Tsipras‘ Wahlsieg in Griechenland könnte die Märkte beruhigen

23. September 2015 / Aufrufe: 458

Das Wall Street Journal vertritt, der erneute Wahlsieg der SYRIZA in Griechenland könnte die Finanzmärkte beruhigen.

Wie das Wall Street Journal (WSJ) berichtet, tritt Alexis Tsipras nach seinem imposanten Sieg bei den Parlamentswahlen am 20 September 2015 erneut das Amt des Premierministers Griechenlands an, nur dass er diesmal den Auftrag hat, die harte Austerität umzusetzen, die er im Januar 2015 zu bekämpfen gewählt worden war.

Laut dem WSJ deutet die Aufrechterhaltung der Popularität des Alexis Tsipras trotz einer Reihe von Fehltritten und Richtungswechseln während seiner ersten Amtszeit als Premierminister darauf hin, dass er persönlich und die SYRIZA ermächtigt sind, die im Sommer dieses Jahres mit den europäischen Partnern unterzeichnete Rettungsvereinbarung trotz der darin umfassten schmerzhaften Austeritäts-Maßnahmen umzusetzen.

(Quelle: dikaiologitika.gr)

Kommentare sind geschlossen