Weißer Hai bei Kefalonia in Griechenland gefangen

8. Juli 2013 / Aufrufe: 5.132

Im Seegebiet bei der Insel Kefalonia ging einem Fischer ein kleiner weißer Hai ins Netz.

Am vergangenen Donnerstag (04 Juli 2013) ging bei der Insel Kefalonia im Seegebiet zwischen Antisamos und dem Koutsoupia-Strand einem Fischer ein kleiner weißer Hai in das Schleppnetz. Das Jungtier war augenscheinlich erst vor kurzem geboren worden und folgte offensichtlich seiner Mutter.

Der weiße Hai kann auch Menschen gefährlich werden und ist von einer doppelten Reihe nach innen gerichteter Zähne charakterisiert. Im Februar 2012 war ein sechs Meter langes Exemplar bei Korfos / Korinth gefangen worden.

Der Fischer, dem der Baby-Hai ins Netz gegangen war, teilte jedenfalls mit, der Fisch werde in der Pfanne landen und mit Knoblauchpüree serviert werden.

(Quelle: Zougla.gr)

  1. Catalina
    9. Juli 2013, 00:08 | #1

    Das arme Haifisch-Baby. Kaum geboren und schon in der Pfanne 🙁
    Möge die Mutter ihre Zähne ins Fischerboot bohren …
    (Man sollte die Italiener warnen, die schwimmen bevorzugt in der Gegend 😉

  2. Rudi
    9. Juli 2013, 08:03 | #2

    Wie dieses Beispiel zeigt, ist doch eher der Mensch für weiße Haie gefährlich als umgekehrt. Und nicht nur für diese eleganten Tiere.

  3. 17. August 2013, 14:13 | #3

    Also eigentlich mag ich ja Griechenland und seine Einwohner über alles. Da ich aber Haie mindestens genauso gerne mag und diese faszinierenden Tiere dringend unseren Schutz bedürfen, wünsche ich dem betreffendem Fischer von ganzem Herzen eine ordentliche Quecksilber-Vergiftung.

Kommentare sind geschlossen