Archiv

Archiv für April, 2018

Misswirtschaft bei Unicef Hellas

30. April 2018 / Aktualisiert: 04. Dezember 2019 / Aufrufe: 469 Kommentare ausgeschaltet

Der nationale Landesverband der UNICEF in Griechenland gab 2013 – 2015 mehr Geld für Marketing als für Impfungs- und Nothilfeprogramme aus.

Wir schreiben das Jahr 2018 und auf der Website der Unicef Hellas gibt es immer noch keine wirtschaftliche Rechenschaftsablegung für 2016. (Anmerkung: Auf der besagten Präsenz erscheint derzeit nur die Bekanntmachung der UNICEF bezüglich der Einstellung der Zusammenarbeit mit dem bisherigen nationalen Komitee in Griechenland.)

Die schrittweise an das Licht der Öffentlichkeit gelangenden Fakten und Meldungen, wobei auch ernsthafte wirtschaftliche Unregelmäßigkeiten, überdimensionale Gehälter für Beschäftigte und hochrangige Funktionäre von bis zu über 6.000 Euro, unerklärliche Verschwendungen und „obskure“ Beschaffungen aufgedeckt werden, rufen ernsthafte Fragen bezüglich der Rolle des nationalen Komitees der UNICEF in Griechenland auf.
Gesamten Artikel lesen »

UNICEF stellte in Griechenland keinen Betrug fest!

29. April 2018 / Aufrufe: 333 Kommentare ausgeschaltet

UNICEF erklärt die Gründe für die Unterbrechung der Kooperation mit dem nationalen Landesverband in Griechenland sowie auch, dass kein Betrug festgestellt wurde!

Das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen (UNICEF) erläutert in einer Bekanntmachung die Gründe für die Unterbrechung der Zusammenarbeit mit seinem bisherigen nationalen Komitee in Griechenland.

Wie berichtet hatte die internationale Organisation am 23 April 2018 die Unterbrechung ihrer Kooperation mit dem (bisherigen) griechischen Landesverband bekannt gegeben, da nach diachronischen Prüfungen „Verwaltungs-Fehlfunktionen“ aufgedeckt und „nicht tragfähige systemische Unterlassungen“ aufgezeigt wurden. Ein Betrug wurde aber nicht festgestellt.
Gesamten Artikel lesen »

Griechenlands postmemorandischer Konjunkturplan

28. April 2018 / Aufrufe: 755 Kommentare ausgeschaltet

Die Finanzminister der Eurozone erhielten einen ersten Eindruck von der geplanten Wachstumsstrategie der Regierung Griechenlands für die Epoche nach dem Memorandum.

Fragten Sie sich jemals, was Griechenland mit seiner wirtschaftlichen Freiheit anzufangen plant, sobald es im August 2018 von den Fesseln seines Memorandums befreit werden wird?“

Diese Frage stellt ein Artikel der Agentur Bloomberg hinsichtlich der Planung der griechischen Regierung für das post-memorandische Griechenland, den der griechische Finanzminister Evklidis Tsakalotos am 27 April 2018 in Sofia den Finanzministern der Eurozone präsentierte.
Gesamten Artikel lesen »

Griechenlands Finanzierungsbedürfnisse sind handhabbar

27. April 2018 / Aufrufe: 632 1 Kommentar

Laut dem leitenden Ökonom des ESM sind Griechenlands Finanzierungsbedürfnisse angesichts der sichergestellten niedrigen Kreditzinsen handhabbar.

Mit seiner Finanzierung durch den Europäischen Stabilitätsmechanismus (ESM) stellt Griechenland für viele Jahre niedrige Zinssätze sicher, so dass seine Finanzierungsbedürfnisse handhabbar sind, erklärte der Chefökonom des ESM, Rolf Strauch.

In einem Artikel in der Zeitschrift Eurofi versicherte Rolf Strauch, die Normalisierung der Währungspolitik seitens der Europäischen Zentralbank (EZB) beinhalte für kein Land der Eurozone eine unmittelbare Gefahr für die Tragfähigkeit der Verschuldung.
Gesamten Artikel lesen »

Türkei rüstet mit Kamikaze-Drohnen auf

26. April 2018 / Aufrufe: 966 Kommentare ausgeschaltet

Die Türkei schafft für ihre Streitkräfte hochmoderne sogenannte Kamikaze-Drohnen an.

Wie die türkische Nachrichtenagentur Anadolu berichtete, stattet die Türkei ihre Streitkräfte mit hochmodernen unbenannten Flugkörpern, sprich sogenannten „Drohnen“ aus.

Die besagten Kamikaze-Drohnen vermögen Ziele viel effizienter als die existierenden Systeme abzuschießen, da sie über ein erhöhtes Munitionsvolumen und eine gesteigerte Zielgenauigkeit verfügen.
Gesamten Artikel lesen »

Skandale brachten UNICEF-Grexit!

25. April 2018 / Aufrufe: 789 1 Kommentar

Der Beschluss des Kinderhilfswerks UNICEF, die Kooperation mit dem griechischen Landesverband einzustellen, stellt eine weitere Blamage für Griechenland dar.

Der von dem Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen (UNICEF) gefasste Beschluss, die griechische Repräsentation – sprich das nationale Komitee bzw. den Landesverband Griechenlands – wegen nach einer ab 2015 bis 15 Jahre zurückreichenden Buchprüfung enthüllter finanzieller Unregelmäßigkeiten „dicht“ zu machen, hat viele Fragen aufgeworfen.

Laut der offiziellen Bekanntmachung der Organisation der Vereinten Nationen „unterbricht UNICEF die Vereinbarung mit dem in Griechenland existierenden Landesverband / nationalen Komitee wegen der Beunruhigungen, die sich aus einer jüngst erfolgten (Buch-) Prüfung durch einen unabhängigen Träger ergaben„.
Gesamten Artikel lesen »

Türkei soll „heiße“ Episode mit Griechenland planen

24. April 2018 / Aufrufe: 2.880 Kommentare ausgeschaltet

Griechenlands Geheimdienst soll von einem Szenarium erfahren haben, laut dem die Türkei in der Ägäis einen sogenannten heißen Zwischenfall zu provozieren beabsichtigt.

In Griechenland wurde von der Zeitung „Realnews“ ein ungeheures Szenarium an den Tag und das Licht der Öffentlichkeit gebracht.

Laut der besagten Reportage hat der griechische „Nationale Informationsdienst“ (sprich Geheimdienst / EYP) Kenntnis von der Absicht der Türken erhalten, auf einer der (ihrer Ansicht nach) „ausgegrauten“ Felsinseln einen „heißen Zwischenfall“ zu inszenieren.
Gesamten Artikel lesen »

UNICEF stoppt Kooperation mit Griechenlands Landesverband

23. April 2018 / Aufrufe: 593 Kommentare ausgeschaltet

UNICEF gab die Unterbrechung der Zusammenarbeit mit dem existierenden nationalen Komitee in Griechenland bekannt.

Nach der in Athen verwirklichten Generalversammlung fasste das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen (UNICEF) den Beschluss, ihre Kooperation mit dem in Griechenland existierenden nationalen Landesverband einzustellen.

Wie UNICEF in der am 19 April 2018 ausgegebenen Bekanntmachung erklärt, beschloss die Organisation, die Vereinbarung wegen bei einer jüngst durch einen unabhängigen Träger durchgeführten Prüfung ausfindig gemachter wirtschaftlicher Unregelmäßigkeiten zu stoppen.
Gesamten Artikel lesen »

Griechenlands „Freund“ Macron und seine Fregatten

22. April 2018 / Aufrufe: 1.687 1 Kommentar

Griechenlands sogenannte Freunde und Partner fahren unbeirrt darin fort, die bankrotte Wirtschaft des Landes auszusaugen.

Emmanuel Macron brachte schließlich fertig, was seine beiden Vorgänger nicht zu schaffen vermochten: nämlich zu Gunsten der Rüstungsindustrie ihres Landes die Absaugung von Ressourcen aus der bankrotten Wirtschaft Griechenlands fortzusetzen.

Tatsächlich vermochten weder Sarcozy (2009) noch Hollande (2013) den griechischen Premierministern Karamalis, Papandreou, Samaras die Unterschrift abzuluchsen, die nun Emmanuel Macron von Alexis Tsipras sicherstellte.
Gesamten Artikel lesen »

Survival-Sex in Griechenland

21. April 2018 / Aufrufe: 5.311 Kommentare ausgeschaltet

Eine Reportage des amerikanischen Netzwerks NBC berichtet über in Athen gestrandete junge Immigranten, die sich für wenige Euro prostituieren um zu überleben.

In einer Reportage des amerikanischen Nachrichten-Netzwerks NBC wird das Abenteuer des 19-jährigen Afghanen Kasim aufgezeichnet, der ungefähr 6.500 Kilometer durch den Iran, die Türkei, Bulgarien und Serbien zu Fuß zurücklegte.

Sein Ziel war, nach Deutschland zu gelangen, in Ungarn begegnete er jedoch geschlossenen Grenzen. Er gesteht ein, schon vier Mal versucht zu haben, Griechenland mit gestohlenen oder gefälschten Reisepässen zu verlassen, wurde jedoch jedes Mal erwischt und festgenommen.
Gesamten Artikel lesen »