungsgerichtshof (StE) in Griechenland beschloss, die Auslieferung des als „Mr. Bitcoin“ bekannten Alexander Vinnik an Frankreich laut seiner Rechtsanwältin Zoi Konstantopoulou vorläufig auszusetzen.

Der griechische Justizminister Kostas Tsiaras hatte dagegen vor wenigen Tagen beschlossen, dass der 40-jährige Russe anfänglich an Frankreich, mit zweitem Ziel an die USA und mit drittem Ziel an Russland ausgeliefert werden soll.
Gesamten Artikel lesen »

Erdogan droht Europa mit Migrantenflut

23. Dezember 2019 / Aufrufe: 397 1 Kommentar

Der türkische Sultan Erdogan droht, Europa wie schon im Jahr 2015 wieder mit Migranten zu überschwemmen.

Der Präsident bzw. mehr oder weniger selbsternannte „Sultan“ der Türkei, sprich Recep Tayyip Erdogan, warnte Europa, die Auswirkungen der Migrantenwelle zu spüren bekommen zu werden, wenn die Gewalt in Syriens Provinz Idlib nicht aufhöre.

Wie er sagte, sei „unvermeidbar„, dass es ähnliche Verhältnisse mit jenen der Migrantenkrise des Jahres 2015 gibt.
Gesamten Artikel lesen »

Amnestie für Gemeindesteuersünder in Griechenland

22. Dezember 2019 / Aufrufe: 614 Kommentare ausgeschaltet

Griechenland gibt Eigentümern eine zweite Chance, den Gemeinden bis Ende März 2020 die wirklichen Flächen ihrer Immobilien ohne rückwirkende Belastungen zu melden.

Hunderttausende Steuerpflichtige in Griechenland können rückwirkenden Belastungen mit Gemeindesteuern und Gemeindeabgaben für das Jahrzehnt 2010 – 2019 entgehen, sofern sie bis zum 31 März 2020 freiwillig bei den Gemeinden vorstellig werden um nicht deklarierte Quadratmeter von ihnen besessener Wohnungen oder anderer Gebäude zu offenbaren.

Diese Möglichkeit wurde neulich mit den Bestimmungen des Paragraphen 2 des Artikels 51 des Gesetzes N. 4647/2019 eingeführt, die festlegen:
Gesamten Artikel lesen »