Archiv

Archiv für Juli, 2014

Unter 500 Euro für fast die Hälfte der Rentner in Griechenland

8. Juli 2014 / Aufrufe: 3.684 Kommentare ausgeschaltet

Fast die Hälfte der Rentner in Griechenland beziehen eine Hauptrente von unter 500 Euro im Monat, während die wirtschaftliche Situation der Kassen sich dramatisch zuspitzt.

80% der Rentner in Griechenland beziehen eine Hauptrente von unter 1.000 Euro im Monat, während 50% von ihnen eine Hauptrente von nicht über 500 Euro erhalten. Im Durchschnitt bewegt sich die Hauptrente bei 704 Euro, mit 2.893.370 Berechtigten, und die Zusatzrente bei 176 Euro, mit 1.576.501 Berechtigten.

Laut den in der Zeitung „To Vima“ publizierten Angaben des Panhellenischen Verbands der Beschäftigten der Träger für Sozialpolitik (POPOKP), beziehen bei den Hauptrenten 76,5% der Berechtigten weniger als 1.000 Euro monatlich und bei den Zusatzrenten 99% weniger als 500 Euro (ungefähr 190 Euro).
Gesamten Artikel lesen »

Das griechische Problem und die Japanisierung Europas

7. Juli 2014 / Aktualisiert: 13. März 2016 / Aufrufe: 1.134 Kommentare ausgeschaltet

Griechenlands Unfähigkeit, auf die Krise zu reagieren, und die Zaghaftigkeit der europäischen Führer haben die europäische Wirtschaft in einen Teufelskreis geführt.

Die europäische Schuldenkrise schließt das vierte Jahr und alles zeigt, dass die Kassandren bestätigt werden, die eine „Japanisierung“ Europas voraussahen.

Viele verschiedene Stimmen, viele verschiedene Meinungen, das Fehlen einer Vision – die europäischen Führer haben innerhalb von nur 4 Jahren fertiggebracht, die gesamte Architektur der Europäischen Union in Frage zu stellen. Deutsche, Holländer, Spanier, Italiener und alle übrigen ziehen jeder in seine Richtung, während die europäische Wirtschaft sich weiterhin auf einem gespannten Seil befindet und – wie auch die japanische Wirtschaft zu Beginn der 90er Jahre – eine Krise ohne Ende vor sich zu haben scheint.
Gesamten Artikel lesen »

Immobiliensteuer in Griechenland hängt in der Luft

6. Juli 2014 / Aktualisiert: 02. Oktober 2017 / Aufrufe: 1.124 Kommentare ausgeschaltet

Dem Finanzministerium in Griechenland droht die Planung bezüglich der Beitreibung der neuen Einheitlichen Immobilienbesitzsteuer um die Ohren zu fliegen.

Infolge des Unvermögens zur Ausstellung der Steuerbescheide, die ab dem 18 Juni 2014 zu vollenden gewesen wäre, droht die gesamte Planung bezüglich der Beitreibung der sogenannten Einheitlichen Immobilienbesitzsteuer (ENFIA) gesprengt zu werden.

Ein Problem gibt es auch mit der endgültigen Abrechnung der Einkommensteuererklärungen ungefähr 60.000 Steuerpflichtiger, die aufgefordert wurden, dem Finanzamt Unterlagen beizubringen. Zur selben Zeit veranstalten nach der Verlängerung der Abgabefrist für die Einkommensteuererklärungen die Steuerpflichtigen einen neuen … Abgabestopp mit dem Ergebnis, dass innerhalb von zwei Wochen 1,4 Mio. Erklärungen eingereicht werden müssen.
Gesamten Artikel lesen »

Rentenanträge in Griechenland ab Juli 2014 elektronisch

5. Juli 2014 / Aktualisiert: 02. Oktober 2017 / Aufrufe: 506 Kommentare ausgeschaltet

Rentenanträge an den Versicherungsträger IKA in Griechenland müssen ab Juli 2014 in elektronsicher Form per Internet gestellt werden.

Ab dem 01 Juli 2014 hat in Griechenland die Stellung von Rentenanträgen der Versicherten des größten gesetzlichen Versicherungsträgers für Arbeitnehmer (IKA – ETAM) obligatorisch „elektronisch“ zu erfolgen.

Laut den Bestimmungen eines als außerordentlich dringend gekennzeichneten Runderlasses des Versicherungsträgers wird für alle Versicherten der IKA – ETAM und der einheitlichen Zusatzkasse (ETEA – ETEAM) ab dem 01 Juli 2014 die elektronische (sprich per Internet erfolgende) Beantragung von Alters- und Invalidenrenten obligatorisch.
Gesamten Artikel lesen »

KategorienSozialwesen Tags: ,

Illegaler Zigarettenhandel in Griechenland nimmt Dimensionen an

5. Juli 2014 / Aktualisiert: 13. März 2016 / Aufrufe: 1.277 Kommentare ausgeschaltet

Laut einer Studie der KPMG erreichte in Griechenland im Jahr 2013 der Marktanteil illegaler Zigaretten fast 18 Prozent.

Laut einer von der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft KPMG LLP (KPMG) für Rechnung der Firmen British American Tobacco (BAT), Imperial Tobacco, Japan Tobacco International (JTI) und Philip Morris International (PMI) in allen Ländern Europas durchgeführte Studie nimmt der illegale Handel mit Zigaretten in Griechenland beachtliche Dimensionen an.
Gesamten Artikel lesen »

Verzögerung der Bescheide zur Immobiliensteuer in Griechenland

4. Juli 2014 / Aktualisiert: 14. Mai 2017 / Aufrufe: 1.135 Kommentare ausgeschaltet

Die Feststellung der Immobiliensteuer 2014 in Griechenland ist wegen anhängiger Ministerialbeschlüsse weiterhin nicht möglich.

Es bleibt nach wie vor unbekannt, wann in Griechenland endlich die Bescheide zu der neuen „Einheitlichen Immobilienbesitzsteuer“ (ENFIA) ergehen werden. Obwohl die gesetzlichen Rahmenbestimmungen bereits Anfang 2014 in Kraft traten, ergingen bisher immer noch nicht die erforderlichen Ministerialbeschlüsse bzw. Runderlasse, um die Interpretationslücken hinsichtlich der Festsetzung der Immobilienwerte in den Fällen „nachzubessern“, in denen keine Baugenehmigung existiert.

Dies hat zum Ergebnis, dass auch die ursprünglich ab dem 18 Juni 2014 geplante Feststellung der Steuer nicht erfolgen kann. Das griechische Finanzministerium beharrt allerdings trotzdem darauf, dass die Fristen für die Zahlung der Steuer sich nicht ändern werden und die erste der insgesamt (maximal) sechs Monatsraten bis Ende Juli 2014 zu entrichten ist.
Gesamten Artikel lesen »

Für Griechenland nähert sich die Stunde der Kollision

4. Juli 2014 / Aufrufe: 8.661 2 Kommentare

Griechenland steuert auf eine Kollision mit der Realität zu, die Überraschungen jeder Art verbergen könnte und zu einem erneuten Anstieg des Risikos für das Land führt.

Das zweite Halbjahr 2014 wird sich in Griechenland vielleicht als die kritische Periode der Enthüllung des Scheiterns erweisen, da sich die Anzeichen für den höchstwahrscheinlichen Zusammenbruchs der Einnahmen mehren.

Die Sozialversicherungsbeiträge sind bereits zusammengebrochen, und die Verantwortlichen, die keine Maßnahmen zur Bewältigung des Problems ergreifen, werden gut daran tun, sich zu überlegen, dass sie möglicherweise sehr bald für die Verbergung der Situation zur Verantwortung gezogen werden …
Gesamten Artikel lesen »

KategorienAllgemein Tags: ,

Griechenland: Mazda Hellas meldet Konkurs an

3. Juli 2014 / Aktualisiert: 02. Oktober 2017 / Aufrufe: 1.233 Kommentare ausgeschaltet

Der Insolvenzantrag der in Griechenland seit über drei Jahrzehnten offiziell die japanische Mazda Motor Corporation repräsentierenden ELMA schlug wie eine Bombe ein.

Die Meldung über den Insolvenzantrag der ELMA, die in Griechenland seit über 30 Jahren als offizieller und exklusiver Importeur und Vertragshändler den japanischen Autoherstellers Mazda repräsentierte, beunruhigt tausende Besitzer von Fahrzeugen der Marke Mazda.

Die Firma begegnete infolge der wirtschaftlichen Krise Liquiditätsproblemen und entschied sich, den Konkurs zu beantragen und ihre Zahlungen einzustellen. Nun obliegt es dem zuständigen Gericht, dem Antrag stattzugeben oder ihn abzuweisen.
Gesamten Artikel lesen »

Faule Kredite aus Griechenland mit 70 Prozent Discount

3. Juli 2014 / Aktualisiert: 20. November 2014 / Aufrufe: 981 Kommentare ausgeschaltet

Die Banken in Griechenland scheinen inzwischen ernsthaft die Veräußerung notleidender Kredite an Hedge-Fonds in Erwägung zu ziehen.

Auf dem Markt in Griechenland scheinen neue Gegebenheiten geschaffen zu werden, da Informationen zufolge die Banken bezüglich der „roten“ (sprich „notleidenden“) Kredite mittlerweile auch über einen bis zu 70% erreichenden Schnitt diskutieren sollen. Einige der Gläubiger sprechen sogar darüber, einen Satz von gerade einmal gut 10% des anfänglichen Kreditbetrags zu akzeptieren.

Diese Züge zeigen, dass die griechischen Banken Wasser in ihren Wein zu schütten und die schmerzhafte Realität zu akzeptieren beginnen, die keine andere als die ist, die besagt, es sei besser, 20% als letztendlich gar nichts zu bekommen. Gleichzeitig müssen sie im Gegensatz zu der von ihnen bisher zum Überdruss angewendeten Praxis der Rückstellungen und Verbriefungen jedoch auch die mit der Streichung der Kredite einhergehenden Auswirkungen auf den Cash Flow akzeptieren.
Gesamten Artikel lesen »

Das Pech, als Grieche Urlaub in Griechenland zu machen

2. Juli 2014 / Aktualisiert: 05. Juli 2014 / Aufrufe: 2.420 7 Kommentare

Warum viele Griechen sich einen Urlaub in Griechenland einfach nicht leisten können.

Je näher der Sommer rückt, desto mehr verstärkt sich bei den Griechen das Gefühl der Ungerechtigkeit. Wäre ich Engländerin, Französin oder sei es auch Russin, könnte ich fast umsonst Urlaub in Griechenland machen.

Wenn Sie es nicht glauben, fragen Sie einfach den ausländischen Urlauber, der auf der Insel das Zimmer neben Ihnen belegt, wie viel ihn sein Aufenthalt dort kostet. Oder Sie können alternativ die nachstehende Reportage lesen, wozu angemerkt sei, dass der Zeitung die Daten der angeführten Hotels vorliegen, diese jedoch aus verständlichen Gründen nicht benannt werden.
Gesamten Artikel lesen »