Steuernummer für Minderjährige in Griechenland

31. Oktober 2019 / Aufrufe: 225

Griechenland will allen Minderjährigen 2020 und Neugeboren zukünftig ab der Geburt eine steuerliche Identifikationsnummer zuordnen.

Laut einer Reportage der griechischen Zeitung „Kathimerini tis Kyriakis“ soll 2020 mittels der Steuererklärungen in einem Sonderverfahren sogar auch allen Minderjährigen eine Steuer-Identifikationsnummer  (Steuer-ID, in Griechenland AFM) zugewiesen werden, die derzeit noch keine eigene persönliche Steuer-ID haben.

Der Vollständigkeit halber sei angemerkt, dass in Griechenland bisher für Minderjährige nur unter bestimmten Umständen eine Steuer-ID erteilt wurde bzw. beantragt werden musste.

Elektronische Identifizierung aller Bürger Griechenlands per Steuer-ID

Mit der obligatorischen Zuweisung einer persönlichen Steuer-ID soll die elektronische Identifizierung aller Bürger Griechenlands vollendet werden, damit unter anderem die Bürokratie reduziert wird und in Zukunft viele Vorgänge „elektronisch“ erfolgen können, die derzeit eine physische Präsenz der Bürger bei öffentlichen Ämtern und Behörden erfordern.

In diesem Rahmen sieht die griechische Regierung die Verknüpfung der Steuer-ID mit der Sozialversicherungs-Nummer (AMKA) und der Nummer des polizeilichen Personalausweises vor. Schließlich soll auch ein neues staatliches Super-Rechenzentrum geschaffen werden, in das die Rechner-Systeme 17 griechischer Ministerien verlegt werden, damit ein „interfunktionaler Betrieb„, sprich eine direkte Vernetzung und Kommunikation der Systeme möglich wird.

Ein Schelm, wer Böses dabei denkt …

(Quellen: dikaiologitika.gr, Medienberichte)

Kommentare sind geschlossen