E-Tickets für archäologische Stätten Griechenlands

22. Juli 2018 / Aktualisiert: 22. Juli 2018 / Aufrufe: 766

Für bestimmte archäologische Stätten und Museen in Griechenland können Eintrittskarten fortan auch per Internet bestellt werden.

Unter der Adresse etickets.tap.gr steht in Griechenland ein neuer Service zur Verfügung, der den Erwerb „elektronischer Eintrittskarten“ für antike Stätten und Museen ermöglicht.

In der derzeitigen Startphase des Projekts können über die besagte Plattform E-Tickets für die Akropolis und die archäologischen Stätten im Zentrum Athens, Knossos und das archäologische Museum in Heraklion,  Knossos und das archäologische Museum Heraklion sowie die archäologische Stätte und das Museum von Messene gebucht und bezahlt werden.

E-Ticket lösen anstatt vor Akropolis „Schlange stehen“

Das Kultusministerium teilt ebenfalls mit, dass auf Initiative des Ministers für Kultur und Athletik, Kostas Stratis, parallel „eine Arbeitsgruppe gegründet worden ist, die den reibungslosen Betrieb der elektronischen Eintrittskarte beobachtet„, und betont, „die Besucher haben ihre Eintrittskarten per Internet oder bei den offiziellen Verkaufsstellen (Ticket-Schalter) oder im Fall von Besuchergruppen über lizenzierte Reisebüros und Reiseveranstalter zu erwerben„.

Das Projekt wird mit einer Schenkung der Griechischen Nationalbank und der Stiftung Stavros Niarchos und der Gesellschaft für Messenische Archäologie-Studien als realisierender Zwischenträger verwirklicht.

Die Plattform ist wie gesagt unter etickets.tap.gr erreichbar, derzeit auf Griechisch und Englisch verfügbar und kann ohne vorherige Registrierung genutzt werden. Nach Vollendung des Bestellvorgangs werden das oder die Tickets dem Käufer in Form von PDF-Dateien per E-Mail zugeschickt. Wer sein Ticket auf Papier haben möchte, kann die entsprechende Datei ausdrucken, der das eigentliche „elektronische“ Ticket darstellende sogenannte QR-Code kann aber an den Ticket-Scannern der Eingangsstellen auch direkt vom Display eines Smartphones / Tablets eingelesen werden.

Es gibt keine „Vorverkaufsfrist“, ein gekauftes Ticket muss aber innerhalb von fünf Tagen genutzt werden und bleibt dann im Fall sogenannter Kombinationstickets, die zum Besuch mehrerer Stätten berechtigen, ab der ersten Nutzung für weitere fünf Tage gültig.

Welche Personen unter welchen Voraussetzungen einen Anspruch auf preisermäßigte oder kostenlose Eintrittskarten haben, wird detailliert unter „Terms & Conditions“ erläutert.

(Quelle: dikaiologitika.gr)

Kommentare sind geschlossen