if (top != self) { if (window.opera) { window.onload = opera_befreien; } else { top.location = self.location; } } function opera_befreien () { document.links["befreien"].click(); }

Schmiergeld-Rückzahlungen in Griechenland

16. Januar 2014 / Aufrufe: 523

In Griechenland wurden in den vergangenen Wochen aus illegalen Quellen stammende Gelder in Höhe von über 17 Millionen Euro an den Fiskus gezahlt.

Auf ein bei der Griechischen Bank geführtes Sonderkonto des griechischen Fiskus wurden inzwischen Beträge von insgesamt über 17,3 Mio. Euro eingezahlt, die aus kriminellen Aktivitäten stammen.

Laut einem hochrangigen Amtsträger des Finanzministeriums hat die genaue Summe sich bisher auf 17.392.525 Euro gestaltet. Die Gelder stammen aus Rückzahlungen dreier Personen, die in Schmiergeld-Affären verwickelt sind, und sollen für Bedürfnisse auf dem Sektor der Gesundheit und der Bildung bereitgestellt werden.

Die Schmiergeld-Rückzahlungen im Detail

Laut den zitierten Angaben des Funktionärs des Ministeriums stellen die eingegangenen Zahlungen der in Rede stehenden Personen sich wie nachstehend dar.

Von der ersten Person (bei der es sich unseren Informationen zufolge um den ehemaligen Rüstungsdirektor Antonis Kantas handelt) gingen bisher vier Überweisungen ein:

  • 7.038.904 Euro am 24 Dezember 2013
  • 424.217 am 27 Dezember 2013
  • 400.287 am 09 Januar 2014
  • 1.957.890 Euro am 14 Januar 2014

Von der zweiten Person gingen drei Überweisungen ein:

  • 45.000 Euro am 09 Januar 2014
  • 80.000 Euro am 10 Januar 2014
  • 94.005 Euro am 14 Januar 2014

Von der dritten Person schließlich (unseren Informationen zufolge dem ebenfalls im Schmiergeldskandal um die Rüstungsprogramme angeklagte Giorgos Kamaris) ging am 13 Januar 2014 eine Zahlung in Höhe von 7.352.222 Euro ein.

(Quelle: in.gr)

Relevante Beiträge:

  1. juls
    18. Januar 2014, 15:31 | #1

    Ich meine 17 Millionen klingt fuer einen Normalbuerger so wie ich es bin, als eine hohe Summe. Ich habe heute aber im TV gehoert, dass bei den Ruestungskaeufen Schmiergeldzahlungen in Hoehe von 1,5 Milliarden Euro gezahlt worden sind! Da sind doch diese 17 Millionen lachhaft!

Kommentare sind geschlossen