Archiv

Archiv für November, 2016

Gigantische elektronische Bürokratie in Griechenland

30. November 2016 / Aufrufe: 1.353 Kommentare ausgeschaltet

In Griechenland entsteht eine gigantische elektronische Bürokratie, die sogar Orwells Big Brother in den Schatten stellt.

Das Finanzministerium in Griechenland baut Jahr um Jahr einen ständig wachsenden Berg elektronischer Bürokratie auf. Im Namen der Bekämpfung der Steuerhinterziehung sind wir an dem Punkt angelangt, dass auf Jahresbasis mehr als 30 Millionen elektronische Deklarationen eingereicht werden und laufend neue hinzukommen.

In den Plänen für das Jahr 2017 sind unter anderem die Schaffung eines „Freizeitboot-Registers“, aber auch die Abgabe neuer Immobiliendeklarationen (Formular E9) umfasst, damit nach jahrelanger Verzögerung das elektronische Vermögensregister aufgebaut wird. Ziel ist – in einer ersten Phase – die Korrektur der Angaben zu den im Besitz 3,7 Millionen Eigentümer befindlicher Flurstücke, damit die Voraussetzungen für die Erhebung der Zusatzsteuer auch auf die Landstücke geschaffen werden.
Gesamten Artikel lesen »

Kriegszustand in Notaufnahmen der Krankenhäuser in Griechenland

29. November 2016 / Aufrufe: 5.795 1 Kommentar

In den Notfallstationen vieler öffentlicher Krankenhäuser in Griechenland herrschen drittweltliche Zustände.

Einer Untersuchung des Panhellenischen Verbands des Personals der öffentlichen Krankenhäuser (POEDIN) in den Notfallstationen (TEP) 61 öffentlicher Krankenhauseinrichtungen zufolge haben für die Patienten einerseits die Zunahme der bei den TEP eintreffenden Patienten um 40% und andererseits die personelle Unterbesetzung und Unterfinanzierung der Krankenhäuser, aber auch die Entwicklung vieler TEP „mit einer chaotischen räumlichen Verteilung der Praxen, Labors und Warteräume“ enorme Strapazen zum Resultat, „die Menschenleben kosten„.

Bei den TEP (turnusmäßig) Notdienst versehender großer Krankenhäuser treffen im Durchschnitt bei jeder Notdienst-Schicht 1.500 Patienten ein, und laut dem POEDIN ist der Hauptgrund die „Demontage“ der primären Gesundheitsversorgung.
Gesamten Artikel lesen »

Griechenlands Banken wollen Bargeldsteuer!

28. November 2016 / Aufrufe: 1.498 Kommentare ausgeschaltet

Die Banken in Griechenland schlagen die Besteuerung von Barabhebungen vor und argumentieren, dies würde zur Senkung der Steuerhinterziehung beitragen.

Die Banken in Griechenland schlagen der Regierung ein Dutzend Maßnahmen zur Bekämpfung der Steuerhinterziehung vor, allem voran mithilfe der Stärkung der elektronischen Geschäftsvorgänge und der Einschränkung der Verwendung von Bargeld in der Wirtschaft.

Wie die griechische Zeitung „Kathimerini“ berichtete, ist die Besteuerung von Barabhebungen eine der Maßnahmen zur Minderung der Steuerhinterziehung, da Bargeld in einem großen Grad in die „schwarze“ Wirtschaft geleitet wird oder zumindest leicht geleitet werden kann.
Gesamten Artikel lesen »

Griechenlands Bürger bezahlen Steuern mit Matratzengeld

27. November 2016 / Aufrufe: 2.814 Kommentare ausgeschaltet

Die privaten Haushalte in Griechenland greifen offensichtlich ihre letzten Barreserven an um ihren steuerlichen Verpflichtungen nachkommen zu können.

Der größte Teil der direkten Steuern, welche in Griechenland die Steuerpflichtigen in den letzten Monaten des Jahres 2016 entweder zur Einkommensteuer oder Immobiliensteuer (ENFIA) entrichteten, wurde mit Abhebungen … aus der Matratze bezahlt.

Dieser Betrag wird auf etwa 5 Mrd. Euro veranschlagt und ist die Summe, um die das wie von der Griechischen Bank verzeichnete auf dem Markt in Umlauf befindliche Geld abnahm.
Gesamten Artikel lesen »

Türken fliehen nach Griechenland

26. November 2016 / Aufrufe: 1.183 Kommentare ausgeschaltet

Um dem Pogrom in der Türkei gegen vermeintliche Anhänger Gülans zu entgehen, treffen in Griechenland immer wieder türkische Staatsbürger ein und ersuchen um Asyl.

Unter der Furcht der Verfolgungen entschieden sie sich zur Flucht: Die am vergangenen Sonntag (20 November 2016) auf der griechischen Ägäis-Insel Chios aufgegriffenen vier Frauen aus der Türkei versuchten, wieder mit ihren Männern zusammenzukommen, die zuerst geschafft hatten, ins Ausland zu entkommen.

Allesamt bei auf irgend eine Weise mit Fethullah Gülen in Relation stehenden Trägern, Instituten und Behörden beschäftigt, hatten auch sie sich nach dem gescheiterten Putsch des 15 Juli 2016 entschieden, ihr Vaterland zu verlassen.
Gesamten Artikel lesen »

Steiler Anstieg der Geschlechtskrankheiten in Griechenland

25. November 2016 / Aufrufe: 1.432 Kommentare ausgeschaltet

In Griechenland wird in den letzten Jahren eine beunruhigende Zunahme der mittels sexueller Kontakte übertragenen Krankheiten verzeichnet.

Die Neuinfektionen mit sogenannten Geschlechtskrankheiten zeigen in Griechenland in den letzten Jahren einen steilen Anstieg.

Hauptfaktoren für diese Zunahme sind laut den Venerologen und Dermatologen der Mangel an Informierung hauptsächlich bei den jungen Leuten und die großen durch Griechenland ziehenden Migrantenströme.
Gesamten Artikel lesen »

Griechenland zwischen Trump und Troika

24. November 2016 / Aktualisiert: 09. Oktober 2017 / Aufrufe: 2.198 3 Kommentare

Eine Analyse der möglichen Folgen der Wahl Trumps für Griechenland.

Zwischen Trump und der Troika“ lautet der Titel einer Analyse über Griechenland, die in der renommierten Zeitschrift Foreign Affairs publiziert wird.

In dem von Akis Georgakellos und Charis Mylonas signierten Text erfolgt eine Einschätzung der Folgen der Wahl Trumps für Griechenland, aber auch bezüglich der Probleme, denen das Land begegnet, um die zweite Bewertung (des griechischen Programms) zu Ende zu bringen und die Partner zu überzeugen, ihm eine Entlastung der Verschuldung zu gewähren.
Gesamten Artikel lesen »

Rapider Anstieg der Erbausschlagungen in Griechenland

23. November 2016 / Aktualisiert: 09. Oktober 2017 / Aufrufe: 1.970 Kommentare ausgeschaltet

Infolge der enormen Überbesteuerung und stetig steigenden Belastungen der Haushalte wird in Griechenland eine wahre Explosion der Erbschaftsausschlagungen verzeichnet.

Nach der Bewegung „Ich zahle nicht“ kommt in Griechenland nun die Bewegung „Ich erbe nicht“ … . Die sogenannte Einheitliche Immobilienbesitz-Steuer (ENFIA), die Erhöhung der Steuern auf immobiles Vermögen und die Schulden an Fiskus und Banken führten in Kombination mit der immer mehr belasteten wirtschaftlichen Situation der privaten Haushalte zu einem explosiven Anstieg der Anträge auf Erbschaftsausschlagungen.

Während vor einigen Jahren in Griechenland die Anzahl der beantragten Erbausschlagungen noch minimal war, „drängeln“ sich inzwischen die Erben bei den Verwaltungsgerichten des Landes um den Antrag zu stellen, mit dem sie … Erbschaften loswerden.
Gesamten Artikel lesen »

60000 Bewerbungen für 550 Stellen bei Fraport in Griechenland

22. November 2016 / Aufrufe: 1.891 1 Kommentar

Im Rahmen der Übernahme 14 peripherer Flughäfen in Griechenland will die Fraport zu 550 Einstellungen schreiten, für die bereits 60000 Bewerbungen eingereicht wurden.

Giorgos Vilos, Business Development Director bei der Fraport-Greece, betonte die Notwendigkeit, dass die Arbeiten am internationalen Flughafen „Makedonia“ der Stadt Thessaloniki in Nordgriechenland rechtzeitig vollendet werden und in diese Richtung alle involvierten Träger beitragen.

Es wird ein großes Problem entstehen, wenn inmitten der touristischen Sommerperiode noch Arbeiten ausgeführt werden„, meinte er gegenüber der griechischen Nachrichtenagentur ANA-MNA und bezog sich damit auf die für 2017 programmierten Arbeiten, die Wartung und Verstärkung der Pisten betreffen, und speziell jene, die am Schnittpunkt der Start- und Landebahnen erfolgen werden.
Gesamten Artikel lesen »

Griechenlands Bürger misstrauen den Medien

21. November 2016 / Aufrufe: 931 1 Kommentar

In Griechenland halten fast drei Viertel der Bürger die nationalen Medien für unzuverlässig und speziell dem Fernsehen vertrauen sogar nur 16 Prozent.

Laut einer Untersuchung des Eurobarometers für das Jahr 2016 erachten nur 26% der Bürger in Griechenland, die nationalen Masseninformationsmedien (MIM) bieten zuverlässige Informationen, gegenüber 53% in der EU.

In der selben Untersuchung glauben in den Mitgliedstaaten der EU 57% und in Griechenland 87% der Bürger nicht, „dass ihre nationalen Masseninformationsmedien frei von politischen und kommerziellen Drücken sind„.
Gesamten Artikel lesen »