Archiv

Archiv für März, 2019

Miet-Krösusse und Kleineigentümer in Griechenland

31. März 2019 / Aufrufe: 642 Kommentare ausgeschaltet

Die in Griechenland deklarierten Mieteinnahmen widerlegen den Mythos, wer Einnahmen aus Immobilien habe, sei wohlhabend.

Die Jahresdaten für 2017 enthüllen einige sehr interessante Fakten über die Eigentümer von Immobilien in Griechenland, die Mieten einnehmen.

Die Angaben „kippen“ Mythen, zeigen aber auch einige steinreiche Immobilieneigentümer auf, die mit jährlichen Einkommen aus Mieteinnahmen in Erscheinung treten, die auf den Besitz nicht nur einiger Immobilien, sondern einer ganzen Stadt hindeuten.
Gesamten Artikel lesen »

Griechenland: Finanzamt startet „Frühlings-Offensive“

30. März 2019 / Aufrufe: 802 Kommentare ausgeschaltet

Griechenlands Steuerfahnder planen besonders intensive Kontrollen mit Schwerpunkt die Ausgabe von Zahlungsbelegen.

Die Unabhängige Behörde für Öffentliche Einnahmen (AADE) bereitet für die kommenden, hinsichtlich die Steuereinnahmen kritischen Monate einen Plan für ausgedehnte steuerliche Kontrollen bei Unternehmen und Gewerbetreibenden vor.

Es geht um Kontrollen, die ihren Höhepunkt während der Dauer der Spitzenperioden des inländischen und aus dem Ausland herrührenden touristischen Betriebs erreichen und sich hauptsächlich auf die Ausstellung von Quittungen und Rechnungen beziehen werden.
Gesamten Artikel lesen »

Griechenland darf Kredite nicht tilgen

29. März 2019 / Aktualisiert: 07. April 2020 / Aufrufe: 767 Kommentare ausgeschaltet

Deutschland zeigte mit seinem Veto gegen die vorzeitige Ablösung der Kredite des IWF an Griechenland, dass es den Fonds hier haben will.

Berlin und seine Satelliten-Länder antworteten mit einem lautstarken „Veto“ auf den Beschluss des griechischen Premierministers Alexis Tspiras, vorrangig die Kredite des Internationalen Währungsfonds (IWF) zu tilgen, damit er diesen Zug im Wahlkampf verwerten und behaupten kann, Griechenland aus dem Schraubstock des Währungsfonds befreit zu haben.

Die grimmige Verweigerung der Deutschen, die – wie es scheint – ohne die Hegemonie Washingtons und des IWF nicht leben können, erzwingt eine Planänderung. Von den insgesamt 9,7 Mrd. Euro der IWF-Kredite wird Griechenland in einer ersten Phase mit einer einmaligen Zahlung die 3,7 begleichen, welche die teuersten sind, einen Zinssatz von 5,2% haben, aber auch mit einem Wechselkursrisiko behaftet sind.
Gesamten Artikel lesen »

Griechenland überwacht Schließfächer

28. März 2019 / Aufrufe: 725 Kommentare ausgeschaltet

Das Finanzamt stellt in Griechenland Fallen an Bankschließfächern, da es fortan alle Besuche der Inhaber verzeichnen wird.

In Griechenland sind die Banken bereits verpflichtet, der Unabhängigen Behörde für Öffentliche Einnahmen (AADES) bekannt zu geben, welche ihrer Kunden über Schließfächer verfügen.

Informationen der Zeitung „Ta Nea“ zufolge werden die Banken nun in einer zweiten Phase aufgefordert werden, mittels des Registersystems für Bankkonten auch Informationen darüber zu übermitteln, wann und wie häufig der Besitzer sein Schließfach aufsucht.
Gesamten Artikel lesen »

Neue Geschäftszeiten bei Griechenlands Banken

27. März 2019 / Aktualisiert: 27. März 2019 / Aufrufe: 909 Kommentare ausgeschaltet

Aufgrund eines neuen Branchentarifvertrags ändern sich in Griechenland für alle Banken die Geschäftszeiten.

Der zwischen dem Gewerkschaftsverband der Bankangestellten Griechenlands (OTOE) und den Vertretern der Banken am 15 März 2019 unterzeichnete neue Manteltarifvertrag dreijähriger Dauer bringt bei allen Banken neue Geschäftszeiten.

Die Modifizierung ändert nicht die Arbeitszeiten des Personals, sondern nur die Zeiten des Publikumsverkehrs um wöchentlich insgesamt 2,5 Stunden reduziert.
Gesamten Artikel lesen »

Grundbuch und E9 in Griechenland

26. März 2019 / Aufrufe: 1.749 Kommentare ausgeschaltet

Das Finanzamt in Griechenland nimmt Eigentümer von Immobilien mittels des Grundbuchs und der Immobiliendeklaration E9 in die Zange.

In Griechenland befindet die Vernetzung zwischen „TAXISnet“ und „Nationalem Grundbuch“ sich auf Basis eines vorherigen Ministerialbeschlusses in einem fortgeschrittenen Stadium.

Auf diese Weise werden die Kontrolleure der „Unabhängigen Behörde für Öffentliche Einnahmen“ (AADE) Zugriff auf die Datenbank des (Grundbuch-) Trägers erlangen, da die Behörde Indizien hat, dass viele Immobilieneigentümer, die ihre Immobilien beim Grundbuch deklarierten, diese dem Finanzamt nicht vollumfänglich gemeldet haben oder nicht deren wirkliche Fläche offenlegen.
Gesamten Artikel lesen »

Griechenland durchschreitet barfuß Dornen

25. März 2019 / Aufrufe: 545 Kommentare ausgeschaltet

Der Weg der Wirtschaft Griechenlands ist mit Schlaglöchern übersät und es besteht die Gefahr, in einem von diesen stecken zu bleiben.

Die Hoffnung stirbt zuletzt. Jedoch kann die Hoffnung nicht die Aktivität substituieren. Die Politiker mögen sagen was sie sollen, mit dem heutigen Verstand sind die Aussichten jedoch nicht gut.

Ein Freund pflegt zu sagen, die zwei grundlegenden Charakteristika einer erfolgreichen Wirtschaft seien die Wettbewerbsfähigkeit und das Leistungsprinzip. Griechenland ist dafür zweifellos nicht berühmt.
Gesamten Artikel lesen »

Schäuble stand wegen Griechenland vor dem Rücktritt

24. März 2019 / Aufrufe: 1.405 6 Kommentare

Wie 2015 der vorgeschlagene Grexit beinahe zu einem Schäuble-xit geführt hätte.

Über zehn Jahre nach den ersten Anzeichen und dem Ausbruch der Krise in Griechenland ist eine der Fragen, die einen beachtlichen Teil des griechischen Volkes beschäftigen: Warum solche Wut des ehemaligen deutschen Finanzministers Wolfgang Schäuble mit Griechenland?

Neun Jahre nach der Flucht in die „Umarmung“ des Internationalen Währungsfonds (IWF) und nach drei Memoranden „auf dem Buckel“ des griechischen Volks wird der große Kulissenhintergrund enthüllt.
Gesamten Artikel lesen »

Griechenlands Eigentümer verloren Milliarden

23. März 2019 / Aufrufe: 1.112 Kommentare ausgeschaltet

Wie viel Einkommen die Eigentümer von Immobilien in Griechenland in der Krise verloren.

Griechenlands Wirtschaft mag gewisse Anzeichen eines Wachstums zeigen, der essentielle Aufschwung vitaler Zweige von ihr, die während der Dauer der Krise in ein gnadenloses Trommelfeuer gerieten, lässt jedoch weiter auf sich warten.

Das charakteristischste ist das Beispiel des Markts für Immobilien und der Einkommen, die diese ihren Eigentümern bieten.
Gesamten Artikel lesen »

Griechenlands Bürger vernachlässigen Zähne

22. März 2019 / Aufrufe: 237 Kommentare ausgeschaltet

Die Mundgesundheit der Kinder und Erwachsenen in Griechenland hat sich während der wirtschaftlichen Krise dramatisch verschlechtert.

Die anlässlich des „Weltweiten Tags der Mundgesundheit“ (20 März) von dem Griechischen Zahnmedizin-Verband durchgeführte neue panhellenische Untersuchung enthüllt eine dramatische Verschlechterung der Mundgesundheit der Griechen in der Epoche der wirtschaftlichen Krise und der Memoranden.

Den Ergebnissen der Untersuchung zufolge hat die Mundgesundheit der Erwachsenen und Kinder in Griechenland sich im Verhältnis zum vorherigen Jahrzehnt dramatisch verschlechtert. Für die Lage aufzeigend ist, dass drei von fünf Kindern im Alter von fünf Jahren Karies an den Zähnen aufweisen, während nur 0,7% der Erwachsenen im Alter von 33 – 44 Jahren gesunde Zähne haben.

Wie der Vorsitzende des Zahnarztverbands Attika, Athanasios Yfantis betonte: „Die schlechte Mundgesundheit steht mit einer Reihe von Erkrankungen in Zusammenhang. Als Resultat der Ausgabenkürzungen steigen die Erkrankungs-Indizes trotz der Bemühungen des Gesundheitspersonals an.

(Quelle: dimokratianews.gr)