Aufruf zur Folterung von Anarchisten in Griechenland

26. Juli 2015 / Aufrufe: 4.883

Ein Offizier der Polizei in Griechenland ermunterte seine Kollegen öffentlich zur analen Vergewaltigung festgenommener Anarchisten mit dem Schlagstock.

Ein Offizier der Polizei in Griechenland, der bei den letzten Beurteilungen im März 2015 sogar in den Rang des Polizeidirektors befördert wurde, rief auf seinem persönlichen Facebook-Account offen zur Folterung von Anarchisten auf.

Der Post wird nachstehend in deutscher Übersetzung wiedergegeben (sorry wegen der Diktion, die dem originalen Text folgt).

Steckt ihnen den Schlagstock in den Arsch – ohne Vaseline!

Ich denke, es ist die Stunde gekommen, dass wir den festgenommenen Anarchisten – und zwar buchstäblich – den Schlagstock in den Arsch stecken !!!!!!!!!! Und OHNE Vaseline ………… ICH WIEDERHOLE, BUCHSTÄBLICH !!!!!!!!!! UND ICH ERMUNTERE DIE KOLLEGEN DER KRIMINALPOLIZEI IN ATTIKA UND THESSALONIKI, ES ZU TUN !!!!!!!!

Aufruf zu polizeilicher Folterung von Anarchisten in Griechenland
Aufruf zu polizeilicher Folterung von Anarchisten in Griechenland
(Quelle: tvxs.gr, 22.07.2015)

Unter der (Moment-) Aufnahme steht der Satz: „Ein Video von Anarchisten, die zu „beweisen“ anstreben, dass die Polizisten nicht unverwundbar sind.

Nach den Dimensionen, die das Thema im Internet annahm, löschte der in Rede stehende Polizeibeamte den strittigen Post von seiner Seite und tauschte auch das Foto seines Profils aus. Nun wird auf die Reaktion der Polizeiführung sowie auch darauf gewartet, ob eine interne Untersuchung angeordnet werden wird.

(Quelle: tvxs.gr)

  1. jörg
    26. Juli 2015, 09:26 | #1

    da stellt sich die Frage, wo sind die Anarchisten

  2. Lockez
    26. Juli 2015, 11:28 | #2

    Egal in welchem Land bzw. Staat, es ist immer das gleiche mit der sogenannten Polizei. Diese Bioroboter schalgen brutal friedliche Demonstranten auf Befehl nieder und die meisten Biobots haben sogar noch Spass daran. Da brauchen die sich nicht wundern, dass der Hass, den diese Minusmenschen gesäht haben, wieder Retour geht.
    Da ich selber Anarchist bin, gehen mir solche menschenverachtende Forderungen mächtig auf den Nerv. Als Anarcho ist man nicht LINKS oder RECHTS, denn beides ist voll daneben, denn diese Idioten verehren auch nur ehemalige Massenmörder (Hitler, Stalin, Mao, ect.)! Und unsere EU-DÄMONKRATEN neigen auch zu solch Verbrechen und haben schon lange die Hirne von Militär und Polzei komplett gewaschen, daher sind leider die meisten (Nicht alle !) Leute beim Militär und der Polizei nur Biobots und Zombies. Die verbrecherischen Geheimdienste sind noch bösartiger und krimineller, die haben ihren Verstand und ihre Moral längst an Satan abgeben, genauso wie die 3 Welt-Religionen. Alles Untertanen und Arschkriecher des bösartigen NWO-Systems !

  3. Habnix
    26. Juli 2015, 13:44 | #3

    Einmal eine Provokation um Massen-Unruhen hervor zu rufen,die dann eine Begründung liefern, zum zweiten um Menschen zu verängstigen und sich zu fragen: „Bin ich ein Anarchist? Besser ich verhalte mich lieber Konform.“

Kommentare sind geschlossen