Griechenland hatte 2017 über 30 Millionen Besucher

19. April 2018 / Aufrufe: 529

Griechenland verzeichnete 2017 über 30 Millionen Besucher, während die Einnahmen aus dem Tourismus 14,6 Milliarden Euro überstiegen.

Griechenlands Einnahmen aus dem Tourismus überstiegen 2017 die Summe von 14,6 Mrd. Euro und verzeichneten damit im Vergleich zu 2016 einen Anstieg um 10,8%. Den Angaben der Griechischen Bank zufolge reflektiert diese Entwicklung den Anstieg des eintreffenden touristischen Verkehrs, der um 7,4% zunahm und 30,1 Mio. Touristen tangierte.

Spezieller stieg der touristische Verkehr über Flughäfen um 9,9% und über Straßen- / Landstationen um 8,7% an. Zur Gestaltung des Reiseverkehrs trugen die Länder der EU-28 mit einem Anteil von 61,6% und die Länder außerhalb der EU-28 mit einem Anteil von 28,6% bei.

Anstieg der Besucherzahlen aus Deutschland um 18,1 %

2017 nahm der touristische Verkehr aus Ländern der EU-28 im Vergleich zu 2016 um 7,9% zu. Diese Entwicklung beruht auf dem Anstieg des Reiseverkehrs aus den Ländern der Eurozone um 10,4%, der sich auf 9,863 Mio. Reisende gestalte, und auf dem Anstieg des Reiseverkehrs aus den Ländern der EU-28 außer der Eurozone um 5,3%, der sich auf 8,720 Mio. Reisende gestaltete. Der Reiseverkehr aus den Ländern außerhalb der EU-28 zeigte eine Zunahme um 13,6% und gestaltete sich auf 8,611 Mio. Reisende.

Ebenfalls zeigte der Reiseverkehr aus Deutschland einen Anstieg um 18,1% und gestaltete sich auf 3,706 Mio. Reisende, während der Reiseverkehr aus Frankreich um 8,1% zunahm und sich auf 1,420 Mio. Reisende gestaltete. Der Reiseverkehr aus Großbritannien verzeichnete einen Anstieg um 3,7% und gestaltete sich auf 3,002 Mio. Reisende.

Aus den Ländern außerhalb der EU-28 wiederum zeigte der Reiseverkehr aus Russland einen Rückgang um 1,1% und gestalteten sich auf 589.000 Reisende, während jener aus den USA um 11,1% zunahm und sich auf 865.000 Reisende gestaltete.

2017 legten in Griechenland weniger Kreuzfahrtschiffe als 2016 an

Im vergangenen Jahr wurden 3.271 Ankünfte von Kreuzfahrtschiffen (2016: 4.093), mit 4,600 Mio. Passagier-Besuchen verzeichnet, gegenüber 5,053 Mio. Passagier-Besuchen im Jahr 2016. Aus der ergänzenden Erhebung ging hervor, dass das 90,5% der Passagiere durchreisende Besucher waren, die – wie auch im Jahr 2016 – im Durchschnitt 1,5 Stopps in griechischen Häfen verwirklichten

2017 gingen die Gesamteinnahmen von Kreuzfahrt-Passagieren im Vergleich zu 2016 um 6,4% zurück und beliefen sich auf 476 Mio. Euro.

(Quelle: dikaiologitika.gr)

Kommentare sind geschlossen