Archiv

Archiv für Januar, 2016

In Griechenland treffen immer weniger Syrer ein

31. Januar 2016 / Aufrufe: 1.407 Kommentare ausgeschaltet

Laut der Frontex befinden sich unter den in Griechenland eintreffenden Flüchtlingen und Immigranten immer weniger Syrer.

Wie am 29 Januar 2015 die europäische Grenzschutz-Organisation Frontex bekannt gab, ist der Anteil der Syrer unter den aus der Türkei auf den griechischen Inseln eintreffenden Immigranten in den letzten Monaten signifikant gesunken – im Gegensatz zu den Irakern.

Im Durschnitt machten die während der gesamten Dauer des Jahres 2015 registrierten Syrer 56% der Gesamtheit der Immigranten aus. Diese Analogie sank auf 51% im Oktober, auf 43% im November und auf 39% im Dezember 2015, erklärte die Bekanntmachung der Frontex.
Gesamten Artikel lesen »

Griechenland kann Europa immer noch zerbrechen lassen

31. Januar 2016 / Aktualisiert: 06. Februar 2017 / Aufrufe: 1.654 6 Kommentare

Griechenland und seine Schwierigkeiten könnten die europäische Einheit nach wie vor zum Zerbrechen zu bringen.

Wenige Monate und eine Million Immigranten früher waren die wirtschaftlichen Probleme Griechenlands das größte Thema in Europa. Trotz des Rettungsprogramms des vergangenen Jahres (2015) können jedoch Griechenland und seine Schwierigkeiten die europäische Einheit immer noch an den Rand des Abgrunds bringen, da der Prozess der Reformierung des Landes auf eine Kollision zusteuert.

Während der griechische Premierminister Alexis Tsipras und seine Partei, sie SYRIZA, ein Jahr an der Macht (sprich den Jahrestag der Parlamentswahlen im Januar 2015) feiern, werden sie zu einer schwierigen Frage geführt: der Versicherungsreform. Die griechischen Gewerkschaftsorganisationen haben auf die Drohungen bezüglich der Kürzungen der Renten mit Streiks und wütenden Protesten geantwortet.
Gesamten Artikel lesen »

Genehmigungssystem für Investitionen in Griechenland ist krank

30. Januar 2016 / Aufrufe: 1.194 Kommentare ausgeschaltet

Staatssekretär Dimitris Mardas spricht in Zusammenhang mit der Genehmigung von Investitionen in Griechenland von einer den Wahnsinn tangierenden Bürokratie.

In einem Gespräch mit dem griechischen Radiosender „Praktorio 104,9 FM“ charakterisierte Dimitris Mardas, Staatssekretär im griechischen Außenministerium, das Thema der Erteilung von Genehmigungen für neue Investitionen in Griechenland als eine „den Wahnsinn tangierende Bürokratie„.

Herr Mardas bezog sich charakteristisch auf den Fall der unter dem Namen „Atalanti Hills“ angestrebten großen touristischen Investition, wegen der – wie er sagte – die Investoren seit 2006 strapaziert werden, um die Anlage zu deblockieren und in Betrieb zu nehmen, die 7.000 Arbeitnehmer beschäftigen werden wird.
Gesamten Artikel lesen »

Griechenland und Israel vereinbaren Zusammenarbeit

29. Januar 2016 / Aktualisiert: 07. Oktober 2017 / Aufrufe: 1.460 4 Kommentare

Bei dem Besuch des griechischen Premierministers in Israel wurden Vereinbarungen über Kooperationen zwischen Griechenland und Israel auf acht Bereichen unterzeichnet.

Der am Mittwoch (27 Januar 2016) erfolgte Besuch des griechischen Premierministers Alexis Tsipras und einer zehnköpfigen Delegation von Ministern in Israel wurde mit der Unterzeichnung einer Vereinbarung über die Zusammenarbeit auf einer Reihe von Bereichen wie Energie, Seetransporte, Innovationen, Wassertechnologien, Beförderungen, Tourismus, Sicherheit und Handelskooperationen besiegelt.

Sowohl Griechenlands Premierminister als auch sein israelische Amtskollege Benjamin Netanjahu betonten in ihren gemeinsamen Erklärungen nach ihrer – innerhalb von zwei Monaten zweiten – Begegnung, die Entwicklung der bilateralen Beziehungen zwischen den beiden Ländern werde zu Stabilität und Frieden in der gesamten Mittelmeer-Region beitragen, während sie sich spezieller auch auf die signifikante Vereinbarung über den Transport von Erdgas und elektrischen Strom bezogen.

Es sei angemerkt, dass Alexis Tsipras und Benjamin Netanjahu sich am nächsten Tag (28 Januar 2016) in Nikosia zu einem trilateralen Treffen auch mit dem zyprischen Präsidenten Nikos Anastasiadis einfanden.
Gesamten Artikel lesen »

Griechenland soll Flüchtlinge ersäufen

29. Januar 2016 / Aufrufe: 3.418 4 Kommentare

Laut dem griechischen Migrationsminister Giannis Mouzalas wurde Griechenland aus Belgien aufgefordert, Flüchtlinge und Immigranten aufs Meer zurückzuschicken.

Im Nachhall der am vergangenen Montag (25 Januar 2016) in Holland stattgefundenen Konferenz zu dem Problem mit den Immigranten gab Griechenlands Minister für Migrationspolitik,  Giannis Mouzalas, in der Sendung Newsnight des BBC ein Interview zu dem Immigrantenproblem und erklärte zur großen Überraschung des Journalisten, „die Belgier sagten uns, wir sollen die Flüchtlinge auf das Meer zurückschicken„.

Auf eine Frage des Journalisten bezüglich des Vorschlags der Belgier, in Griechenland große Lager zur Internierung der Immigranten zu schaffen, erklärte der Minister für Migrationspolitik: „Die Belgier sagten uns, wir sollen die Immigranten auf das Meer zurückschicken. Sie sagten zu uns: ‚Brecht das Gesetz. Wir haben Angst. Es ist uns egal, ob sie ertrinken.‘„, betonte der Minister und fügte an, wahrscheinlich habe keiner der anderen Minister dies akzeptiert.
Gesamten Artikel lesen »

Griechenlands Seegrenzen sind unkontrollierbar

28. Januar 2016 / Aufrufe: 1.805 7 Kommentare

Während Demagogen Athen vorwerfen, zu viele Immigranten durchzulassen, vertritt die Frontex, es sei unmöglich, die Seegrenzen Griechenlands zu kontrollieren.

Zur Stunde, wo Athen von gewissen seiner europäischen Partner, die ihm vorwerfen, übermäßig viele Immigranten hereinzulassen, Kritik erfährt, unterstreicht die Frontex, sprich die europäische Organisation für die Verwaltung der operativen Kooperation an den Außengrenzen der Mitgliedstaaten der Europäischen Union, rechtliche und geographische Hindernisse erschweren die effiziente Kontrolle der Grenzen Griechenlands.

Wenn unsere Boote auf dem Meer Immigranten einsammeln, ist es für die Frontex rechtlich einfach unmöglich, sie zu repatriieren. „So war es schon immer, das ist das Prinzip der Nicht-Zurückweisung„, erklärte gegenüber der französischen Nachrichtenagentur die gerade von der griechischen Insel Lesbos nach Polen zurückgekehrte Sprecherin der Organisation, die ihren Sitz in Warschau hat.
Gesamten Artikel lesen »

Juncker will Griechenland im Flüchtlingsthema isolieren

27. Januar 2016 / Aufrufe: 2.051 11 Kommentare

Laut einem Bericht auf Politico scheint auch Kommissions-Chef Juncker die Isolierung Griechenlands im Flüchtlingsthema vorantreiben zu wollen.

Laut einem auf der Website Politico am 26 Januar 2016 publizierten Artikel unterstützt Jean-Claude Juncker, Präsident der Europäischen Kommission, in einem am vergangenen Montag (25 Januar 2016) an den slowakischen Premierminister gesendeten Antwortschreibens die Vorschläge Sloweniens bezüglich der Verstärkung der Grenzen der Ehemaligen Jugoslawischen Republik Mazedoniens (FYROM) zu Griechenland, damit die Immigranten-Ströme in den Norden (Europas) eingeschränkt werden.
Gesamten Artikel lesen »

Griechenland wird wieder das Geld ausgehen

27. Januar 2016 / Aktualisiert: 07. Oktober 2017 / Aufrufe: 2.428 3 Kommentare

ESM-Chef Klaus Regling vertritt, Griechenland werde trotz einer Verbesserung seines Verhältnisses zu den Gläubigern früher oder später wieder das Geld ausgehen.

Klaus Regling, geschäftsführender Direktor des Europäischen Stabilitätsmechanismus (ESM), schlägt erneut die Alarmglocke, da er in einem Interview an die französische Zeitung Le Figaro erklärte, zwar Anzeichen einer Verbesserung in der „Atmosphäre“ in dem Verhältnis Griechenlands zu seinen internationalen Gläubigern zu sehen, jedoch werde es für Griechenland „früher oder später ein Finanzierungsproblem geben„.

Spezieller betonte Herr Regling charakteristisch, „die Atmosphäre ist völlig anders. Die ersten sechs Monate des vergangenen Jahres waren eine Katastrophe.
Gesamten Artikel lesen »

Anstieg der Lebensmittelpreise in Griechenland

26. Januar 2016 / Aufrufe: 2.997 Kommentare ausgeschaltet

Trotz Rezession, Deflation und Rückgang der Einkommen wird in Griechenland ein stetiger Anstieg der Lebensmittelpreise verzeichnet.

Aus den offiziellen Angaben der nationalen griechischen Statistikbehörde (ELSTAT) ergeben sich kontinuierliche Erhöhungen bei den Preisen der Grundnahrungsmittel. Wie aus einer Untersuchung der griechischen Zeitung „Ethnos“ hervorgeht, „rennt“ die Teuerung bei den Lebensmitteln trotz der fünfjährigen Rezession, der Deflation und der dramatischen Schrumpfung der Einkommen.
Gesamten Artikel lesen »

Humanitäre Hilfe aus Deutschland für Griechenland

26. Januar 2016 / Aktualisiert: 14. September 2016 / Aufrufe: 1.502 4 Kommentare

Dank einer privaten Initiative wurden aus Deutschland 18 Paletten mit medizinischem Material für Krankenhäuser und Sozialpraxen nach Griechenland geschickt.

Gerasimos Miaris stammt aus Kerkyra, lebt jedoch inzwischen dauerhaft in Bochum. Kalliopi Brandstäter mag aus Katalonia in Pieria stammen, ihr Leben ist aber in Hamburg „aufgebaut“. Keiner von ihnen vergisst jedoch Griechenland. Somit begannen sie vor drei Monaten in Zusammenarbeit und mit Unterstützung in Deutschland lebender Griechen und einfacher deutscher Bürgern, einer humanitären Mission eine Grundlage zu verleihen, die am vergangenen Sonntag (24 Januar 20156) an ihrem Zielort angelangen sollte.

(Hinweis: Der gegenwärtige Beitrag basiert auf bereits am Samstag, dem 23 Januar 2016 publizierten Berichten und die zeitliche Planung könnte sich infolge der aktuellen Ereignisse in Griechenland verschoben haben.)
Gesamten Artikel lesen »